World Entrepreneurship Forum

/C O R R E C T I O N -- World Entrepreneurship Forum/

    Lyon, Frankreich, November 20 (ots/PRNewswire) - In Bezug auf die Pressemitteilung "Die Auszeichnung "Entrepreneur for the World" ehrt vier internationale Persönlichkeiten" des World Entrepreneurship Forum über PR Newswire vom 20. November 2009, 09:00 GMT, wurden wir von einem Vertreter des Unternehmens darauf hingewiesen, dass im 9. Absatz der Text "Kazuo Inamori wurde als "Entrepreneur for the World" in der Kategorie "Expert" ausgezeichnet." tatsächlich "Kazuo Inamori wurde als "Entrepreneur for the World" in der Kategorie "Entrepreneur" ausgezeichnet." heissen muss, dies wurde im Original versehentlich falsch dargestellt. Nachstehend sehen Sie die vollständige korrigierte Pressemitteilung:

    Am 19. November wurde während des World Entrepreneurship Forum (Lyon, Frankreich, 18. bis 21. November 2009) vier internationalen Persönlichkeiten die Auszeichnung "Entrepreneur for the World" verliehen.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20091027/364405)

    Die Auszeichnung "Entrepreneur for the World" wird vom World Entrepreneurship Forum jährlich an einen Unternehmer, einen Social Entrepreneur, einen Wissenschaftler und einen Politiker vergeben, um ihren erstaunlichen unternehmerischen Erfolg und ihr Engagement für die Gesellschaft hervorzuheben.

    Bert Twaalfhoven wurde in der Kategorie "Expert" zum "Entrepreneur for the World" ernannt, in dieser Kategorie wird eine akademische oder nicht-akademische Führungspersönlichkeit ausgezeichnet, deren Forschungen, Studien, Projekte etc. zur Erweiterung und Verbreitung des unternehmerischen Wissens weltweit beigetragen haben.

    Dr. Twaalfhoven entspricht der Definition eines "Serienunternehmers". In den letzten vierzig Jahren hat er 51 Hightech-Unternehmen in elf Ländern gegründet, die Kooperationen mit 28 Universitäten durchführen.

    Dr. Twaalfhoven ist in vielen internationalen Universitätsnetzwerken für Unternehmertum aktiv: er gründete die European Foundation for Entrepreneurship Research (EFER, europäische Stiftung für Unternehmensforschung) und initiierte die EASDAQ (European Association of Securities Dealers Automated Quotation). Im Jahr 2001 erhielt er den Harvard Business School Alumni Achievement Award, dies ist die höchste Auszeichnung der Schule.

    Fazle Hasan Abed erhielt die Auszeichnung "Entrepreneur for the World" in der Kategorie "Social Entrepreneur". Mit dieser Auszeichnung werden Personen geehrt, die das Leben der Gemeinschaft stark verbessert haben.

    Fazle Hasan Abed initiierte das BRAC (Bangladesh Rural Advancement Committee, Komitee zur Förderung des ländlichen Bangladesch), die weltweit grösste gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Er ist auch einer der stärksten Förderer von Mikrokrediten als einer Möglichkeit, arme Menschen aus der Armut und der Abhängigkeit zu befreien.

    Fazle Hasan Abed erhielt viele internationale Auszeichnungen: den Ramon Magsaysay Award for Community Leadership, den Maurice Pate Award der Unicef, den Olof Palme Award, den Gates Award for Global Health und den Henry R. Kravis Prize in Leadership.

    Kazuo Inamori wurde als "Entrepreneur for the World" in der Kategorie "Entrepreneur" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird an eine Persönlichkeit vergeben, die Wohlstand für die Gesellschaft erschaffen hat.

    Kazuo Inamori gründete Kyocera Corporation und KDDI Corporation zwei führende japanische Unternehmen.

    Er gründete die gemeinnützige Inamori Foundation und den Kyoto-Preis, eine internationale Auszeichnung für Einzelpersonen und Gruppen weltweit, die einen aussergewöhnlichen Beitrag zur Verbesserung der globalen Gemeinschaft und der Menschheit geleistet haben.

    Als President von Seiwajyuku lehrt Inamori weltweit mehr als 5000 Unternehmensbesitzer und Unternehmer seine Management-Philosophie.

    Und schliesslich wurde Mary Robinson als "Entrepreneur for the World" in der Kategorie "Politician" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird an eine Person vergeben, die eine Politik vertritt, die durch rechtliche, politische, administrative oder wirtschaftliche Massnahmen die Entwicklung einer unternehmerischen Haltung in der Gesellschaft fördert.

    Robinson war der siebte und der erste weibliche President von Irland und hatte auch das Amt des United Nations High Commissioner for Human Rights inne.

    Robinsons neuestes Projekt ist Realizing Rights: The Ethical Globalization Initiative. Dieses Projekt fördert gerechten Handel und achtbare Arbeit, das Recht auf Gesundheit und humanere Migrationspolitik und arbeitet an der Stärkung weiblicher Führungspositionen und der Förderung gemeinsamer Verantwortung.

    Mary Robinson erhielt zahlreiche Preise: 1997 war sie einer der beiden Gewinner des North-South Prize, 2006 erhielt sie die Auszeichnung "Social Science Principes de Asturias".

    Über das World Entrepreneurship Forum

    Das World Entrepreneurship Forum wurde aufgrund der Initiative von EMLYON Business School und KPMG gegründet und wird von Nicolas Sarkozy, dem französischen Präsidenten, unterstützt.

    Es ist die erste weltweite Ideenfabrik, die den Unternehmern, den Begründern von Macht und sozialer Gerechtigkeit, gewidmet ist. Jährlich schliessen sich ihr mehr als 100 weitere Mitglieder an.

    Für weitere Informationen: http://www.world-entrepreneurship-forum.com.

      Pressekontakt:
      Daniela Sutan
      +33-(0)4-78-33-70-37
      sutan@em-lyon.com

    Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20091027/364405

ots Originaltext: World Entrepreneurship Forum
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pressekontakt: Daniela Sutan, +33-(0)4-78-33-70-37, sutan@em-lyon.com



Weitere Meldungen: World Entrepreneurship Forum

Das könnte Sie auch interessieren: