Entertainment Media.Net

Sänger-Krieg unter den "KÖNIGEN des Partyschlagers"

Köln (ots) - Damit haben die selbsternannten Schlager, Fox und Disco Könige nicht gerechnet. Mit einem offenen Brief wendet sich der KÖNIG vom Königssee an die selbsternannten "Könige" der Musikbranche. Der KÖNIG hat in diesem Schreiben u.a. Michael Wendler aufgefordert, die sich selbst aufgesetzte Krone als "KÖNIG DES POPSCHLAGERS" zurück zu geben. Weitere selbsternannte Könige des Schlagers, des Disco Fox usw. werden in diesem Schreiben aus dem Königshaus aufgefordert, Ihre Plastik-Kronen abzulegen und an zu erkennen, dass es nur einen KÖNIG des Partyschlagers geben kann und das ist ihre Majestät der KÖNIG vom Königssee zu Königstein. Lediglich an Jürgen Drews lässt der König den Kelch vorüberziehen da dieser, so der König, sich nicht selbst ernannte, sondern seinen Titel "König von Mallorca" durch Showlegende Thomas Gottschalk verliehen bekam. Ihr Majestät der König, hatte sich in den letzten Jahren stets im Hintergrund gehalten und das Treiben der "Minne-Sänger", so wie er Sie in seinem Brief bezeichnet, mit angesehen. Seiner Meinung nach kann es aber nun nicht mehr so weitergehen, dass sich jeder in seinem Königreich als König des Schlagers, Fox, Schlager-Pop usw. bezeichnet, obwohl diese nicht einmal einen Schlüssel von einem Notenschlüssel unterscheiden können. Umgehend haben also alle selbsternannten Könige, Ihre Krone abzulegen und den Zusatztitel König, in ihrem Namen sofort zu löschen. Ab sofort wird seine Majestät der KÖNIG selbst in die Öffentlichkeit treten um mit seinem neuen Party-Hit "Der König vom Königssee" sein Party-Volk zu erfreuen. Juristische Schritte, hatte ihre Majestät der KÖNIG, als Reaktion auf seinen offenen Brief nicht erwartet. Doch bereits nach Eintreffen des offenen Briefes, hat sich sogleich die erste Anwaltskanzlei beim königlichen Hofe gemeldet und die Aberkennung des Titels "König" als unhaltbar zurück gewiesen. Nun musste, ihre Majestät der König, selbst seinen Hof-Juristen einschalten um seine Forderung zu begründen. ots Originaltext: Entertainment Media.Net Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Interview-Anfragen, Bilder, O-Ton Statements des Königs usw: Entertainment Media.Net Tel: 0221-17069417 presse@entertainment-media.net

Das könnte Sie auch interessieren: