Eclipse-Foundation Inc.

Fachprogramm zur EclipseCon steht ab sofort zur Verfügung

    Ottawa (ots) - Die Eclipse Foundation gibt bekannt, dass Actuate, BEA Systems, Business Objects, IBM sowie Klocwork sich als Goldsponsoren für die EclipseCon 2007, der alljährlichen Konferenz der Eclipse Community, verpflichtet haben. Die Goldsponsoren leisten den größten Beitrag zur finanziellen Unterstützung der Konferenz. Die dritte EclipseCon findet vom 5. bis 8. März 2007 im Santa Clara Convention Center, Santa Clara, Kalifornien statt. Das Fachprogramm der EclipseCon steht ab sofort zur Verfügung: Es finden mehr als 200 Einzel-Veranstaltungen statt, die sich sowohl an Eclipse-Anfänger und fortgeschrittene Benutzer, als auch an Entwickler von Eclipse basierten Anwendungen und Enterprise-Architekten sowie andere technologische Entscheidungsträger richten werden. Weitere Informationen zur Konferenz, Anmeldung, Anreise und Unterkunft unter www.eclipsecon.org. Die Anmeldung zur EclipseCon ist ab sofort und noch bis zum 14. Februar zum Frühbucherrabatt möglich.

    Das Programm der EclipseCon 2007 umfasst mehr als 50 Tutorials, mehr als 60 long Talks und mehr als 100 short Talks, die alle Aspekte der Eclipse-Technologie abdecken werden. Dazu zählen Themen von OSGi bis hin zum Praxisbericht, von C/C++- bis hin zu AJAX-Werkzeugen, Benutzerschnittstellen für Rich-Clients sowie natürlich alles über Java und vieles mehr.

    "Die EclipseCon ist die von mir bevorzugte Veranstaltung für die Eclipse Community. Eine hervorragende Möglichkeit, um etwas über Neuheiten zu erfahren, neue Leute kennen zu lernen und sich mit dem Eclipse-Ökosystem vertraut zu machen", so Mike Milinkovich, geschäftsführender Direktor der Eclipse Foundation. "Wir sind sehr froh, dass unsere Goldsponsoren Zeit und Ressourcen in die EclipseCon investieren. Ihre Unterstützung ist sehr wichtig für den Gesamterfolg unserer jährlichen Konferenz."

    Informationen über die Eclipse Foundation

    Eclipse ist eine Open Source-Community, deren Projekte sich auf die Entwicklung einer offenen Entwicklungsplattform konzentrieren, bestehend aus erweiterbaren Frameworks, Tools und Laufzeitumgebungen für die Entwicklung, Verteilung und Verwaltung von Software über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Es handelt sich dabei um ein großes, lebendiges Umfeld aus maßgeblichen Technologieanbietern, innovativen Startup-Unternehmen, Universitäten, Forschungsinstitutionen und Einzelpersonen, die die Eclipse-Plattform erweitern, ergänzen und unterstützen. Die Eclipse Foundation ist eine Non-Profit-Organisation und wird von ihren Mitgliedern unterstützt, die die Eclipse-Projekte verwalten. Weitere Informationen über Eclipse und die Eclipse Foundation erhalten Sie unter www.eclipse.org.

    Alle Firmen- oder Produktnamen und Dienstleistungsmarken sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.


ots Originaltext: Eclipse-Foundation Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Ralph Müller
Director, Eclipse
Ecosystems - Europe Eclipse Foundation Inc.
eMail: ralph.mueller@eclipse.org www.eclipse.org

Pressekontakt:
Alin Frädrich
saalto Agentur und Redaktion GmbH
Rappenstraße 5
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (0) 721-160 88 78
eMail: alin@saalto.de www.saalto.de



Weitere Meldungen: Eclipse-Foundation Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: