Schweizerischer Bankpersonalverband

SBPV: Arbeitsplatzabbau von rund 650 Stellen bei der Credit Suisse in der Schweiz erwartet - es besteht bereits ein Sozialplan

    Bern (ots) - Der Schweizerische Bankpersonalverband (SBPV) ist leider vom massiven Arbeitsplatzabbau von ca. 5'300 Stellen der CS im Bereich Investment Banking aufgrund der Entwicklung der Finanzkrise und des Kurses der CS Aktie in den letzten Tagen nicht überrascht.

    Die CS schätzt den Abbau in der Schweiz auf rund 650 Stellen, davon betroffen sein dürften sämtliche Geschäftsbereiche inklusive Informatik. Der bereits vom SBPV und der CS unterzeichnete Sozialplan gilt selbstverständlich auch für die jetzt neu betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    Der SBPV schliesst leider weitere Stellenabbaumassnahmen in der
Bankbranche auch in der Schweiz in den kommenden Monaten nicht aus.
Davon könnten Institute betroffen sein, welche die Vereinbarung über
die Anstellungsbedingungen im Bankgewerbe (VAB) nicht unterzeichnet
haben, welche Massnahmen bei einem Stellenabbau ausdrücklich
vorsehen. Der SBPV unterstützt jedoch sämtliche Mitglieder im
Einzelfall, die von einem Stellenverlust betroffen sind.
    
ots Originaltext: Schweizerischer Bankpersonalverband
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Peter-René Wyder
Zentralpräsident
Tel.: 0848'000'885 heute zwischen 10 - 12 Uhr

Auskunft französisch:
Mary-France Goy
Zentralsekretärin
Mobile: +41/79/408'92'40



Weitere Meldungen: Schweizerischer Bankpersonalverband

Das könnte Sie auch interessieren: