Albemarle Corporation

Albemarle und TAYF, ein Tochterunternehmen der Saudi Basic Industries Corporation (SABIC), gründen mit der Saudi Organometallic Chemicals Company (SOCC) strategisches Joint Venture für Katalysatoren

    Baton Rouge, Louisiana (ots/PRNewswire) -

    - Neues 50-50-Joint Venture wird erstes World-Scale-Werk für metallorganische Katalysatoren im Nahen Osten errichten

    Die Albemarle Corporation, (NYSE: ALB) www.albemarle.com, ein weltweit in der Herstellung innovativer Spezialkatalysatoren führendes Unternehmen, meldete heute die Gründung eines 50-50-Joint Ventures mit der Ibn Hayyan Plastic Products Company (TAYF), einem Tochterunternehmen der Saudi Basic Industries Corporation (SABIC). Das neue Unternehmen wird den Namen Saudi Organometallic Chemicals Company (SOCC) tragen. Die Joint Venture-Vereinbarung sieht vor, dass die beiden Muttergesellschaften am strategischen Standort der Industriestadt Al-Jubail am Arabischen Golf eine Produktionsanlage für metallorganische Verbindungen auf Weltklasseniveau errichten werden.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050801/ALBEMARLELOGO )

    SOCC wird das erste Unternehmen dieser Art sein, das diese Produkte in der Region herstellt. Es wird erwartet, dass der Bau des Werks im vierten Quartal 2009 beginnen wird, die Inbetriebnahme ist für Anfang 2012 geplant.

    Das neue Werk wird über die Kapazität verfügen, jährlich das Äquivalent von 6.000 metrischen Tonnen Triethylaluminium herzustellen. Triethylaluminium wird primär als Cokatalysator in Systemen des Ziegler-Natta-Typs für die Olefinpolymerisation verwendet. Das auf die Fertigung ausgerichtete Joint Venture wird gegründet, um mit seiner einzigartigen Positionierung die effektive Bereitstellung von Triethylaluminium für den wachsenden Kundenstamm in der Region zu gewährleisten.

    Mark C. Rohr, Vorsitzender und Chief Executive Officer von Albemarle, erklärte: "Wir freuen uns sehr darüber, diese Basistechnologie im Nahen Osten einzuführen. Ganz besonders freut es uns, dies in Partnerschaft mit SABIC, einem der weltweit führenden Chemieunternehmen, tun zu können. Die neue World-Scale-Produktionsanlage wird uns dabei helfen, unsere Kunden sicher und effizient zu bedienen. Gleichzeitig bietet sie eine Basis für Albemarle, um weitere Gelegenheiten, die sich in der Region eröffnen, wahrzunehmen."

    Mohamed Al-Mady, stellvertretender Vorsitzender und Chief Executive Officer von SABIC, sagte: "Dieses Joint Venture stellt einen weiteren Schritt unserer Vision dar, der weltweit bevorzugte führende Anbieter von Chemikalien zu werden. Darüber hinaus wird dieses Werk die strategisch notwendige Sicherheit für die Lieferung von Triethylaluminium-Katalysatoren bieten, die für unsere milliardenschwere Polyolefinindustrie von zentraler Bedeutung ist."

    Albemarle ist ein anerkannt führender Anbieter innovativer metallorganischer Technologie mit einer langjährigen Reputation für erstklassige Produktqualität und Zuverlässigkeit. Das neue Joint Venture SOCC und das Werk zur Herstellung metallorganischer Verbindungen wird die Mission Albemarles vorantreiben, seine globale Präsenz zu verstärken, höchste Standards für Gesundheit, Sicherheit und Umweltpraktiken zu fördern und Wert für alle am Unternehmen beteiligten Parteien zu schaffen.

    "Das neue Werk des Joint Ventures wird die hochmoderne Technologie Albemarles, sowie unsre proprietäre Sicherheitsexpertise und unsere erstrangigen logistischen Kompetenzen nutzen, die sich als Eckpfeiler unserer Reputation als respektierter Marktführer für metallorganische Verbindungen erwiesen haben", so Amy Motto, Division Vice President der Polyolefin Catalyst Group von Albemarle.

    Informationen zu Albemarle

    Albemarle ist der weltweit führende Hersteller und Vermarkter metallorganischer Verbindungen, die für die Herstellung von Polyethylen und Polypropylen und synthetischem Kautschuk und für die chemische Synthese verwendet werden.

    Die Albemarle Corporation mit Sitz in Baton Rouge im US-Bundesstaat Louisiana ist ein führender Anbieter von Spezialchemikalien für die Bereiche Unterhaltungselektronik, Transport- und Industrieprodukte, Pharmazeutika, landwirtschaftliche Produkte sowie Bau- und Verpackungsmaterialien Das Unternehmen ist in den drei Geschäftssparten Polymerlösungen, Katalysatoren und Feinchemikalien tätig und bedient Kunden in ca. 100 Ländern. Der Jahresumsatz beträgt ca. 2,4 Mrd. USD. Weitere Informationen zu Albemarle finden Sie unter www.albemarle.com.

    Informationen zu Saudi Basic Industries Corporation (SABIC)

    Saudi Basic Industries Corporation (SABIC) ist eines der fünf grössten petrochemischen Unternehmen der Welt. Das Unternehmen ist einer der Weltmarktführer in der Fertigung von Polyethylen, Polypropylen und anderen Hochleistungs-Thermoplasten, Glykolen, Methanol und Düngemitteln.

    Die Geschäftsbereiche SABICs sind in Chemikalien, Polymere, Hochleistungschemikalien, Düngemittel, Metalle und innovative Kunststoffe gruppiert. SABIC verfügt über erhebliche Forschungsressourcen und 15 spezielle Zentren für Forschung, Technologie und Anwendungen im Nahen Osten, Nord- und Südamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Das Unternehmen ist weltweit in mehr als 40 Ländern tätig und beschäftigt 33.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Weitere Informationen über SABIC finden Sie unter www.sabic.com.

    "Safe Harbor" Statement gemäss des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995: Im Rahmen dieser Pressemitteilung gemachte Erklärungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit der Albemarle Corporation, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen, sind als "vorausschauende Aussagen" zu verstehen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Zur weiteren Erläuterung derartiger Risiken und Unsicherheiten, die letztlich dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von jenen im Rahmen von vorausschauenden Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, verweisen wir auf die Rubrik "Risikofaktoren" im Jahresbericht des Unternehmens auf Formblatt 10-K.

ots Originaltext: Albemarle Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Medien, Stephanie Dixon, +1-225-388-7904,
Stephanie_Dixon@albemarle.com, oder Investor Relations, Sandra
Rodriguez, +1-225-388-7654, Sandra_Rodriguez@albemarle.com, beide von
Albemarle



Weitere Meldungen: Albemarle Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: