Fiserv

Die schwedische SEB bringt die Fiserv NetEconomy Anti-Geldwäsche Lösung in 17 Ländern gleichzeitig auf den Markt

    Brookfield, Wisconsin (ots/PRNewswire) -

    - Eine multinationale Anwendung hilft bei der Eindämmung von Wirtschaftsverbrechen mit einer ausgefeilten Datenauswertung

    Sibos Booth C219 - Fiserv, Inc. (NASDAQ: FISV), ein führender Anbieter von Informationstechnologiedienstleistungen für die Finanzindustrie gab heute bekannt, dass die in Stockholm ansässige Skandiaviska Enskilda Banken (SEB), eine der führenden Banken Europas, ab sofort die Fiserv NetEconomy Anti-Geldwäsche (AML) Compliance Verwaltungslösung einsetzt. Die AML Implementierung wird in 17 Ländern in Europa und Asien gleichzeitig preisgünstig in einem Zeitraum von 18 Monaten ausgeliefert und ist für die behördlichen Bestimmungen ausgelegt, vermindert und dämmt potentielle Geldwäscheaktivitäten ein.

    Die SEB ist in einigen der am schwierigsten zu kontrollierenden Ländern, u.a. China, der Ukraine und Russland, tätig. Die SEB bringt mit dem Fiserv NetEconomy AML Compliance Manager ein mächtiges Werkzeug auf den Markt, um gemäss Übereinstimmung weltweit Geschäfte regelgerecht abzuschliessen.

    "Die SEB nimmt die AML Angelegenheiten sehr ernst. Wir wollten eine Lösung finden, die sich an den gängigen Strategien und Methoden orientiert, aber gleichzeitig auch an die unterschiedlichen örtlichen Vorschriften angepasst ist," führte Jan Björkman, der

    AML Beauftragte der SEB, aus. "Die SEB hat sich Fiserv ausgesucht, da diese eine zentralisierte und flexible Lösung darstellt, die für ein hohes Mass an Funktionalität sorgt und Ressourcen wirksam einsetzt. Die SEB hat einen wichtigen Vorteil im Wettbewerb, wenn wir die Fiserv NetEconomy AML Compliance Verwaltungslösung für die Überwachung von Transaktionen und Berichten implementieren. Fiserv's detailliertes Wissen über AML, die regulatorischen Angelegenheiten und ihre Kompetenz beim Entdecken von Betrugsfällen bedeuten, dass wir uns an der Vorderfront des Marktes behaupten können und demzufolge ist diese technologische Partnerschaft erwiesenermassen für unser Geschäft wie gemacht."

    "Die Finanzinstitutionen kämpfen an vorderster Front gegen die Geldwäscher und betrachten Vertrauen und ihren guten Ruf als wichtiges Kapital, das es wert ist, von den strengsten Sicherungsmassnahmen geschützt zu werden," gab Sebastian Kuntz, der Präsident von Fiserv in der Abteilung Betrug und Verfolgungslösungen zu Protokoll. "Neue Regelungen erfordern es, dass Banken die Kunden und Aktivitäten auf einem zuvor niemals ausgeübten Niveau überwachen. Die Lösung von Fiserv setzt dafür ausgefeilte analytische Tools ein, die potentielle Schwächen entschärfen können."

    Die Fiserv NetEconomy AML Compliance Manager Softwarelösung ist ein voll integriertes Anti-Geldwäsche System, das die bereits vorhandene IT Infrastruktur der SEB zu seinem Vorteil nutzt. Der zentrale Hub befindet sich in Stockholm und die zusätzlichen Satelliteninstallationen in Russland. Mit der Kombination von Transaktionsüberwachung, Fallmanagement und automatischer Berichterstattung ist die SEB in der Lage effektiv den höchsten Grad an Genauigkeit und Betriebseffizienz zu bieten, ohne dabei zusätzlich ihre Mitarbeiterressourcen über Gebühr zu belasten.

    Die SEB verstärkt ihre AML Überwachung weiterhin durch eine Implementierung des Advanced Peergroup Moduls (APG) für eine fortgeschrittene Peergroup Analyse. Das APG Modul schafft Profile, die das übliche Verhalten ähnlicher Kunden analysieren, um jene herauszufinden, deren Aktivitäten zu irgendeiner Zeit signifikant vom Durchschnitt abweichen und geht dabei über die Standard Peergroup Funktionalität weit hinaus.

    Das APG Modul stellt eine gesteigerte Auflösung und Transparenz für die Überwachung von Kundengruppen und Risiken dar; eine gesteigerte Genauigkeit und Berechenbarkeit von Warnungen; und eine bessere Voraussagekraft über Geldwäscheaktivitäten, die mit einer risikobasierten Annäherung an die AML Wahrnehmung und Verwaltung einhergehen.

    Über die SEB

    Die SEB Bankengruppe ist eine nordeuropäische Finanzgruppe, die 400.000 Geschäftskunden und Institutionen sowie 5 Millionen Privatkunden umfasst. Die SEB hat lokale Niederlassungen in den skandinavischen und baltischen Ländern, Deutschland, Polen, der Ukraine und Russland. Ungefähr die Hälfte der SEB Kunden nutzt das Internet für ihre Banktransaktionen. Die Gruppe ist in etwa 20 Ländern der Welt präsent und hat 20.000 Mitarbeiter.

    Über die Fiserv, Inc.

    Die Fiserv, Inc. (NASDAQ: FISV), ist ein Unternehmen der Fortune 500, und stellt Informationsverwaltung und e-Commerce-Systeme und Dienstleistungen für die Finanz- und Versicherungsbranche bereit. Führende Dienstleistungen umfassen Transaktionsvorgänge, Outsourcing, elektronische Rechnungszahlungen und -darstellungen, Investionsmanagement-Lösungen, Outsourcing bei Geschäftsvorgängen (BPO), Software- und Systemlösungen. Der Hauptsitz befindet sich in Brookfield, Wis. Das Unternehmen ist der führende Anbieter von Kernverarbeitungs-Softwarelösungen für U.S. Banken, Kreditgenossenschaften und -sparkassen. Die Fiserv wurde als der grösste Anbieter von Informationstechnologie-Dienstleistungen für die Finanzdienstleistungsbranche weltweit in den FinTech 100 Erhebungen in den Jahren 2004, 2005 und 2006 eingestuft. Im Jahr 2007 vollendete das Unternehmen den Erwerb von CheckFree, einem führenden Anbieter von e-Commerce-Dienstleistungen. Fiserv schloss im Geschäftsbericht mit einem Gesamtumsatz von fast 4 Mrd. US $ in laufenden Geschäften im Jahr 2007 ab. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, bitte besuchen Sie unsere Website http://www.fiserv.com.

ots Originaltext: Fiserv
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ihr FISV-G, Fiserv Ansprechpartner: Lori Stafford, Assistenz
Vizepräsident der Corp. External Comm., Fiserv, +1-262-879-5130,
Lori.stafford@fiserv.com



Weitere Meldungen: Fiserv

Das könnte Sie auch interessieren: