IPT Integration für alle

Neue Erhebung zur beruflichen Integration von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen - Jedes achte Unternehmen gibt gesundheitlich beeinträchtigten Bewerbern den Vorzug

    Freiburg (ots) - "IPT Integration für alle" feiert ihr 35-jähriges bestehen. Anlässlich der Jubiläumsfeier präsentiert die Non-Profit-Organisation die neueste Benchmarking-Studie zur beruflichen Integration von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen. Ein Achtel der befragten Unternehmen gab an, bei gleichen Qualifikationen BewerberInnen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung anderen BewerberInnen vorzuziehen.

    IPT führte dieses Jahr in der Westschweiz bei 800 Unternehmen mit zusammen mehr als 46 000 Beschäftigten eine Erhebung durch. Gemeinsam mit Experten wurde ein Index konstruiert, der die Integrationsbemühungen von Arbeitgebern misst. Er erlaubt den Unternehmen, ihre eigenen Bemühungen an denen anderer Firmen aus derselben Branche zu messen und die eigene Wiedereingliederungspolitik zu analysieren.

    Die Erhebung zeigt, dass viele Unternehmen in der Schweiz die Wiedereingliederung fördern. 24 Prozent der befragten Firmen haben in den letzten zwei Jahren Menschen mit einer Beeinträchtigung eingestellt. Dazu zählen Mitarbeitende, die eine IV-Rente beziehen oder für die das Unternehmen den Arbeitsplatz, die Arbeitszeit oder die Arbeitsbedingungen individuell anpassen musste. 12 Prozent der Firmen geben sogar an, dass sie bei gleicher Qualifikation die Bewerbung einer Person mit Beeinträchtigung bevorzugen.

    Die Erhebung dient in erster Linie den teilnehmenden Unternehmen. Sie können sich an den besten Ihrer eigenen Branche messen. Unterstützt wurde die Erhebung vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB.

    Die Resultate der Studie stehen ab Dezember 2007 auf www.stiftung-ipt.ch zur Verfügung.

    IPT - Integration für alle wurde 1972 als "Fondation Intégration pour tous (IPT)" von Unternehmern in Genf gegründet. Heute ist IPT als spezialisiertes Arbeitsvermittlungsbüro in allen drei Landesteilen tätig. 2006 hat IPT mehr als 2000 Personen betreut und 39.5 Prozent nachhaltig in die Privatwirtschaft vermittelt.

ots Originaltext: Fondation Intégration pour tous (IPT)
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Eric Haberkorn
Leiter Kantonalbüro Freiburg
Mobile: +41/79/643'76'20



Weitere Meldungen: IPT Integration für alle

Das könnte Sie auch interessieren: