ICBPI and Equens

ICBPI Group und Equens gründen gemeinsam Equens Italia

    Mailand und Utrecht (ots/PRNewswire) - Die italienische ICBPI Group und Equens SE haben einen Vertrag zur Gründung eines Joint Venture unterzeichnet: Equens Italia. ICBPI und Equens werden jeweils 50 Prozent der Anteile des neuen Unternehmens halten. ICBPI wird ausserdem Anteilseigner von Equens SE, neben den heutigen Anteilseignern aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden. Equens Italia wird Ende 2008 operationell sein und seinen Sitz in Mailand haben. Michael Steinbach wird neben seiner heutigen Funktion als Chairman of the Board of Directors von Equens zum Chairman of the Board von Equens Italia ernannt. Giuseppe Capponcelli übernimmt neben seiner Funktion als General Manager von ICBPI auch die Position des CEO von Equens Italia und wird Mitglied des Equens-Vorstands. Die ICBPI Group und Equens SE sind davon überzeugt, dass dieser Schritt in einer Effizienzsteigerung des europäischen Zahlungsverkehrsmarktes resultieren wird.

    Zur Gründung des Joint Venture werden alle Aktivitäten im Bereich Karten- und Zahlungsverkehrsverarbeitung der ICBPI Group und ihrer Tochtergesellschaften auf Equens Italia übertragen. In einer zweiten Phase innerhalb von maximal drei Jahren wird Equens Italia zu einer 100%ige Tochtergesellschaft von Equens SE.

    Das wichtigste Ziel des Joint Venture ist es, den Kunden beider Unternehmen langfristig mehr Synergien und Vorteile zu bieten. Zu den Vorteilen gehören verbesserte Prozesse und Dienstleistungen, eine höhere Kundenzufriedenheit, und eine weitere Senkung der Kosten pro Transaktion. Der italienische Markt für elektronische Zahlungen zeichnet sich durch Wachstumsmöglichkeiten aus. Deshalb betrachten die ICBPI Group und Equens die Gründung von Equens Italia als eine solide Grundlage für eine Kooperation und weiteres Wachstum in der Zukunft. Beide Parteien sind damit in der Lage, ihre Kosten zum Vorteil ihrer Kunden zu senken und zukunftssichere Zahlungsverkehrslösungen anzubieten. Gemeinsam werden Equens SE und Equens Italia rund 8,7 Milliarden Zahlungen abwickeln und 3 Milliarden POS- und Geldautomaten-Transaktionen verarbeiten.

    Die Mitarbeiter, die im neuen Unternehmen tätig sein werden, arbeiten derzeit für die ICBPI Gruppe oder ihre Tochtergesellschaften. Equens Italia wird in der ersten Phase gemäss der derzeitigen Verwaltungsstruktur von ICBPI geleitet werden. Der Vorstand von Equens Italia setzt sich folglich aus acht operativen und nicht-operativen Mitgliedern zusammen..

    Giovanni De Censi, Chairman of the Board von ICBPI sagt dazu: "Wir sind bestrebt, eine führende Rolle innerhalb der inländischen und grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrsbranche einzunehmen, so dass wir italienische Banken bei ihrer Strategie innerhalb des europäischen Marktes unterstützen können. Wir waren uns schon lange bewusst, dass wir unsere Ziele am besten durch Grössenvorteile und neue Synergien mit anderen Marktteilnehmern erreichen würden. Equens SE verfolgt innerhalb des europäischen Marktes eine deutliche Strategie: Das Unternehmen setzt auf ein hochwertiges Dienstleistungsangebot, die Einhaltung von Standards und die Erschliessung neuer Marktsektoren. Equens SE verfolgt ausserdem dieselben Ziele wie wir. Die Wahl, Equens Italia mit diesen Unternehmen zu gründen, ist ein deutlicher Schritt im besten Interesse unserer Kunden und Aktionäre."

    "Mit der Gründung von Equens Italia setzen wir weiter konsequent unsere Wachstumsstrategie und unser europäisch ausgerichtetes Geschäftsmodell um . Wir sind stolz darauf, dass sich ICBPI für die strategische Partnerschaft mit Equens entschieden hat. Mit dieser Wahl ist Equens in der Lage, weitere Synergien zum Vorteil unserer Kunden zu realisieren und unsere Position als führender Zahlungsverkehrsdienstleister in Europa auszubauen. Wir sehen der Zusammenarbeit mit unseren italienischen Kollegen mit Freude und Vertrauen entgegen," sagt Michael Steinbach, Chairman of the Board of Directors von Equens.

    Anmerkung für die Redaktion

    Über ICBPI

    Zur ICBPI Gruppe zählen solide Unternehmen, die auf Entwicklung, Planung und Verwaltung von Dienstleistungen für Banken, Finanzinstitute und Versicherungsgesellschaften spezialisiert sind. Innerhalb ihrer jeweiligen Fachgebiete können die Konzerngesellschaften Mandanten bei der Realisierung von Wachstum und einem konkurrenzfähigen Marktansatz unterstützen.

    Dieses Netzwerk von Spezialisten erschliesst eine Palette von nahtlos integrierten, ausgelagerten, modularen Dienstleistungen, mit denen auf die Wünsche einzelner Mandanten eingegangen und die gesamte Wertekette abgedeckt wird. Der Konzern bietet die Auslagerung von Dienstleistungen an. Dabei reicht das Spektrum von traditionellen und innovativen Zahlungssystemen bis hin zu Finanz- und Verwaltungsinstrumenten, von IT-Einrichtungen für Gesundheitswesen, Steuern und Sicherheitsdienstleistungen bis hin zu elektronischen Zahlungsdienstleistungen sowie von Debitkarten und Zahlungssystemen bis hin zu Kundenpflege und Kundendienstzentren.

    Ohne Geschäftsprozesse und die technologische Entwicklung aus dem Auge zu verlieren, konzipiert, entwickelt und verwendet die ICBPI Gruppe betriebliche, verwaltungstechnische und technologische Dienstleistungen und unterstützt so Wandel, Innovation und Wachstum von mehr als 300 Banken, Finanzinstituten und Versicherungsgesellschaften in Italien.

    Über Equens

    Equens SE ist der erste wirklich paneuropäische Full-Service-Zahlungsverkehrsdienstleister. Als eines der grössten und innovativsten Unternehmen aus diesem Bereich in Europa ist Equens führend, wenn es um zukunftsfähige Lösungen zur Abwicklung von Zahlungsverkehr und Kartenzahlungen geht. Dank eines umfassenden, wettbewerbsfähigen Dienstleistungsangebots und einer flexiblen, kundenorientierten Ausrichtung wird das Unternehmen den Anforderungen des europäischen Zahlungsverkehrsmarktes gerecht. Mit der Verarbeitung von jährlich 7,3 Milliarden Zahlungen sowie 2,1 Milliarden POS- und Geldautomatenzahlungen hat Equens einen Marktanteil von mehr als 15 % in der Eurozone. Mit dem ständigen Streben nach weiterem Grössenwachstum sowie der Umsetzung der realisierten Synergie- und Grössenvorteile in Vorteile für seine Kunden leistet das Unternehmen einen Beitrag zur Förderung der Effizienz des europäischen Zahlungsverkehrs.

    Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Website http://www.equens.com oder bei:

ots Originaltext: ICBPI and Equens
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
ICBPI: Nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt auf mit: Rosa
Boccanera, +39-02-7705-442, +39-334-6798332, rboccanera@icbpi.it ;
Salvatore Bruno, +39-02-864-65196, +39-349-05-51-668,
s.bruno@accento.it.  Equens: Marcel Woutersen, T: +31(0)30-283-54-27,
M: +31(0)629-05-08-71; Annemieke Lambregts, +31(0)30-283-50-27,
+31(0)650-21-30-91; Jörg Richter, +49-69-5-89-99-360-362,
+49(0)172-6-13-95-97.



Das könnte Sie auch interessieren: