Volta Resources Inc.

IFC (Teil der Weltbankgruppe) schliesst Investition in Volta Resources Inc. in Höhe von 4.000.000 CAD ab

Toronto, March 23, 2010 (ots/PRNewswire) - Volta Resources Inc. (im Weiteren "Volta" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass anschliessend an die am 12. Januar 2010 herausgegebene Pressemitteilung, in der das Unternehmen mitteilte, dass die International Finance Corporation (im Weiteren "IFC") in Volta zu investieren beabsichtige, die Transaktion jetzt mit Wirkung zum 22. März 2010 abgeschlossen ist. Die IFC investierte 4 Mio. CAD und erhielt im Gegenzug 5.405.404 Anteile (im Weiteren die "Anteile") zum Preis von 0,74 CAD je Anteil. Jeder Anteil besteht dabei aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem halben Optionsschein für eine Stammaktie (im Weiteren der "Optionsschein"). Optionsscheine können bis zum 23. März 2015 (im Weiteren die "Optionsfrist") jederzeit zum Erwerb einer Stammaktie des Unternehmens zum Preis von 1,03 CAD eingelöst werden. Das Verfalldatum der Optionsscheine kann vorgezogen werden, falls zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb der Optionsfrist der 15-tägige, volumengewichtete Durchschnittskurs (im Weiteren "VWAP") der Stammaktie von Volta 1,55 CAD übersteigt. IFC hat das Recht, innerhalb eines Zeitraumes von zwölf Kalendermonaten nach dem 22. März 2010 weitere Kapitaleinlagen in Höhe von jeweils mindestens 1 Mio. CAD und einem Gesamtbetrag von bis zu 4 Mio. CAD zu einem Preis zu tätigen, der sich bei einem Kurs von bis zu 2,00 CAD aus dem VWAP-Wert der 15 Börsentage vor der Zeichnung abzüglich eines Abschlags von 15 % und bei einem Kurs von über 2,00 CAD aus dem VWAP-Wert der 5 Börsentage vor der Zeichnung abzüglich eines Abschlags von 20 % bestimmt. Die optionale Zeichnung unterliegt dem Erhalt aller notwendigen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen. Die Erlöse aus den Investitionen der IFC werden zur Finanzierung der weiteren Erkundungstätigkeit auf Voltas wichtigstem Goldprojekt Kiaka im westafrikanischen Burkina Faso und als Betriebskapital eingesetzt. Mit ihre gemeinsamen Arbeit unterstützen die Weltbank und die IFC Länder und Unternehmen bei der nachhaltigen Ressourcenerschliessung. Die IFC fördert Investitionen des Privatsektors in die Rohstoffwirtschaft und arbeitet zu diesem Zweck eng mit den Investoren und Gemeinden zusammen, damit diesen z.B. durch Arbeitsplätze, eine Verbesserung der Infrastruktur und der wirtschaftlichen Aussichten davon profitieren können. Die IFC bietet Unternehmen für die jeweiligen Entwicklungsphasen ihrer Vorhaben eine ganze Reihe von Finanzprodukten und hat seit dem Jahre 1956 bereits über 73 Mrd. USD in Schwellenländer investiert. Die Organisation hat zahlreiche Bergbauprojekte in Westafrika, u. a. die Ahafo-Goldmine von Newmont in Ghana, die Obuasi- und Iduapriem-Minen von AngloGold Ashanti in Ghana und Sadiola in Mali finanziert. Für weitergehende Informationen zur IFC besuchen Sie bitte die Website unter http://www.ifc.org. Volta ist ein Unternehmen zur Erkundung von Mineralvorkommen und hat sich zum Ziel gesetzt, bei der Identifizierung, Übernahme und Erschliessung von Goldliegenschaften in Westafrika eine führende Position einzunehmen. Das in Kanada ansässige Unternehmen widmet sich ganz der Erkundung in Westafrika, hat seinen Firmenhauptsitz in Toronto, Ontario, und verfügt über Betriebsniederlassungen in Accra (Ghana) und Ouagadougou (Burkina Faso). Warnung bezüglich vorausschauender Aussagen Die vorliegende Pressemitteilung enthält "vorausschauende Aussagen" im Sinne des kanadischen Aktiengesetzes, die von Natur aus Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Vorausschauende Aussagen umfassen u. a. Aussagen zur künftigen Preisentwicklung von Gold und anderen Mineralerzen und Metallen, zu Schätzungen von Mineralreserven und -vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und der zeitlichen Planung für das Vorkommen, zur Durchführung von Mineralreserveschätzungen, zu Investitionsaufwendungen, Kosten und zur zeitlichen Planung der Erschliessung neuer Lagerstätten, zum Erfolg der Erkundungstätigkeit, zu Zeitrahmen von Schürfrechten, zu Wechselkursfluktuationen, zum Bedarf zusätzlichen Kapitals, zur staatlichen Regulierung der Bergbautätigkeit, zu Umweltrisiken, zu unvorhergesehenen Aufwendungen für die Gewinnung, zu Besitzrechtsstreitigkeiten oder die Geltendmachung von Ansprüchen und zur begrenzten Versicherungsdeckung. Im Allgemeinen können diese vorausschauenden Aussagen anhand vorausschauender Begriffe wie "plant", "erwartet" bzw. "erwartet nicht", "wird erwartet", "Budget", "geplant", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "nimmt vorweg" oder "nimmt nicht vorweg" oder "glaubt" bzw. Variationen derartiger Wörter und Satzglieder erkannt werden bzw. an Feststellungen, dass bestimmte Massnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse "ergriffen werden", "stattfinden" bzw. "erreicht werden" "könnten" oder "würden". Vorausschauende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, die Betriebstätigkeitsniveau, die Leistungen bzw. Errungenschaften von Volta wesentlich anders ausfallen, als in den vorausschauenden Aussagen implizit oder explizit ausgedrückt. Hierzu zählen u. a.: Risiken im Zusammenhang mit einer Betriebstätigkeit auf internationaler Ebene, Risiken im Zusammenhang mit der Integration übernommener Unternehmen, Risiken im Zusammenhang mit der Führung von Gemeinschaftsunternehmen, die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Erkundungstätigkeit, die tatsächlichen Ergebnisse derzeitiger und künftiger Landerschliessungen, Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Auswertungen, Änderungen der Projektparameter im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Pläne, künftige Preise für Gold und andere Mineralerze und Metalle, mögliche Veränderungen der Erzreserven, des Gehalts oder der Abbaumengen, unerwartete Fehlfunktionen von Anlagen und Prozessen, Unglücke, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbaubranche sowie Verzögerungen bei der Erteilung staatlicher Genehmigungen oder bei der Finanzierung oder bei den Erschliessungs- bzw. bei den Bauarbeiten. Obwohl die Unternehmensführung und die Verantwortlichen von Volta davon überzeugt sind, dass die in den vorausschauenden Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, und obwohl sie sich bemüht haben, wichtige Faktoren zu bestimmen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftweisenden Aussagen enthaltenen abweichen, sind weitere Faktoren nicht auszuschliessen, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten entsprechen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass diese Aussagen sich als zutreffend herausstellen, da die tatsächlich eintretenden Ergebnisse und künftigen Ereignisse wesentlich von denen dieser Aussagen abweichen können. Infolgedessen sollte der Leser sich nicht über Gebühr auf vorausschauende Aussagen verlassen. Volta Resources übernimmt keinerlei Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen bzw. zitierten vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren, soweit das geltende Aktienrecht dies nicht verlangt. Weitergehende Informationen: Besuchen Sie bitte unsere Website unter http://www.Voltaresources.com bzw. wenden Sie sich an: Kevin Bullock, P. Eng., Präsident und CEO, Tel.: +1-647-388-1842, Fax: +1-416-867-2298, E-Mail: kbullock@voltaresources.com ots Originaltext: Volta Resources Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Weitergehende Informationen: Ansprechpartner: Kevin Bullock, P.Eng., Präsident und CEO, Tel.: +1-647-388-1842, Fax: +1-416-867-2298,E-Mail: kbullock@voltaresources.com

Das könnte Sie auch interessieren: