Kalaidos Fachhochschule Schweiz

Kalaidos Fachhochschule: Betriebliche Weiterbildung; Schwierige Suche nach geeigneten Bildungsanbietern

    Zürich (ots) - Kaum ein Betrieb führt sämtliche Weiterbildungsmassnahmen für seine Mitarbeitenden selbst durch - es werden dazu externe Bildungsanbieter hinzugezogen. Im Durchschnitt lassen die Betriebe 6 von 10 Weiterbildungsmassnahmen durch externe Bildungsanbieter durchführen - dies zeigen Auswertungen der "Schweizer Betriebsbefragung zur Weiterbildung", welche von der Kalaidos Fachhochschule Schweiz zusammen mit dem Institut für Soziologie der Universität Bern durchgeführt wurde. Weiterbildung ist also für Betriebe vorwiegend "externe Weiterbildung".

    Die Suche und Auswahl eines geeigneten externen Bildungsanbieters ist allerdings oft schwierig. Der Markt für Weiterbildung ist äusserst vielfältig und dynamisch, und dadurch auch undurchsichtig und schwer überschaubar. Verantwortliche haben regelrecht die 'Qual der Wahl'. Zudem ist Weiterbildung ein Vertrauensgut: Die Qualität eines Angebots lässt sich nur bedingt im Vorfeld abschätzen.

    Vor diesem Hintergrund wollten wir wissen, wie die Zusammenarbeit von Betrieben mit externen Bildungsanbietern zustande kommt. Dabei zeigt sich, dass in 43% der Fälle gar nie "aktiv gesucht" wurde und auch kein Vergleich verschiedener Weiterbildungsanbieter stattfand. Eine eigentliche Suche und ein Vergleich verschiedener Angebote scheint für viele Verantwortliche zu aufwändig zu sein und der Ertrag einer Suche zu gering.

    Diejenigen Befragten, die doch gesucht haben, benutzten dazu mit Abstand am häufigsten geschäftliche Netzwerke. Kontakte zu Geschäftspartnern und Kunden sowie Kontakte zu Arbeitskollegen und Mitarbeitenden wurden von 52 respektive 51% dieser Befragten "stark" oder "sehr stark" genutzt. Werbung und Inserate von Anbietern haben dagegen eine eher untergeordnete Bedeutung für die Suche und Auswahl eines Weiterbildungsanbieters. Die Bedeutung von geschäftlichen Kontakten innerhalb und ausserhalb des Betriebs für die Suche nach einem geeigneten Weiterbildungsanbieter zeigt sich auch darin, dass 27% der Befragten angeben, den Anbieter über Kontakte zu Geschäftspartnern oder Kunden gefunden zu haben, 22% über Kontakte zu Mitarbeitenden im Betrieb.

    Weiterbildung ist ein ganz spezielles Gut und die Qualität von Weiterbildungsanbietern lässt sich im Vorfeld nur beschränkt einschätzen. Persönliche Netzwerke scheinen deshalb für viele Betriebe der effizienteste Such- und Informationskanal sein, wenn es darum geht, einen neuen externen Anbieter für eine Weiterbildung zu engagieren. Geschäftliche oder private Kontakte, welche einen Weiterbildungsanbieter kennen und womöglich bereits mit diesem zusammengearbeitet haben, informieren viel konkreter und verlässlicher als Inserate, Internetseiten oder Informationsmaterial von Anbietern.

ots Originaltext: Kalaidos Fachhochschule
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Marc Höglinger
Stiftung Kalaidos Fachhochschule
Hohlstrasse 535
CH-8048 Zürich
Tel.:        +41/44/200'19'03
E-Mail:    marc.hoeglinger@kalaidos-fh.ch
Internet: www.kalaidos-fh.ch/research



Weitere Meldungen: Kalaidos Fachhochschule Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: