GEMA

Deutscher Musikautorenpreis 2015: Die Preiskategorien und Jurymitglieder

München (ots) - Am 21. Mai 2015 werden zum siebten Mal Musikautoren mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet. In zehn Kategorien hat die Jury die Nominierten und Preisträger bestimmt, die für ihr herausragendes musikalisches Schaffen im Rahmen einer glamourösen Gala im Berliner Hotel Ritz-Carlton geehrt werden.

Unter dem Motto "Autoren ehren Autoren" werden am 21. Mai 2015 zehn Komponisten und Textdichter für ihr herausragendes musikalisches Schaffen mit dem Deutschen Musikautorenpreis geehrt.

Auch in diesem Jahr hat die Akademie Deutscher Musikautoren eine Expertenjury berufen, die in zehn Kategorien der Sparten E und U die Nominierten und Preisträger bestimmt. Die aus Komponisten und Textdichtern bestehende Jury zeichnet sich durch langjährige Erfahrung in der Musikbranche aus. Jedes Mitglied steht aktiv im Musikleben und blickt auf eigene Erfolge und Auszeichnungen zurück. Entsprechend seines fachlichen Hintergrunds steht jeder Juror als Experte einem bestimmten Genre und damit einer der Preiskategorien vor.

Vincent von Schlippenbach, Sprecher der diesjährigen Jury, fasst die Herausforderungen der Bewertung der einzelnen Nominierten zusammen: "Originalität und Innovation sind zwei sehr wichtige Punkte. Rein kommerzieller Erfolg spielt bei der Entscheidung keine Rolle, wobei ich es schon interessant finde zu sehen, wie groß der Einfluss der Musik auf andere Künstler und das Publikum ist. Für mich ist trotz aller Analyse aber immer das Wichtigste, ob die Musik etwas bei mir auslöst und mich berührt oder nicht. Es war wirklich bereichernd und auch ein großer Spaß, mit den Juroren der verschiedenen Kategorien hitzige Diskussionen zu führen, die aber stets von gegenseitigem Respekt und der gemeinsamen Leidenschaft für die Musik gekennzeichnet waren."

Die Akademie Deutscher Musikautoren berief in diesem Jahr folgende Juroren in die Kategorien:

Komposition Pop:Peter Brugger (Komponist, Sportfreunde Stiller) 
Komposition Orchester:Georg Katzer (Komponist) 
Komposition Hip-Hop: Vincent von Schlippenbach (Komponist, aka DJ 
Illvibe) 
Komposition Audiovisuelle Medien: Ralf Wengenmayr (Komponist für Film
& Fernsehen) 
Komposition Musiktheater:Helmut Zapf (Komponist) 
Text Schlager:Edith Jeske (Textdichterin, Gründerin "Celler Schule") 
Text Rock/Pop:Nicholas Müller (Textdichter, ehem. Jupiter Jones) 

In den Kategorien Nachwuchsförderung und Lebenswerk werden die Preisträger jeweils im jährlichen Wechsel der Sparten E und U ermittelt. Der Preis für das Lebenswerk wird in diesem Jahr in der Sparte E vergeben, der Preis in der Kategorie Nachwuchsförderung in der Sparte U. Mit der Kategorie Nachwuchsförderung würdigt der Deutsche Musikautorenpreis die jungen Musikurheber zudem in besonderer Weise: Die Preisträgerin oder der Preisträger erhält neben der Auszeichnung ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Die Auszeichnung in der Kategorie Erfolgreichstes Werk 2014 wird durch GfK Entertainment ermittelt.

Die unterschiedlichen Kategorien spiegeln die Vielfalt der in der GEMA vertretenen Künstler und Stilrichtungen wider. So stehen in diesem Jahr beispielsweise Komponisten für Musiktheater mit Textdichtern für Hip-Hop gemeinsam auf einer Bühne. Der Deutsche Musikautorenpreis rückt somit die Menschen in den Vordergrund, die sonst eher unbekannt bleiben: die Komponisten und Textdichter. "Für mich war es spannend zu sehen, wer hinter den bekannten Werken eigentlich steht - aber auch unbekannte Werke aus anderen Bereichen kennenzulernen war eine wertvolle Aufgabe für uns Jurymitglieder", so von Schlippenbach.

Die Nominierten für den Deutschen Musikautorenpreis werden Anfang April 2015 bekannt gegeben.

Eine umfangreiche Pressemappe mit weiterführenden Informationen zum Deutschen Musikautorenpreis sowie Statements, Pressebilder und Biografien der Juroren finden Sie unter www.musikautorenpreis.de.

Der Jurysprecher Vincent von Schlippenbach steht Ihnen auf Anfrage für Interviews zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den unten stehenden Pressekontakt.

Über den Deutschen Musikautorenpreis

Der Deutsche Musikautorenpreis wurde 2009 von der GEMA ins Leben gerufen, um die Komponisten und Textdichter der deutschen Musikbranche für ihre herausragenden Leistungen zu würdigen und in das Rampenlicht zu stellen. In den meisten Fällen werden ihre Werke von Interpreten präsentiert, die jedoch ohne die schöpferische Leistung der Musikautoren keine Bühnenerfolge feiern könnten. Alle Preisträger und Nominierten werden mit ihrer Auszeichnung als Mitglieder der Akademie Deutscher Musikautoren aufgenommen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.musikautorenpreis.de.

Kontakt:


Ursula Goebel, Direktorin Kommunikation
E-Mail: ugoebel@gema.de, Telefon: + 49 89 48003-426

Nadine Remus, Kommunikationsmanagerin
E-Mail: nremus@gema.de, Telefon: +49 89 48003-583



Weitere Meldungen: GEMA

Das könnte Sie auch interessieren: