ICC International Chamber of Commerce

ICC Switzerland: Syngenta mit World Business and Development Award ausgezeichnet

    New York/Zürich (ots) - Das weltweit führende Agribusiness-Unternehmen Syngenta gehört zu den zehn Gewinnern des diesjährigen World Business and Development Award, der im Rahmen der Aktivitäten der Eröffnungswoche der UNO-Generalversammlung verliehen wird.

    Der "World Business and Development Award" (WBDA), getragen von der Internationalen Handelskammer ICC, dem International Business Leaders Forum (IBLF) und dem United Nations Development Programme, würdigt den Beitrag der Privatwirtschaft zur Erreichung der UN Millennium Development Goals (MDGs). Er zeichnet kreative Initiativen von grossen und kleinen Unternehmen aus, die ihre Kernkompetenz zum gemeinsamen Erreichen der MDGs einsetzen. Damit stärkt der WBDA das Bewusstsein für die MDGs, fördert gute Geschäftspraktiken und setzt Anreize für zusätzliche Anstrengungen.

    Taten statt Worte

    Unter dem Patronat der jordanischen Königin Rania Al Abdullah und dem senegalesischen Präsident Abdoulaye Wade werden die WBDA anlässlich der Eröffnungswoche der UNO-Generalversammlung vergeben. Die diesjährigen Gewinnerprojekte umfassen technische und finanzielle Unterstützung für nigerianische Bauern zur Produktion besserer Ernten, die Ausweitung des Elektrizitätsnetzes in die ärmsten Quartiere Brasiliens, das Steigern des Bewusstseins für HIV/AIDS mit Videospielen in Indien oder das Anbieten von Bankdienstleistungen durch Mobiltelefone in Kenya. Durch ihr Engagement beweisen die WBDA Gewinner, dass Unternehmen nicht nur Wachstum, sondern auch Entwicklung bewirken können. Königin Rania sagte in ihrer Ansprache an die Gewinner: "Je genauer wir einige der Herausforderungen betrachten, denen die Weltgemeinschaft gegenübersteht, desto deutlicher wird, dass es die Wirtschaft ist, die mit Innovation - durch die Erschaffung neuer Werkzeuge und Initiierung neuer Partnerschaften - die menschliche Entwicklung vorantreibt, sei dies beispielsweise durch die Herstellung lebensrettender Impfstoffe oder den Transfer von Technologien, welche die Lebensqualität in Entwicklungsländern steigern."

    Nachhaltige Entwicklung durch höhere Produktivität

    Syngenta erhält den WBDA für ihre Anstrengungen zur nachhaltigen Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität. Damit leistet Syngenta einen zentralen Beitrag zu einer der wichtigsten globalen Herausforderungen, einer wachsenden Weltbevölkerung. Mit innovativen Instrumenten und neuen Technologien ermöglicht Syngenta den Landwirten, auf begrenzter landwirtschaftlicher Anbaufläche mehr Ertrag zu erwirtschaften. Ein Beispiel dafür ist die tropische Zuckerrübe. Die speziell entwickelte Zuckerrübe kann unter tropischen Klimabedingungen angebaut werden und ist in der Lage ähnliche Zuckererträge zu erzielen wie Zuckerrohr. Allerdings benötigt die von Syngenta entwickelte Zuckerrübe dafür nur die Hälfte der Zeit. Dies eine direkte positive Auswirkung auf die Verbesserung der Existenzgrundlage der Kleinbauern in Entwicklungsländern. Darüber hinaus werden die Nahrungsmittelproduktion gesteigert, Arbeitsplätze geschaffen sowie die Bodenqualität erhöht, sowie eine effizientere Nutzung natürlicher Ressourcen, im Besonderen Wasser, erreicht.

    Die Internationale Handelskammer (ICC) ist die weltweite Stimme der Unternehmen und forciert eine globalisierte Wirtschaft als Treiber von Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätzen und Wohlstand. Mit ihren Aktivitäten deckt sie ein breites Spektrum ab. Dazu gehören internationale Konfliktlösung zur Stärkung des Freihandels, Selbst-Regulierung der Wirtschaft, Korruptionsbekämpfung sowie der Kampf gegen Wirtschaftskriminalität.

    Die 1919 gegründete ICC vertritt als weltweit grösste private Vereinigung rund 7000 Mitglieder - darunter Wirtschaftsverbände, Handelskammern und Unternehmen - aus rund 140 Ländern und ist die einzige Organisation, die autorisiert ist, weltweit im Namen von privaten Unternehmen aller Branchen zu sprechen.

    Der von Andreas Schmid präsidierte Schweizerische Landesausschuss der ICC Switzerland zählt aktuell 18 Wirtschaftsvereinigungen, 17 Handelskammern, 75 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen - darunter Syngenta - sowie 67 Anwaltsbüros zu ihren Mitgliedern.

    Weitere Informationen     www.icc-switzerland.ch     www.iccwbo.org

    Informationen zu den prämierten Schweizer Partnerschaften: www.syngenta.com

ots Originaltext: ICC Switzerland
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
ICC Switzerland
Tel.:  +41/44/421'34'50



Das könnte Sie auch interessieren: