Aargauische Kantonalbank

Investorenkonferenz für Start-up-Firmen am 19. Oktober 2015 in Aarau

Aarau (ots) - Investorenkonferenz für junge Technologie- und Start-up-Firmen Am 19.Oktober 2015 findet unter dem Patronat der Aargauischen Kantonalbank (AKB) die 7. Investorenkonferenz für junge Technologie- und Start-up-Firmen statt. Vier erfolgversprechende Schweizer Start-ups stellen sich vor und präsentieren ihre Geschäftsmodelle. Jean-Pierre Vuilleumier, Advisor StartAngels Network, informiert potenzielle Investoren und Interessenten über die Chancen, Risiken und Nebenwirkungen von Investitionen in Jungfirmen. Die Investorenkonferenz ist einzigartig im Aargau. Investoren lernen vielversprechende Jungfirmen kennen. Jungunternehmen nutzen die Plattform, um ihre technologischen Innovationen vorzustellen und potenzielle Geldgeber zu finden.

EINLADUNG ZUR INVESTORENKONFERENZ

Datum/Zeit: Dienstag, 19. Oktober, 17.30 bis 21.30 Uhr
Ort:        Kultur und Kongresshaus Aarau 
Ablauf
17.30 h	Eintreffen der Gäste
18.00 h	Begrüssung René Chopard, Mitglied der Geschäftsleitung,
	Bereichsleiter Privat- und Firmenkunden AKB
18.10 h	Kurzreferat Christian Wenger, Dr.iur.,LL.M., Rechtsanwalt
18.25 h	Präsentation von vier Schweizer Start-ups
	Moderation Jean-Pierre Vuilleumier, Advisor StartAngels
          Network
20.10 h	Resümee zu den vier Start-ups
	Moderation "Götti" der Firmen
20.30 h	Schlusswort René Chopard
20.35 h	Apéro riche und Vorstellung der Start-ups an Ständen 

Offizielle Medienorientierung

Vor dem Anlass findet von 16.45 bis 17.15 Uhr eine separate Medienorientierung statt. Sie erhalten dabei aus erster Hand Informationen zu den vier Start-up-Unternehmen und haben Gelegenheit für Fragen und Kurz-Interviews. Zur Verfügung steht auch Jean-Pierre Vuilleumier, Advisor StartAngels Network

Interview mit Jean-Pierre Vuilleumier

Welches sind die erfolgreichsten Schweizer Start-ups der letzten Jahre? Wo liegen die Chancen und Risiken für einen Investor? Wer kann und soll investieren? Wie finden Sie heraus, ob Sie als Investor zu einer Hightechfirma passen? Als Managing Director der führenden Swiss financing platform CTI Invest bringt Jean-Pierre Vuilleumier ein solides Netzwerk an Investoren und Industrie mit. Er steht Ihnen für ein Interview an der Medienorientierung zur Verfügung.

Die nachstehenden 4 Start-up-Unternehmen präsentieren sich an der Investorenkonferenz vom 19. Oktober 2015 im Kultur und Kongresszentrum Aarau:

Peripal AG, Zürich

Peripal AG ist ein von der ETH und der Medtechindustrie privat finanziertes Start-up. Die Vision von Peripal ist es, kranken Menschen eine Behandlung von zu Hause aus zu ermöglichen und somit einen Beitrag zu tieferen Gesundheitskosten zu leisten. Ihre Mission ist es zudem, unterstützende Geräte zu entwickeln und zu vermarkten, welchen mehr Patienten weltweit eine sicherere Behandlung von zu Hause aus ermöglichen soll. Weitere Infos: www.peripal.com

Scientific Visual, Lausanne

Scientific Visual SA entwickelt Qualitätskontrollsysteme für Saphire, um die Uhren- , LED- und Smartphoneproduktion zu verbessern. Die Technologien von Scientific Visual SA verbessern die Qualität und die Geschwindigkeit vom Saphire Prozess, bei objektiver Identifizierung und Quantifizierung von internen Defekten in den Saphiren. Dies ist nun bereits in früheren Stufen des Produktionszyklus möglich. Weitere Infos: www.scientificvisual.ch

RingBlade, Gersau

RingBlade, eine virtuelle Firma welche alle Entwicklungen outsourcen wird, kreiert innovative Tools, welche designt werden, um die Performance des kritischen Schrittes, Anterior Capsulotomy, während der Operation des grauen Stars zu verbessern. Die traditionelle Methode, Continuous Curvilinear Circulorhexis, hat mehrere Nachteile, welche es schwierig machen, einen perfekten Kreis mit einem perfekten Durchmesser zu erzielen. Dies beeinflusst schlussendlich den Erfolg der Operation. Weitere Infos: www.ringblade.net

Qaribu AG, Luzern

Qaribu ist die erste Social Travel Agency. Qaibu hat eine Technologie entwickelt, um dem eigenen Reiseplan mit wenigen Clicks mehrere Reiseziele hinzuzufügen, unterschiedliche Transportmöglichkeiten auszuwählen, die passende Unterkunft zu finden und Freunde zu der Reiseplanung einzuladen. Perfekt für die Planung komplexer Reisen. Dies alles wird ermöglicht durch den Einsatz vonCloud Technologie und einem sozialen Netzwerk. Weitere Infos: www.qaribu.com

Kontakt:

Ursula Diebold, Leiterin Kommunikation
Telefon 062 835 75 50
ursula.diebold@akb.ch
www.akb.ch/investorenkonferenz



Weitere Meldungen: Aargauische Kantonalbank

Das könnte Sie auch interessieren: