NaturEnergie AG

Partnerschaft bekräftigt: RICOSTA produziert mit grünem Strom von NaturEnergie (Mit Bild)

    Grenzach-Wyhlen (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Die RICOSTA-Schuhfabriken GmbH unterzeichnete einen neuen Liefervertrag mit dem Ökostromproduzenten NaturEnergie. Bereits seit zehn Jahren bezieht das Unternehmen regenerativen Strom von NaturEnergie. Durch den langjährigen Bezug von Strom aus erneuerbarer Wasserkraft hat RICOSTA insgesamt den Ausstoß von mindestens 3.000 Tonnen klimaschädlichem Kohlendioxid vermieden. Zusätzlich leistet das Unternehmen als "NaturEnergie Gold"-Kunde einen wertvollen Beitrag zum Ausbau der regenerativen Energieerzeugung.

    Bei RICOSTA mit Stammsitz in Donaueschingen spielt der nachhaltige Umweltschutz seit jeher eine wesentliche Rolle.  "Unser freiwilliges Engagement für den Umweltschutz begreifen wir als unverzichtbaren Bestandteil unternehmerischer Gesamtverantwortung, eine tätige Rücksichtnahme auf unsere gemeinsame Umwelt und der Sicherung einer hohen Lebensqualität" betont Jörg Ertl, Marketing-Chef des Unternehmens. Strom der Marke "NaturEnergie Gold" ist zu 100 Prozent regenerativ erzeugt und stammt ausschließlich aus dem Energiedienst Wasserkraftwerk Grenzach-Wyhlen am Hochrhein. "NaturEnergie Gold" wird von EnergieVision e. V. zertifiziert und trägt das "ok-power"-Label, das dem Produkt einen zusätzlichen Umweltnutzen bestätigt. Der Preis für "NaturEnergie Gold" enthält einen Förderbeitrag mit dem Abnehmer den Aus- und Neubau von Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken unterstützen. Gefördert werden Anlagen, die ohne diese Förderung nicht wirtschaftlich errichtet und betrieben werden könnten. Durch das Engagement von RICOSTA und anderen Kunden wurden in den vergangenen Jahren unter anderem rund 3.000 Quadratmeter neuer Solarenergieflächen mitgefördert.

    Anlässlich der erneuten Vertragsverlängerung überreichte Achim Geigle, Vorstand der NaturEnergie AG, dem geschäftsführenden Gesellschafter von RICOSTA, Ralph Rieker, ein Zertifikat, das den Beitrag der letzten zehn Jahre zum Klimaschutz ausweist. Durch den Verbrauch von fast sechs Millionen Kilowattstunden des umweltfreundlich erzeugten Stroms ersparte das Unternehmen der Umwelt einen Ausstoß von mindestens 3.000 Tonnen Kohlendioxid, verglichen mit dem Bezug von konventionellem Strom. "RICOSTA beweist, dass auch bei Industriekunden nicht allein der Strompreis, sondern ebenfalls die Erzeugung des Stroms zählt. Durch eine umweltfreundliche Produktion entsteht ein Mehrwert, den die Verbraucher honorieren", resümiert Achim Geigle das Umweltengagement des Unternehmens.

    NaturEnergie - Grüner Strom aus Wasserkraft

    Die NaturEnergie AG, Grenzach-Wyhlen, ist am 1. Oktober 1998 als Deutschlands erster Ökostromhändler ans Netz gegangen. Das Unternehmen beliefert rund 300.000 Kunden mit NaturEnergie-Strom, der zu 100 Prozent emissionsfrei und regenerativ überwiegend in den eigenen Wasserkraftwerken am Hochrhein produziert wird. Momentan wird für NaturEnergie in Rheinfelden ein neues Wasserkraftwerk gebaut. Das Neubauprojekt zählt mit einer Investitionssumme von 380 Millionen Euro derzeit zu einem der größten Bauvorhaben im Bereich der regenerativen Energien in Europa. www.naturenergie.de


ots Originaltext: NaturEnergie AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
NaturEnergie AG
Ingrid Mardo
Kommunikation
Tel.: 07763/81-2655
Fax: 07763/81-2701
www.naturenergie.de
ingrid.mardo@naturenergie.de



Weitere Meldungen: NaturEnergie AG

Das könnte Sie auch interessieren: