Epitiro Ltd

Epitiro-Bericht bestätigt Digitale Kluft' in Europa

    Cardiff, Wales (ots/PRNewswire) -

    - Grosser Unterschied in der Breitbandleistung in Europäischen Städten

    Epitiro, die Breitbandkommunikationsbehörde, veröffentlichte heute den

    'European City Internet Performance Index 2008'(Internetleistungsindex 2008 der Europäischen Städte), einen vorläufigen Bericht über die laufenden Forschungsaktivitäten des Unternehmens im Bereich der Breitbanddienste in den EU-Mitgliedstaaten.

    Die Daten stammen aus Tests der Breitbanddienste führender Internetanbieter in Amsterdam, Dublin, Lissabon, London, Madrid, Mailand, Paris und Zürich und wurden im Rahmen einer grossen Kundenumfrage von Epitiro erhoben, um die den EU-Verbrauchern und Unternehmen aktuell angebotenen Breitbanddienste besser beurteilen zu können.

    Die ersten Ergebnisse bestätigen die digitale Kluft' zwischen den Europäischen Städten:

    - Die Leistung multinationaler Internetanbieter, die unter dem selben Firmennamen in verschiedenen Ländern arbeiten, variiert um bis zu 44%

    - Den entscheidenden Studien zufolge ist die Leistung in London und Amsterdam fast dreimal höher als in Madrid und Dublin.

    - Mailand und Dublin liegen deutlich hinter anderen getesteten europäischen Städten zurück

    Die Studie untersuchte technische Parameter, die beliebte Anwendungen beeinflussen, z.B. Websurfen, IP-Telefonie, Internetspiele und Video-Streaming. Mithilfe seines kürzlich erweiterten Netzwerks aus ISP-I (TM) -Geräten führte Epitiro Leistungsmessungen durch. Diese Geräte arbeiten wie ein typischer Home-PC, indem sie sich ins Internet einwählen und eine Reihe von Testroutinen durchführen. Dieser spezielle Testaufbau vermeidet mögliche Fehlmessungen auf herkömmlichen Webseiten für `Geschwindigkeitstests', auf denen unbekannte Netzwerkpfade und PC-Konfigurationen häufig die Ergebnisse verfälschen.

    "Behörden, Verbraucherberatungsstellen und Internetanbieter müssen die wahre Qualität der gelieferten Breitbanddienste kennen," sagt Gavin Johns, Geschäftsführer von Epitiro. "Dank unserer Investitionen in die europäische Infrastruktur zur Erhebung der genauen Breitbandleistung ist dies nun möglich."

    Die Daten zeigen Abweichungen in der Qualität der multinationalen Internetdienste, wobei sich die Qualität der Anbieter Orange (41% Unterschied), Alice (44%) und Tele2 (31%) von Stadt zu Stadt deutlich unterscheidet.

    "Städte mit hohem Technikstandard, wie Stockholm, Helsinki und Berlin, sind in diesem Bericht nicht enthalten. Sonst wäre die digitale Kluft in Europa womöglich sogar noch grösser," fährt Johns fort. "Wir sind gern bereit, unsere Daten schon heute bekanntzugeben. Doch wir würden vorerst gern die Untersuchungen abschliessen, die bis zur Veröffentlichung des Internetleistungsindex der EU-Mitgliedstaaten' Anfang 2009 noch nötig sind."

    Epitiro wird die Einzelheiten des Internetleistungsindex der Europäischen Städte' und zu den Untersuchungen auf dem Broadband World Forum (Breitband-Weltforum)bekanntgeben, das am 29. September in Brüssel beginnt.

      Herausgeber Kontakt:
      Iain Wood
      Leiter PR & Marketing
      iwood@epitiro.com
      t: +44(0)870-850-6563

ots Originaltext: Epitiro Ltd
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Herausgeber Kontakt: Iain Wood, Leiter PR & Marketing,
iwood@epitiro.com, t: +44(0)870-850-6563



Das könnte Sie auch interessieren: