LUSH Switzerland AG

LUSH testet an Menschen und protestiert gegen Botox-Tierversuche

    Zug (ots) - LUSH ist bekannt für ihre gewagten Aktionen und protestiert am  15. Oktober 2008 in der Schweiz, in Deutschland und Österreich vor den LUSH Shops gegen Tierversuche, in dem sie ihre Kosmetikprodukte auf der Strasse an Menschen in Hasenkäfigen testen. Das Bild von Tierversuchen mit Hasen, die in engen Ställen sitzen, nur der Kopf ragt durch ein kleines Loch und ein(e) WissenschaftlerIn tröpfelt eine Substanz in das Auge des Hasen, sind weltweit bekannt. Genau dieses Bild hat LUSH fresh handmade cosmetics umgedreht und Menschen in die Hasengestelle gesteckt. TierversuchsauftraggeberIn ist für einmal ein Hase, der die Versuche am Menschen ausführt.

    LUSH macht damit auch auf Botox Tierversuche aufmerksam, bei denen jährlich über 500 000 Tiere sterben, obwohl alternative Methoden erhältlich wären. Immer mehr Menschen träumen von der ewigen Jugend und lassen sich Botox spritzen - was aber viele nicht wissen oder nicht wissen möchten, ist: Für die vermeintliche Sicherheit jeder einzelnen Produktionseinheit müssen 100 bis 300 Mäuse sterben, dies sind jährlich nach vorsichtigen Schätzungen ca. 500 000 Tiere. Mehr als die Hälfte dieser Tierversuche werden für kosmetische Anwendungen von Botulinumtoxin-Produkten gemacht. Tierschutzorganisationen und nun auch LUSH fordern die Herstellerfirmen schon länger dazu auf, endlich auf tierversuchsfreie Testmethoden umzusteigen. Trotz der Tierversuche, haben die meisten Hersteller noch keine tierversuchsfreie Testmethode validiert.

    Mit dem SNAP-25-Endopeptidase-Test gibt es aber eine sichere Testmethode, die ganz ohne Tierversuche auskommen würde. LUSH erhofft sich durch die Aktion gemäss Ethik-Verantwortlicher Alexandra Ottinger "dass KonsumentInnen sich bewusst werden, dass Tierversuche grausam und unnötig sind. Es ist schockierend, dass für Faltenaufspritzbehandlungen wie mit Botox soviele Tiere qualvoll ersticken, obwohl es genügend Alternativen gibt. Wir fordern einen Stopp aller Tierversuche!"

ots Originaltext: LUSH Switzerland AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Für Interview-Anfragen, Bilder und zusätzliche Information:
LUSH Switzerland AG
Alexandra Ottinger
Mobile: +41/78/605'51'56
E-Mail: alexandra@lush-shop.ch



Weitere Meldungen: LUSH Switzerland AG

Das könnte Sie auch interessieren: