CURRENT Group

CURRENT Group führt interoperables Smart Grid Prime-Zählersystem erfolgreich vor

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) -

    - Die CURRENT Group führt gemeinsam mit Iberdrola und führenden globalen Technologiepartnern die erste vollständig interoperable und offene Smart Grid-Kommunikationsinfrastruktur zur Unterstützung der europäischen Smart Grid-Pläne vor

    - Interoperabilität bildet die Grundlage für eine globale, nicht proprietäre erweiterte Zählerlösung, die eine Datenübertragung über Stromkabel nutzt

    - Offene Lösungen ebnen den Weg für eine kostengünstige Implementierung intelligenter Stromversorgungsnetze in Europa, um die Energieeffizienz und die Reduzierung des CO2-Ausstosses zu unterstützen

    Die CURRENT Group, LLC, ein führendes Smart Grid-Unternehmen und Gründungsmitglied der PRIME Alliance, gibt bekannt, dass das Unternehmen die Interoperabilität der ersten verfügbaren offenen Zählerlösung zur Unterstützung der europäischen Smart Grid-Pläne erfolgreich unter Beweis gestellt hat.

    Die Interoperabilität wurde erfolgreich in Umgebungen mit Komponenten mehrerer Anbieter auf der Basis von Technologien mit mehreren Chipsätzen getestet. "Wir haben einen offenen, nicht proprietären, vollständig interoperablen und robusten Kommunikationsträger zwischen Versorgungsunternehmen und ihren Kunden nachgewiesen. Diese Vorführung bietet einen klaren Pfad hin zur Lösung der Notwendigkeit einer öffentlichen, kostengünstigen Smart Grid-Kommunikationsinfrastruktur, die Europas Smart Grid-Pläne unterstützt", sagte Tom Willie, Vice President für Produktentwicklung und Technologie bei CURRENT und stellvertretender Vorsitzender der PRIME Alliance.

    Informationen zur PRIME Alliance

    Die PRIME (PoweRline Intelligent Metering Evolution) Alliance wurde gegründet, um eine offene und zukunftssichere Kommunikationsinfrastruktur für die Unterstützung einer Zählerablesung im grossen Massstab und andere Smart Grid-Projekte zu entwickeln. Das Ziel der Allianz besteht darin, ein Rahmenkonstrukt zu definieren, zu testen und zu entwickeln, innerhalb dessen Zähler und andere Geräte über eine vollständig offene physische Ebene (PHY) und eine MAC-Spezifikation (Mediumzugriffssteuerung) interagieren können. Zu den Partnern der PRIME Alliance zählen ADD, Itron, Landis+Gyr, Microsyscom, ST Microelectronics, Texas Instruments, ZIV und das spanische Versorgungsunternehmen Iberdrola, einer der vier grössten Stromversorger weltweit.

    Zusammenarbeit

    Um diesen Meilenstein der Interoperabilität zu erreichen, hat CURRENT über die PRIME Alliance eng mit führenden Technologiepartnern und Iberdrola, einem Weltmarktführer im Stromsektor, zusammengearbeitet, um die Gesamtlösung zu definieren, zu testen und zu validieren.

    "Bei herkömmlichen Ansätzen für das Ablesen von Zählern mussten Versorgungsunternehmen häufig akzeptieren, dass die Kommunikationsverbindung zwischen dem Anbieter und dem Ableser des Zählers proprietär ist. Somit war der Versorger im Wesentlichen an die Lösung eines einzigen Kommunikationsanbieters gebunden. Die PRIME-Initiative zielt darauf ab, Normen zu definieren, die es Anbietern und Erfassern von Zählern erlauben, offene Kommunikationslösungen zu integrieren. Diese beschleunigen die Einführung, senken die Kosten und erweitern den Funktionsumfang von Smart Grid-Lösungen für Versorgungskunden, und CURRENT hat gezeigt, dass ein solches System funktioniert. Dies wird zu kostengünstigeren Zählern, innovativeren Energieverwaltungslösungen und einer schnelleren Erzielung der durch Smart Grids ermöglichten Zuverlässigkeits- und Energieeffizienzgewinne sowie zur Reduzierung des CO2-Ausstosses führen", betonte Tom Willie.

    "Unsere Beziehung mit CURRENT hat Texas Instruments in die Lage versetzt, eine Kommunikationslösung für Stromleitungen zu erreichen, die vollständig mit dem PRIME-Standard kompatibel ist", so Emmanuel Sambuis, General Manager des Zählergeschäfts bei Texas Instruments. "Texas Instruments hat sich darauf verpflichtet, Lösungen bereitzustellen, die eine Implementierung intelligenter Stromnetze weltweit ermöglichen."

    Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie die CURRENT Group vom 6. bis 8. Oktober am Stand 305 bei der 2009 Metering Europe-Konferenz in Barcelona besuchen.

    Informationen zu CURRENT

    CURRENT Group, LLC liefert innovative und branchenführende intelligente Lösungen, die das Versorgungssystem optimieren und Versorgungsunternehmen neue Möglichkeiten bieten, den Zustand ihrer Netze zu überwachen und zu verwalten. Über die dezentralen Sensor-, Überwachungs-, Kommunikations- und Analysetechnologien CURRENTs sind Versorgungsunternehmen in der Lage, Systemstörungen und -ausfälle besser zu verstehen, vorherzusagen und darauf zu reagieren. Darüber hinaus können sie erkennen, wo Ineffizienzen vorherrschen und die intelligenteste verfügbare Lösung für die Bereitstellung von Strom und die Versorgung von Kunden finden.

    Die hochmodernen Technologien CURRENTs werden von Versorgungsunternehmen in aller Welt genutzt. CURRENT ist Mitglied des Xcel Energy  SmartGridCity(TM)-Konsortiums, zu dem ausserdem Xcel Energy, Accenture, Schweitzer Engineering Laboratories, Ventyx, GridPoint, OSIsoft und SmartSynch zählen. SmartGridCity(TM) von Xcel Energy nutzt die vollständig integrierte CURRENT Smart Grid(TM)-Lösung, die modernste Sensortechnologie mit Zwei-Wege-Echtzeitkommunikation, einer Überwachung rund um die Uhr und sieben Tage die Woche sowie Enterprise-Analyse-Software und zugehörigen Dienstleistungen kombiniert, um Xcel Energy standortspezifische, praktisch umsetzbare Einblicke in sein Stromnetz zu vermitteln. CURRENT nimmt ausserdem, unter anderem in Partnerschaft mit Iberdrola, dem viertgrössten Stromversorgungsunternehmen weltweit, an von der Europäischen Union gesponserten Projekten teil, um die Nutzung von Smart Grid-Technologien in der Europäischen Union zu fördern. Dieses Jahr wurde CURRENT vom Weltwirtschaftsforum als ein Technologiepionier 2009 ausgezeichnet und von Dow Jones als einer der Top 10 unter den innovativsten europäischen CleanTech-Unternehmen Europas ausgewählt.

    CURRENT befindet sich in Privatbesitz und wird von führenden Investoren wie Liberty Associated Partners, EnerTech Capital, Google, Inc. und Goldman Sachs & Co. unterstützt.

    CURRENT hat seinen Hauptsitz in der Nähe von Washington, DC, und betreibt Niederlassungen überall in den USA sowie in Zürich (Schweiz). Darüber hinaus unterhält das Unternehmen Vertretungen in Australien, Brasilien und Singapur. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.currentgroup.com/.

ots Originaltext: CURRENT Group, LLC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Lori Reslock von der CURRENT Group, LLC, USA; +1-301-944-2824



Weitere Meldungen: CURRENT Group

Das könnte Sie auch interessieren: