Bundesverband Musikindustrie e.V.

Musikindustrie bekennt sich zur Popkomm
Branchentreff wird um ein Jahr verschoben

    Berlin (ots) - "Wir stehen zur Popkomm, die der wichtigste Branchentreffpunkt und das Schaufenster für die Leistungsfähigkeit der deutschen Musikwirtschaft ist und bleibt", erklärten Prof. Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des BVMI, und VUT-Präsident Mark Chung übereinstimmend in Berlin. "Gemeinsam mit der Popkomm GmbH werden wir für 2010 ein neues Gesamtkonzept entwickeln, das den radikal veränderten Rahmenbedingungen der Musikwirtschaft Rechnung trägt und der Popkomm eine tragfähige Zukunftsperspektive eröffnet. Die momentane Situation ist aber auch ein Ergebnis der Untätigkeit der Politik, die beim wichtigsten Branchenthema Internetpiraterie nach wie vor den Ernst der Lage nicht erkannt hat. Wird hier nicht bald gehandelt, werden alle Anstrengungen der Branche ins Leere laufen."

    Das geplante neue Konzept soll einen stärkeren Fokus auf den Networking-Charakter sowie den Kongress legen. Außerdem soll die Öffentlichkeit stärker als bisher über attraktive Publikumsevents einbezogen werden.


ots Originaltext: Bundesverband Musikindustrie e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Weitere Informationen:

Daniel Knöll
Presse + Public Affairs
Tel: +49 (30) 59 00 38-44
E-Mail: knoell@musikindustrie.de
Internet: www.musikindustrie.de



Weitere Meldungen: Bundesverband Musikindustrie e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: