PROTECT 7-7

Wim Tellier Führt die Erste Ausstellung am Südpol durch; Protect 7-7, eine Kunstveranstaltung auf 30.000 Quadratmetern

    Bornem, Belgien (ots/PRNewswire) - Projekt PROTECT 7-7 ist fast abgeschlossen. Das Projekt ist das geistige Produkt des Antwerpener (Belgien) Kunstfotografen Wim Tellier, der in 2007 mit seinen 600 quadratmetergrossen Babybildern in verschiedenen Grossstädten der ganzen Welt und sogar auf dem Santa Monica Pier in Los Angeles weltweit Aufsehen erregte. Zwischen dem 26. Januar und dem 6. Februar wird in der Antarktis, die der kälteste Kontinent ist, eine Kunstveranstaltung auf 30.000 Quadratmetern stattfinden.

    Protect 7-7 ist eine Fortsetzung des Markenzeichens von Wim Tellier: die Integration gigantischer Bilder mit einem ausgewähltem Umfeld. Dies schafft Mega-Anlagen, die dann Wim Tellier aus der Luft fotografiert. Am 26. Januar wird das Team zum Südpol abreisen. Polarexperte Alain Hubert wird die Expedition hinsichtlich der ersten Kunstveranstaltung, die jemals auf dem siebten Kontinent stattfinden wird, führen.

    Letztes Jahr hat Wim Tellier Aufnahmen auf sechs verschiedenen Kontinenten gemacht. Für jeden Kontinent stellte er eine Vergrösserung her. Durch ein weltweites 300 Menschen umfassendes Netzwerk wurden 4.500 Kinder fotografiert. Für jeden einzelnen Kontinent machte er zusätzliche Aufnahmen von einer sich sonnenden älteren Person. Die Kinder erstellten farbige Zeichnungen auf Plexiglas und zeigten diese Wim Tellier, der diese wiederum fotografierte. Die Kinder erstellten Zeichnungen bezüglich des Themas "deren Träume und die Zukunft unseres Planenten." Tellier forderte alle Kinder auf, ihre Zeichnungen auf eine Plexiglas-Scheibe zu erstellen, weil er jeder einzelnen Arbeit eine individuelle Note geben wollte. Alle diese Träume wurden durch sechs Vergrösserungen zusammengeführt. Es war das Ziel zu betonen, dass jeder einzelne Traum davon abhängt, wer ihn geschaffen hat.

    Es ist der Wunsch, dass sich PROTECT 7-7 zu einem weltweiten, vielschichtigen Fotokunstprojekt entwickelt, wobei Kontinente, Senioren und Kinder die Grundlage für ein gigantisches Ideen-Karusell bilden. Die sieben Kontinente repräsentieren die Erde, die Senioren ihr "Erbe" und die 4.500 Kinder die Zukunft und Träume.

    Vereinigung der sechs Kontinente auf dem siebten Kontinent - ein neutraler Ort wurde ausgewählt, um hervorzuheben, dass wir alle auf dem gleichen Planeten leben. Die Veranstaltung besteht aus sechs sich in der Antarktis sonnenden Menschen. Dies bezieht sich auf das Problem der globalen Erwärmung.

    Die Senioren wurden nackt fotografiert, aber die lebenswichtigen Organe wurde nach unten hin abgedeckt, um die Verletzbarkeit des Menschen zu verdeutlichen.

    Die Veranstaltung wird am Südpol gegenüber der Princess Elisabeth Station stattfinden, die als ein einzigartiges Wahrzeichen dient. Die riesigen Aufnahmen sind in der Zwischenzeit dort angekommen, nachdem sie zwei Monate mit dem Schiff unterwegs waren. Zusammen wiegen diese Aufnahmen drei Tonnen. Das mit den Aufnahmen verbundene Druckwerk war eine beispiellose technische Leistung. Immerhin haben die Fotos ein Ausmass von 18 Gigabytes.

    Die Veranstaltung wird in der Antarktis vom 26. Januar bis 6. Februar 2009 stattfinden. Im April 2009 wird das Projekt nach Antwerpen geschickt, wo es erstmalig einer breiten Åffentlichkeit zugänglich sein ist. Danach wird die Projekt nach New York versendet.

    Ein Aspekt von Wim Telliers Markenzeichen ist, dass er sein Projekt durch den Verkauf von Vergrösserungen zu finanzieren versucht. Diese Vergrösserungen werden in Stücke geschnitten und jeder kann preisgünstig ein unikales Stück, das 80 x 80 cm (Edition 1:1) misst, kaufen. Auf diese Art und Weise können Sie ein Teil von Protect 7-7 erwerben. Ein Viertel der gesamten 7.500 Stücke wurden bereits hauptsächlich über die Website des Projekts verkauft. http://www.protect77.com wurde von Menschen in mehr als 155 Ländern besucht.

    Das vorherige Projekt von Wim Tellier, W-Wish, war ein grosser Erfolg und alle Vergrösserungen wurden verkauft. Für jedes verkaufte Stück spendet PROTECT 7-7 einen bestimmenten Prozentsatz an die Internationale Polarstiftung (International Polar Foundation).

    http://www.protect77.com

ots Originaltext: PROTECT 7-7
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Wim Tellier, I-WATCH PRODUCTIONS, Benedenstraat 69, 2880 BORNEM,
Belgien, Tel. +32(0)479-321-768 oder +32(0)485-41-01-73, Email:
tellier20@hotmail.com oder tellier@skynet.be.



Das könnte Sie auch interessieren: