Doosan Babcock

Doosan Heavy Industries & Construction übernimmt führenden Turbinenhersteller Skoda Power

    London (ots/PRNewswire) -

    - Im Rahmen der Übernahme sichert sich Doosan proprietäre Technologien zur Turbinenherstellung und rundet seine umfassenden Fähigkeiten im Ausrüstungsbereich zur Stromerzeugung ab

    - Infolge der Übernahme positioniert sich Doosan als einer der weltweit führenden Hersteller von Kraftwerksausrüstungen

    - Doosan Power Systems soll Skoda Power und Doosan Babcock Energy leiten

    Doosan Heavy Industries & Construction (DHIC), das führende koreanische Unternehmen im Bereich Schwerindustrie, unterzeichnete eine Übereinkunft zum Kauf des tschechischen Herstellers von Kraftwerksausrüstungen Skoda Power a.s., der seine Rechte an proprietären Technologien zur Herstellung von Kraftwerksturbinen abtreten wird. Doosan und Skoda Holding einigten sich heute in Prag (Tschechien) über diese Übernahme, infolge derer Doosan eine 100-prozentige Kapitalbeteiligung an Skoda Power erhält. Es wird davon ausgegangen, die Transaktion bis zum vierten Quartal 2009 abschliessen zu können, sobald alle finanziellen Rahmenbedingungen der Übernahmevereinbarung voll erfüllt werden.

    Durch die Übernahme hat Skoda Power die Möglichkeit, seine Produktpalette auszuweiten und neue Märkte zu betreten, während das Unternehmen seine Präsenz in Tschechien und der Slowakei weiter stärken kann. Durch seine in Grossbritannien ansässige Tochtergesellschaft Doosan Babcock Energy Ltd verfügt Doosan bereits über eine etablierte Präsenz auf europäischen Kernmärkten, darunter in Grossbritannien, Deutschland und Polen. Dank seiner Tochtergesellschaft Doosan Infracore, die in Dobris im Auftrag von Bobcat eine Fertigungsanlage für Ausrüstungen von Bau- und Versorgungsbetrieben betreibt, verfügt die Gruppe auch über eine Geschäftspräsenz in Tschechien.

    Skoda Power, eine Tochtergesellschaft von Skoda Holding, die ihrerseits zu den ältesten und am meisten respektierten Unternehmensgruppen Tschechiens zählt, ist weltweit eines der wenigen Kraftwerksausrüstungsunternehmen, die über proprietäre Technologien im Bereich Dampfturbinen verfügen.

    Dank dieser Übernahme wird Doosan seine Fähigkeiten im Bereich der Kerntechnologien zur Herstellung von Kesseln, Turbinen und Generatoren - die drei Hauptkomponenten moderner Kraftwerke - ausbauen und sich als führendes Unternehmen in der weltweiten Ausrüstungsindustrie für Kraftwerke positionieren können.

    Doosan neu erlangter Zugang zu proprietären Technologien für Turbinen wird es dem Unternehmen ermöglichen, sowohl seine Wettbewerbsfähigkeit im Fertigungsgeschäft von Kraftwerksausrüstungen dramatisch zu verbessern, als auch seine Geschäftschancen auf diesen Märkten erheblich zu vergrössern.

    In der Praxis bedeutet dieser Geschäftsabschluss, dass die neu ausgedehnte Doosan-Familie ab sofort ein umfassender Anlagenzulieferer ist, der EPC-Lösungen (Engineering/Procurement/Construction) aus einer einzigen Quelle anbieten kann. Dies bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, seine Wettbewerbsfähigkeit im Fertigungsgeschäft von Kraftwerksausrüstungen dramatisch zu verbessern und seine Geschäftschancen auf neuen Märkten erheblich zu vergrössern.

    Geewon Park, Präsident und CEO von Doosan Heavy Industries & Construction, kommentierte den Geschäftsabschluss folgendermassen: "Wir erwarten, dass die Synergien aus der Übernahme von Skoda Power im Jahr 2020 für einen jährlichen Mehrumsatz in Höhe von 4,26 Mrd. USD (3,0 Mrd. EUR / 2,60 Mrd. GBP) sorgen werden. In den kommenden Jahren werden Skoda Power und Doosan Babcock unsere schrittweise vonstattengehende Expansion in Europa, den Vereinigten Staaten sowie auf anderen bereits entwickelten Märkten anführen."

    In Zusammenarbeit mit Skoda Power verfolgt Doosan das Ziel, die Umsätze aus Kraftwerksturbinen zu steigern, da das Unternehmen seinen Blick nunmehr auf den weltweiten Turbinenmarkt richtet und zu einem der führenden Zulieferer der Industrie avancieren möchte. Der Geschäftsabschluss ermöglicht es Doosan zudem, auf dem Nachrüstungsmarkt sowie auf anderen profitablen Dienstleistungsmärkten für Kraftwerke einzusteigen und sich dort mit den weltweit führenden Unternehmen der Industrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Stromerzeugung zu messen.

    Ausserdem plant Doosan, Doosan Power Systems (DPS) aufzubauen und dem Unternehmen die Leitung von Skoda Power und Doosan Babcock als Geschäftsbereich für Stromlösungen in Europa sowie Nord-, Mittel- und Südamerika zu überlassen. Durch die Bildung von DPS kommt Doosan seinem Ziel einen Schritt näher, sich auf diesen Märkten zu einem führenden und umfassenden Anlagenzulieferer zu entwickeln.

    Informationen zu Doosan Heavy Industries

    Als Teil der Doosan Corporation, einem renommierten Konglomerat mit mehreren südkoreanischen Unternehmen in seinem Besitz, konnte DHI bisher den Bau von über 300 Nuklear-, Thermal-, Kombi- und Wasserkraftwerken fertigstellen und ist momentan in den Bau von über 60 weiteren Kraftwerken involviert. Infolge kontinuierlicher Investitionen in F&E bei gleichzeitiger Entwicklung von Windkraftsystemen, Brennstoffzellen und umweltfreundlichen Energieformen der nächsten Generation ist das Unternehmen auf dem besten Weg, sich auf zügigem Wege zu einem EPC-Grosslieferanten zu entwickeln.

    Informationen zu Skoda Power a.s.

    Skoda Power a.s. ist ein führender europäischer Hersteller und Zulieferer von technischen Ausrüstungen und Anbieter von Kundendienstleistungen im Bereich der Stromerzeugung. Das Unternehmen liefert Komponenten, von Dampfturbinen bis zu ganzen Maschinenhallen im Skoda-Design, und bietet komplexe Dienstleistungen für fossile, Blockheiz-, Kombi- und Nuklearkraftwerke sowie für Biomasse- und Abfallverbrennungsanlagen an.

      Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
      Katharina Lindemann
      Hill & Knowlton PR Agency, London, Grossbritannien
      Tel.: +44(0)20-7413-3092
      E-Mail: katharina.lindemann@hillandknowlton.com

LONDON, September 14 /PRNewswire/ --

ots Originaltext: Doosan Babcock
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Katharina
Lindemann, Hill & Knowlton PR Agency, London, Grossbritannien, Tel.:
+44(0)20-7413-3092, E-Mail: katharina.lindemann@hillandknowlton.com



Weitere Meldungen: Doosan Babcock

Das könnte Sie auch interessieren: