EUROGIN

Frauen gegen Gebärmutterhalskrebs (Women Against Cervical Cancer - WACC): Presseeinladung

    London (ots/PRNewswire) -

    - Gebärmutterhalskrebs ist bei Frauen weltweit die zweithäufigste Todesursache durch Krebs

    - Jährlich wird bei weltweit einer halben Million Frauen Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert

    - Über 280.000 Frauen sterben jährlich an Gebärmutterhalskrebs

    - Gebärmutterhalskrebs wird durch humane Papillomviren (HPV) verursacht, kann aber durch Früherkennung und HPV-Impfung weitgehend verhindert werden

    WAS:

    - Gründung des WACC-Netzwerks (Women Against Cervical Cancer - Frauen gegen Gebärmutterhalskrebs), eines neuen, internationalen Netzwerks von Freiwilligenorganisationen, Institutionen, nicht-staatlichen Organisationen und Einzelpersonen, die sich dem Kampf gegen den Gebärmutterhalskrebs verschrieben haben. Durch Aufklärungsmassnahmen, die sich ebenso an Gesundheitsfachleute wie an die allgemeine Öffentlichkeit richten, wollen das WACC-Netzwerk und seine Mitglieder das Bewusstsein für die Ursachen und für vorbeugende Massnahmen im Zusammenhang mit Gebärmutterhalskrebs schärfen.

    - Das WACC-Netzwerk wird unter der Schirmherrschaft von EUROGIN (EUropean Research Organization on Genital Infection and Neoplasia) ins Leben gerufen. EUROGIN ist eine führende, internationale und multidisziplinäre Organisation und befasst sich mit Forschungsarbeiten, Schulungen, Untersuchungen, Vorbeugung und Information zu Geschlechtskrankheiten, Vorstufen zu Krebs und Krebserkrankungen bei Frauen. EUROGIN wurde vor 20 Jahren gegründet und sieht dringenden Bedarf für ein globales Netzwerk, das speziell auf Frauen und die breite Öffentlichkeit ausgerichtete Aufklärung betreibt. Das WACC-Netzwerk zielt mit seinem WACC-Forum, seinen Aufklärungsmassnahmen, durch Förderung und Umfragen genau hierauf ab.

    - Die allererste Umfrage der WACC wird den Weg erkunden, den Frauen nach der ersten Diagnose eines Gebärmutterhalskrebses bis zur Behandlung zurücklegen müssen und ihre Suche nach Aufklärung sowie die Auswirkungen, die der Krebs auf ihren Alltag ausübt, umfassen.

    WANN: Mittwoch, den 12. November 2008 UHRZEIT: 11:00 - 14.00

    WER:

    Zu den Vortragenden gehören Fachleute auf dem Gebiet, internationale und europäische Aushängeschilder, Repräsentanten angesehener Interessensgruppen wie der Weltgesundheitsbehörde (WHO), der IPPF (International Planned Parenthood Federation) und der FIGO (International Federation of Gynecology and Obstetrics) sowie berühmte Persönlichkeiten.

    WO:

    EUROGIN 2008, Kongresszentrum ACROPOLIS, 1 Esplanade Kennedy, 06300 NIZZA, FRANKREICH: http://www.nice-acropolis.com.

    Zur Anmeldung und für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter http://www.eurogin.com/2008/wacc.

ots Originaltext: EUROGIN
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Zur Anmeldung und für weitergehende Informationen wenden Sie sich
bitte an Katy Compton-Bishop unter +44-(0)20-7462-8922 bzw. per
E-Mail: kcompton-bishop@ruderfinn.co.uk



Weitere Meldungen: EUROGIN

Das könnte Sie auch interessieren: