IntraLinks

IntraLinks führt neue Integrationstechnologie ein, um Softwareanwendungen weit über die Firewall hinaus in Unternehmen einzubinden

    New York, March 30, 2010 (ots/PRNewswire) - IntraLinks, der führende Lösungsanbieter für den Austausch kritischer Informationen, gab heute die Verfügbarkeit ergänzender Integrationstechnologien bekannt, mit deren Hilfe unternehmen die tatsächliche Reichweite ihrer Unternehmensanwendungen sicherer und einfacher über die Grenzen ihrer Firewall hinaus erweitern können. Diese Technologien setzen sich aus IntraLinks APIs, dem IntraLinks Integration Adapter sowie IntraLinks Connectors zusammen. Sie bieten Unternehmen die Möglichkeit einer Effizienzerhöhung, indem zahlreiche Systeme zum Informationsaustausch nahtlos miteinander integriert werden. Auf diese Weise können neue Geschäftsprozesse schneller eingeführt und die Entwicklungskosten von Anwendungen gleichzeitig reduziert werden.

@@start.t1@@      - IntraLinks API ist eine umfangreiche Entwicklungsschnittstelle der
         IntraLinks-Anwendungsumgebung, die es ermöglicht, Inhalte,
         Benutzergruppen, Sitzungen sowie die Systemadministration zu steuern
         und zu verwalten. IntraLinks APIs wurden auf Grundlage der
         REST-Architektur
         (Representational State Transfer) entwickelt und können unmittelbar in
         Web-Services integriert werden. Die Schnittstellen werden von
         IntraLinks' Entwicklungsteams im Rahmen der Anwendungsentwicklung
         umfassend genutzt.
      - Der IntraLinks Integration Adapter ist eine clientseitige .
         NET-Anwendung, die auf XML-basiertem Datei-Messaging beruht und die
         Kommunikation zwischen IntraLinks- und clientbasierten Anwendungen
         ermöglicht. Diese Adapter sind eine leistungsfähige Komponente der
         offenen und flexiblen technologischen Infrastruktur von Unternehmen.
      - IntraLinks Connectors ermöglichen die Integration von IntraLinks in die
         APIs sonstiger Ergänzungssysteme einschliesslich Microsoft SharePoint.
         Somit erhöht sich der Anwendungsbereich dieser Systeme, sodass
         Unternehmen ihre bestehenden Softwareinvestitionen maximieren können.
         Die verfügbaren Paketdienste beinhalten Dateitransfers,
         Zugriffsberechtigungen, Berichte und Workflow-Anwendungen.@@end@@

    "Die Idee besteht darin, über virtuelle Datenräume zum sicheren gemeinsamen Zugriff auf Dokumente ausserhalb der Grenzen von Unternehmens-Firewalls hinauszugehen und stattdessen eine Integrationstechnologie für Unternehmenssysteme wie SharePoint zu entwickeln, um so für eine grössere geschäftliche Transparenz zu sorgen", so Rik Turner, Senior-Analyst bei Ovum. "Dieses Angebot eignet sich zweifelsohne für den Finanzdienstleistungsbereich, aber auch für jede andere Branche, in der eine sichere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen unabdingbar ist."

    "IntraLinks' neue Integrationsfunktionen bieten unseren Kunden die Möglichkeit, auf sicherem Weg mit anderen Unternehmensanwendungen wie beispielsweise Enterprise Content Management-, Collaboration- und CRM-Systemen zu kommunizieren", so Fahim Siddiqui, Executive Vice President für Produktentwicklung und das operative Geschäft bei IntraLinks. "Diese Integrationslösungen werden Unternehmen die Möglichkeit bieten, den Anwendungsbereich von IntraLinks-Lösungen wie auch bestehender unternehmensübergreifender Softwarelösungen zu erweitern, während der hierfür nötige Arbeitsaufwand und die damit verbundenen Kosten reduziert werden."

    Informationen zu IntraLinks  

    Mit seinen On-Demand-Lösungen bietet IntraLinks Unternehmen die Möglichkeit, sicher zusammenzuarbeiten, miteinander zu kommunizieren und erfolgskritische Informationen innerhalb wie auch ausserhalb der Firma problemlos auszutauschen. Innerhalb des vergangenen Jahrzehnts verliessen sich über 750.000 Fachleute aus mehr als 90.000 Unternehmen auf IntraLinks, um geschäftliche Abläufe zu beschleunigen, Geschäftsprozesse zu optimieren und neue potenzielle Ertragsquellen zu erschliessen. IntraLinks zählt 800 der Fortune-1000-Unternehmen zu seinen Kunden, darunter AstraZeneca Pharmaceuticals LP, Bank of America, die Deutsche Bank sowie die FDIC. Besuchen Sie http://www.intralinks.com oder http://blog.intralinks.com für nähere Informationen.

      Für weitere Informationen:
      Anna Roberts, IntraLinks
      Tel.: +44(0)20-7549-5256
      E-Mail: aroberts@intralinks.com

ots Originaltext: IntraLinks
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen: Anna Roberts, IntraLinks,
Tel.:+44(0)20-7549-5256, E-Mail: aroberts@intralinks.com



Weitere Meldungen: IntraLinks

Das könnte Sie auch interessieren: