Volta Resources Inc.

Volta Resources berichtet weiterhin Durchteufung mit hochgradigen Goldmineralisierungen in Kiaka South, Teil des Kiaka-Gold-Projekts in Burkina Faso

Toronto (ots/PRNewswire) - - Durchteuft 32,0 m mit 4,44 g/t Gold, einschliesslich 4,0 m mit 15,83 g/t Gold -

- Zudem 15,0 m mit 3,87 g/t Gold, einschliesslich 4,0 m mit 13,07 g/t Gold -

Volta Resources Inc. ("Volta Resources" bzw. das "Unternehmen") gibt zusätzliche Ergebnisse vom Folge-Bohrprogramm im Gebiet Kiaka South bekannt, das Teil der Liegenschaft Kiaka Gold ist. Die Ergebnisse resultieren aus 44 Bohrlöchern mit insgesamt 6.280 Bohrmetern. Dabei handelt es sich um 27 Kernbohrlöcher (4.547 m) und 13 Rückspülbohrlöcher (1.217 m) und 4 kombinierte Rückspülbohrlöcher/Kernbohrlöcher (516 m). Die Ergebnisse bestätigen die Ausdehnung der hochgradigen Goldmineralisierung in der Tiefe und entlang der Streichrichtung.

Die hochgradige Mineralisierung im Gebiet Kiaka South liegt etwa 700 m südwestlich des Gebiets Kiaka Central des Unternehmens, für das eine positive vorläufige Machbarkeitsstudie bereits nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralvorkommen von 126,08 Millionen Tonnen mit einem verwässerten Anteil von 0,96 g/t Gold für 3,89 Millionen Unzen Gold aus einer einzigen Tagebauförderung definiert hat (siehe Pressemitteilung vom 3. Mai 2012). Innerhalb der unter die Norm NI-43-101 fallenden Vorkommen gehören dazu 117,42 Millionen Tonnen mit 1,07 g/t Gold für 4.029.000 Unzen in den Kategorien "Gemessen" und "Angegeben" und 29,96 Millionen Tonnen mit 1,00 g/t Gold für 1.000.000 Unzen in der Kategorie "Vermutet" (Lesen Sie bitte die VTR-Pressemitteilung vom 21. März 2012).

Die Mineralisierung von Kiaka South beginnt an der Oberfläche und zeichnet sich durch hoch angereicherte Abschnitte aus, wobei Ein-Meter-Intervalle regelmässig mehr als 10 g/t Gold aufweisen. Die meisten Bohrlöcher, die den Erzbereich durchteufen, haben bislang hochgradige Goldwerte über schmale bis mittlere Breiten ergeben und damit die Kontinuität der hochgradigen Mineralisierung bestätigt. Die Mineralisierung besteht aus mehreren nordöstlich/südwestlich verlaufenden Korridoren eingeschlossen in einer nordsüdlich verlaufenden Tasche. Bislang wurde die mineralisierte Streichlänge über eine Länge von mehr als 600 m zwischen den Abschnitten 3625N und 4150N und bis in eine vertikale Tiefe von über 150 m erbohrt. Die wichtigsten Ergebnisse der Bohrlöcher, über die hier berichtet wird:

        - KDH379: 13,80 m mit 3,92 g/t Au, UND
        - KDH379: 6,95 m mit 11,59 g/t Au, einschliesslich 4,00 m mit 20,00 g/t Au.
        - KDH423: 10,00 m mit 5,41 g/t Au, einschliesslich 5,00 m mit 10,64 g/t Au
        - KDH458: 24,00 m mit 1,55 g/t Au, einschliesslich 3,00 m mit 7,16 g/t Au
        - KDH463: 8,80 m mit 3,39 g/t Au, einschliesslich 3,30 m mit 8,60 g/t Au
        - KKRC684: 8,00 m mit 2,73 g/t Au
        - KRD466: 32,00 m mit 4,44 g/t Au, einschliesslich 4,00 m mit 15,83 g/t Au UND
          einschliesslich 4,00 m mit 15,54 g/t Au
        - KRD468: 15,00 m mit 3,87 g/t Au, einschliesslich 4,00 m mit 13,07 g/t Au 

Kevin Bullock, CEO von Volta, erklärte: "Diese Ergebnisse stützen unsere Erwartungen, dass sich die Produktionsökonomie im Gebiet Kiaka weiterhin bedeutend verbessern wird. Die Entdeckung in Kiaka South ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Kiaka kontinuierlich unsere Erwartungen übertroffen hat. Während wir immer weiter in Richtung Erschliessung streben, werden wir gleichzeitig damit fortfahren, das Potenzial für andere Zielbereiche in der Höhe der Hauptlagerstätte zu erkunden.

Volta Resources arbeitet derzeit mit SRK Consulting (Vereinigtes Königreich) zusammen, um eine neue Ressourcenschätzung in Einhaltung von NI 43-101 für das Gebiet Kiaka South vorzubereiten, in der alle Ergebnisse der bisher im Gebiet Kiaka South gebohrten Bohrlöcher enthalten sein sollen, einschliesslich der in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Ergebnisse.

Die Ergebnisse der Bohrungen werden in Tabelle 1 hervorgehoben und die Positionen sind in Darstellung 1 zu finden. Analysen der Proben von Volta Resources wurden bei ALS Chemex Laboratories und/oder bei Actlabs Laboratory in Ouagadougou in Form einer Feuerprobe mit 50 g-Chargen durchgeführt. Zu den Probenahme- und Untersuchungsverfahren von Volta Resources gehörten dabei strikte QS/QK-Prozeduren unter Verwendung zertifizierter Standards und Proben.

Tabelle 1: Hauptergebnisse der Golddurchteufungen für die Bohrlöcher

                     VON    BIS   INTERVALL  Au
            LOCH-ID  (m)    (m)     (m)    (g/t)                ANMERKUNGEN
            KDH379    49,60  63,40    13,80  3,92  62,45-63,4 m = 43,02g/t Au
               INKL.  50,20  54,00     3,80  1,67
               INKL.  56,20  59,85     3,65  1,12
            UND       89,00 100,00    11,00  1,09
               INKL.  96,00  98,00     2,00  3,84
                                                  244,0-245,0 m = 63,8 g/t Au und
            UND      241,05 248,00     6,95 11,59 247,0-248,0 m = 15,8 g/t Au
               INKL. 244,00 248,00     4,00 20,00
            KDH422   141,80 162,65    20,85  0,69
               INKL. 151,90 159,40     7,50  1,31
            UND      166,00 175,00     9,00  1,70
               INKL. 167,00 169,00     2,00  3,54
            UND      174,00 175,00     1,00  6,77
                                                  102,0-103,0 m = 18,95 g/t Au und
            KDH423   101,00 111,00    10,00  5,41 103,0-104,0 m = 31,80 g/t Au
               INKL. 101,00 106,00     5,00 10,64
            UND      118,65 126,00     7,35  1,17
               INKL. 120,00 124,00     4,00  1,92
            UND      144,00 155,00    11,00  0,78
               INKL. 144,00 146,20     2,20  3,05
            KDH431    80,00  92,00    12,00  0,58
               INKL.  80,00  84,60     4,60  1,16
            KDH431   124,00 136,00    12,00  1,62
               INKL. 126,10 134,00     7,90  2,19
            KDH435    71,80  83,90    12,10  1,27
            INKL.     74,60  76,65     2,05  4,90
            KDH447    84,85  88,00     3,15  1,18
            KDH448    68,00  75,00     7,00  1,66
            UND      137,20 139,65     2,45  3,12
            KDH449    85,80  87,40     1,60  4,56
            KDH451   113,45 114,30     0,85 50,09
            KDH453    15,50  25,50    10,00  0,54
            KDH455    69,20  80,00    10,80  0,50
            KDH458    97,00 121,00    24,00  1,55
               INKL. 112,00 115,00     3,00  7,16  112-112,8 m=21,1 g/t Au
               INKL. 118,00 121,00     3,00  2,51
            KDH460    61,45  63,20     1,75 14,48   61,45-62,5 m = 22,2 g/t Au
            KDH461    69,00  80,00    11,00  1,11
               INKL.  71,05  78,90     7,85  1,40
            KDH462    86,00  92,00     6,00  1,31
            KDH463    36,20  45,00     8,80  3,39   43,0-44,0 m = 23,8 g/t Au
               INKL.  40,70  44,00     3,30  8,60
            UND      155,00 169,80    14,80  0,97
               INKL. 166,40 169,80     3,40  2,53
            KDH464    22,70  27,00     4,30  1,63
            UND       94,00  99,30     5,30  1,03
            UND      105,00 133,40    28,40  0,95
               INKL. 111,00 116,00     5,00  2,05
               INKL. 122,00 125,85     3,85  1,74
            UND      144,00 158,30    14,30  0,96
               INKL. 154,00 157,20     3,20  2,65
            KKRC567   92,00  95,00     3,00  3,98
            KKRC650    6,00  31,00    25,00  1,12
               INKL.  13,00  31,00    18,00  1,45
            KKRC683   14,00  30,00    16,00  0,57
               INKL.  21,00  24,00     3,00  1,72
            UND       84,00  86,00     2,00  4,48
            KKRC684   67,00  75,00     8,00  2,73  67,0-68,0 m = 12,0 g/t Au
            KKRC687    4,00  24,00    20,00  1,39  17,0-18,0 m = 12,55 g/t
            KKRC687   20,00  24,00     4,00  1,17
               INKL.   9,00  12,00     3,00  2,19
               INKL.  17,00  23,00     6,00  2,82
            KKRC688    6,00  14,00     8,00  1,95   8,0-9,0 = 11,9 g/t Au
               INKL.   7,00   9,00     2,00  6,36
                                                   22,0-23,0 m = 22,2 g/t Au;
                                                   23,0-24,0 m = 37,8 g/t Au;
            KRD466     4,00  36,00    32,00  4,44  30,0-31,0 m = 55,4 g/t Au
               INKL.  21,00  25,00     4,00 15,83
               INKL.  28,00  32,00     4,00 15,54
                                                   37,0-38,0 m = 23,0 g/t Au;
            KRD468    35,00  50,00    15,00  3,87  38,0-39,0 m = 24,10 g/t Au
               INKL.  37,00  41,00     4,00 13,07
            UND       87,00  94,00     7,00  2,60  92,95-94,1 m = 16,39 g/t
               INKL.  92,00  94,10     2,10  8,20
            KRD474    90,70  98,00     7,30  1,90 

Anmerkungen zu Tabelle 1:

        1) Intervalle sind Kernlängen. Die tatsächliche Breite ist zurzeit nicht
          bekannt.
        2) Die Durchteufungen basieren auf einem Schwellenwert von 0,3 g/t Gold mit
          einer maximalen "Internal Dilution" (MID) von 5 m für die niedriggradige
          Mineralisierungstasche.
        3) Um die Kontinuität der hochgradigen Zone hervorzuheben, wurde ein
          Schwellenwert von 0,8 g/t Gold mit einer maximalen "Internal Dilution" (MID) von 2 m
          verwendet.
        4) Es wurde kein "Top Cut" eingesetzt.
        5) Die aufgeführten Durchteufungen stellen Abschnitte dar mit mindestens 1 m
          und einem Gehalt von mehr als 5 g/t Gold, 2 m mit einem Gehalt von mehr als 3 g/t
          Gold, 3 m mit einem Gehalt von mehr als 1 g/t Gold und/oder Abschnitten von mindestens
          10 m mit einem Gehalt von mehr als 0,5 g/t Gold.
        6) Die Durchteufungen stellen Abschnitte dar, die mit Rückwärtsbohrung
          (Reverse Circulation, RC) und/oder Kernbohrung gebohrt worden sind (siehe Tabelle 2).
        7) Die Abschnitte der Bohrlöcher mit Rückwärtsbohrung wurden in Abständen
          von 1 m untersucht. Trockenproben wurden dabei einem "Rifle Split" unterzogen, um dem
          Labor 2-kg-Proben übermitteln zu können. Nassproben wurden vor Ort getrocknet und
          dann auf dieselbe Art und Weise einem "Rifle Split" unterzogen. Proben der entkernten
          Bohrlochabschnitte wurden im Abstand von einem Meter entnommen und mit einer
          Diamantsäge halbiert. Eine Hälfte des Kernstücks wird jeweils im Kernlager auf dem
          Gelände aufbewahrt, während die andere Hälfte ins Labor gesandt wurde.
        8) Die Proben wurden der ALS Chemex und/oder Actlabs in Ouagadougou zur
          Durchführung der Feuerprobe mit 50 g-Chargen zugesandt.
        9) Zertifizierte Standards wurden bei jeder 15. Probe eingesetzt, Feldduplikate
          (zu den RC-Anteilen) bei etwa jeder 25. und Rohlinge bei etwa jeder 10. Probe. Die
          Rohlinge, zertifizierten Standard- und Duplikatprüfungen bestätigen, dass alle
          Proben, die zur Zusammenstellung der hier angeführten Durchteufungen verwendet worden
          sind, die strengen Qualitätssicherungstests von Volta bestanden haben. 

Die Bohrlöcher, über die berichtet wird, sind die letzten Bohrlöcher des Bohrprogramms der Phase IV im Gebiet Kiaka South. Die Phase IV umfasst ungefähr 70.000 m an Bohrungen, und das Ziel dieser Phase ist es, die Ressourcen in der zentralen Zone zu erweitern, die südliche Fortführung der KMZ (Kiaka Main Zone) zu prüfen und den Erzbereich des Gebiets Kiaka South zu skizzieren, um die Ressourcenschätzung in Einhaltung von NI 43-101 zu präzisieren.

Tabelle 2: Koordinaten der Bohrkragen und Ausrichtungsparameter

LOCH-ID ABSCHNITT UTM_X UTM_Y UTM_Z TIEFE(m) BOHRTYP KDH460 3725N 738254 1288173 270 175,10 DD KDH455 3737,5N 738280 1288200 270 121,13 DD KDH458 738263 1288217 270 175,08 DD KDH464 738227 1288253 270 216,85 DD KKRC687 738298 1288182 270 100,00 RC KDH456 3762,5N 738298 1288217 270 121,00 DD KDH462 738280 1288235 270 174,97 DD KDH463 738245 1288270 270 202,00 DD KKRC686 738316 1288200 270 100,00 RC KDH451 3775N 738272 1288262 270 189,87 DD KDH431 3787,5N 738210 1288340 270 202,15 DD KDH454 738227 1288324 270 200,46 DD KDH457 738298 1288253 270 175,15 DD KDH461 738316 1288235 270 122,47 DD KKRC688 738333 1288217 270 100,00 RC KDH434 3812,5N 738265 1288325 270 175,17 DD KDH450 738280 1288306 270 175,10 DD KDH453 738227 1288359 270 201,82 DD KKRC689 738316 1288270 270 100,00 RC KDH424 3825N 738197 1288406 270 220,09 DD KKRC567 738406 1288198 270 100,00 RC KDH430 3837,5N 738191 1288430 270 145,02 DD KKRC650 3862,5N 738263 1288394 270 100,00 RC KKRC685 738280 1288377 270 80,00 RC KDH423 3875N 738218 1288456 270 175,00 DD KDH435 3887,5N 738244 1288445 270 123,84 DD KKRC684 738298 1288394 270 100,00 RC KRD466 738280 1288412 270 135,83 RC/DD KDH436 3912,5N 738262 1288465 270 109,00 DD KKRC683 738316 1288412 270 100,00 RC KDH422 3925N 738271 1288473 270 177,80 DD KDH379 3950N 738413 1288368 270 251,10 DD KRD468 3962,5N 738316 1288483 270 135,80 RC/DD KRD472 4012,5N 738351 1288518 270 121,83 RC/DD KDH445 4037,5N 738280 1288624 270 142,00 DD KKRC662 738386 1288518 270 75,00 RC KKRC690 738404 1288500 270 75,00 RC KRD474 738369 1288536 270 122,10 RC/DD KKRC588 4050N 738232 1288688 270 100,00 RC KDH446 4062,5N 738263 1288677 270 160,19 DD KDH447 738298 1288642 270 142,13 DD KDH449 738280 1288659 270 130,14 DD KDH448 4087,5N 738280 1288695 270 142,00 DD KKRC691 4125N 738413 1288615 270 87,00 RC

Die Ausrichtung aller Bohrlöcher, ausser dem KDH379 (ausgerichtet N315degree(s)E), lag bei N135degree(s)E, und die Bohrungen wurden in einem Winkel von -55degree(s) durchgeführt.

Gemäss den Richtlinien der Norm "National Instrument 43-101" ist die qualifizierte Person für das Kiaka-Goldprojekt Herr Guy Franceschi, Vice President Exploration bei Volta Resources. Herr Guy Franceschi ist Mitglied der European Federation of Geologists und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und freigegeben.

Informationen zu Volta Resources:

Volta Resources verfügt über ein Portfolio von hochwertigen Goldexplorationsprojekten in Burkina Faso und Ghana - zwei bergbaufreundlichen Staaten in Westafrika mit nachgewiesenen erstklassigen Goldvorkommen. VTR wird sich darauf konzentrieren, rasch zu einer Erschliessungsentscheidung für sein Vorzeigeprojekt, "Kiaka Gold" (die dort vorhandenen Bodenschätze, welche die Voraussetzungen der kanadischen Klassifizierungsnorm NI-43-101 erfüllen, umfassen 117,42 Mio. Tonnen mit 1,07 g/t Au für 4.029.000 Unzen in den Kategorien "Gemessen" und "Angegeben" und 29,96 Mio. Tonnen mit 1,00 g/t Au für 1.000.000 Unzen in der Kategorie "Vermutet" [siehe VTR-Pressemitteilung vom 21. März 2012]) einschliesslich von 34,38 Mio. Tonnen mit 1,04 g/t Gold für 1.145.969 Unzen Gold in der Kategorie "Nachgewiesen" und 91,70 Mio. Tonnen mit 0,93 g/t Gold für 2.742.353 Unzen Gold in der Kategorie "Wahrscheinlich" [siehe VTR-Pressemitteilung vom 3. Mai 2012] zu gelangen und im 1. Quartal 2013 eine Machbarkeitsstudie abzuschliessen. Der kürzliche Erwerb von Landbesitz um Kiaka herum hat VTR eine umfassende Stellung als Landbesitzer entlang des höchst aussichtsreichen Verwerfungskorridors Markoye in einer aufstrebenden Goldprovinz verschafft.

Warnhinweis bezüglich zukunftsweisender Informationen:

Die vorliegende Pressemitteilung enthält "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des kanadischen Aktiengesetzes, die von Natur aus Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Zukunftsweisende Aussagen umfassen u. a. Aussagen zur künftigen Preisentwicklung von Gold und anderen Mineralerzen und Metallen, zu Schätzungen von Mineralreserven und -vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und der zeitlichen Planung für die Vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und zur zeitlichen Planung der Erschliessung neuer Lagerstätten, zum Erfolg der Erkundungstätigkeiten, zu zulässigen Zeitrahmen, zu Wechselkursfluktuationen, zum Bedarf zusätzlichen Kapitals, zur staatlichen Regulierung der Bergbautätigkeit, zu Umweltrisiken, zu unvorhergesehenen Aufwendungen für die Gewinnung, zu Besitzrechtsstreitigkeiten oder die Geltendmachung von Ansprüchen und zur begrenzten Versicherungsabdeckung. Zukunftsweisende Aussagen umfassen u. a. Aussagen zur künftigen Preisentwicklung von Gold und anderen Mineralerzen und Metallen, zu Schätzungen von Mineralreserven und -vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und der zeitlichen Planung für die Vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und zur zeitlichen Planung der Erschliessung neuer Lagerstätten, zum Erfolg der Erkundungstätigkeiten, zu zulässigen Zeitrahmen, zu Wechselkursfluktuationen, zum Bedarf zusätzlichen Kapitals, zur staatlichen Regulierung der Bergbautätigkeit, zu Umweltrisiken, zu unvorhergesehenen Aufwendungen für die Gewinnung, zu Besitzrechtsstreitigkeiten oder die Geltendmachung von Ansprüchen und zur begrenzten Versicherungsabdeckung. Zukunftsweisende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, der Beschäftigungsgrad, die Leistungen bzw. Errungenschaften von Volta Resources wesentlich anders ausfallen, als in den zukunftsweisenden Aussagen implizit oder explizit ausgedrückt. Hierzu zählen u. a.: Risiken im Zusammenhang mit der internationalen Betriebstätigkeit, Risiken im Zusammenhang mit der Integration von übernommenen Unternehmen, Risiken im Zusammenhang mit dem Betrieb von Gemeinschaftsunternehmen, die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Erkundungstätigkeiten, die tatsächlichen Ergebnisse derzeitiger und künftiger Landerschliessungen, Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Auswertungen, Änderungen der Projektparameter im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Pläne, künftige Preise für Gold und andere Mineralien und Metalle, mögliche Veränderungen der Erzreserven, des Gehalts oder der Abbaumengen, unerwartete Fehlfunktionen von Anlagen und Prozessen, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbaubranche sowie Verzögerungen bei der Erteilung staatlicher Genehmigungen bzw. bei der Finanzierung bzw. bei den Erschliessungsarbeiten bzw. bei den Bauarbeiten. Obwohl die Unternehmensführung und die Verantwortlichen von Volta Resources davon überzeugt sind, dass die in den zukunftsweisenden Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, und obwohl sie sich bemüht haben, wichtige Faktoren zu kennzeichnen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen abweichen, kann es doch weitere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den erwarteten, ge schätzten oder beabsichtigten entsprechen. Es können keine Garantien dafür übernommen werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend herausstellen werden, da sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in den Aussagen vorausgesagten unterscheiden können. Folglich sollten sich die Leser nicht übergebührlich auf die zukunftsweisenden Aussagen verlassen. Volta Resources übernimmt keinerlei Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen bzw. zitierten zukunftsweisenden Aussagen zu aktualisieren, soweit das geltende Aktienrecht dies nicht verlangt.

Bild mit Bildunterschrift: "Darstellung #1: Besondere Highlights der aktuellen Bohrungsergebnisse (CNW Group/Volta Resources Inc.)". Bild verfügbar unter: http://40rhel5streamview01.newswire.ca/media/20 12/09/13/20120913-623240-17837-27db7a1d-0d01-43ba-a25b-ec78ec7c07a7.j pg

Weitere Informationen:

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Website http://www.Voltaresources.com oder kontaktieren Sie uns:

Kevin Bullock, P.Eng., President & CEO Tel.: +1-647-388-1842 Fax: +1-416-867-2298 E-Mail: kbullock@Voltaresources.com oder Andreas Curkovic, Investor Relations Tel.: +1-416-577-9927



Weitere Meldungen: Volta Resources Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: