The ABSOLUT Company

Gewinner des Absolut Art Award 2010 bekanntgegeben

Stockholm (ots/PRNewswire) - In diesem Jahr erhält der thailändische Künstler Rirkrit Tiravanija den Absolut Art Award, der im Jahre 2009 zum ersten Mal vergeben wurde. Verliehen wird die Auszeichnung, die mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000EUR verbunden ist, von ABSOLUT VODKA. Der Preis wird an Künstler vergeben, deren unkonventionelle Kreativität über das Verschmelzen verschiedenster Kunstformen ihren Ausdruck findet. In ihrer Rolle als Vorsitzende der Absolut-Art-Award-Jury wird in diesem Jahr Christine Macel, leitende Kuratorin des Centre Pompidou, den Preis an Tiravanija übergeben. Die Ehrung wird am 4. November in Stockholm stattfinden. Um die multimediale Pressemitteilung einzusehen, klicken Sie bitte auf folgenden Link: http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/absolut/46289/ Wie die Jury mitteilt, wird "Rirkit mit dem Absolut Art Award 2010 ausgezeichnet, um seine Gabe zu würdigen, sich keinerlei konventionellen Kategorisierungen zu unterwerfen. Gastfreundschaft und Grossmut sind Teil der grundlegenden Motivationen, die Tiravanijas künstlerischen Ausdruck definieren. Rirkrits bescheidene Aufforderung an sein Publikum, aktiv an seinem Oeuvre teilzuhaben, erfolgt über gesellschaftliche Ereignisse, gemeinschaftliches Kochen, die Möglichkeit zu gegenseitigem Austausch sowie architektonische Environments, die sich häufig als Reflexion über die Kunst verstehen." Der thailändische Künstler Rikrit Tiravanija, der im Jahre 1961 in Buenos Aires geboren wurde, gilt weithin als einer der einflussreichsten Künstler seiner Generation. Es ist unmöglich, seine Arbeit auf ein bestimmtes Medium zu reduzieren. So besteht sie nicht nur aus der traditionellen Objektherstellung, öffentlichen und privaten Performances, sondern umfasst darüber hinaus Meisterklassen sowie eine Vielzahl weiterer Formen öffentlichkeitsorientierter sowie sozialer Aktionen. Häufig bilden Rirkrits Installationen eine Art gesellschaftlicher Bühne. Sie werden genutzt für das gemeinsame Zubereiten und Einnehmen von Speisen, Lesen oder Musizieren. So wird klar, warum seine Arbeit bisweilen als 'Relational Art', also Kunst, die eine Beziehung schaffen soll, bezeichnet wird. Der Künstler erklärt dazu höchstselbst: "Nicht das Sichtbare ist wichtig, sondern das Fühlbare, das, was sich zwischen den Menschen abspielt." Für den Tag nach der Preisverleihung plant Tiravanija zusammen mit seinen Begleitern eine Cook-Out Performance im Moderna Museet in Stockholm. Die Performance mit dem Titel "Je ne travaille jamais" bildet einen der Programmpunkte der Feier, die zu Ehren Daniel Birnbaums anlässlich seiner ersten Woche als frischgebackener Direktor des Moderna Museet stattfinden wird. Auch Mai Ueda, weltbekannte Freidenkerin aus Japan, sowie eine Vielzahl weitere Künstler werden ihren künstlerischen Beitrag im Rahmen dieser Feier leisten. Weiters wird Rirkrit im Zuge seines Aufenthalts in Stockholm eine Meisterklasse im 'Atelier' abhalten, einem neuen Veranstaltungsort, dessen Lage der Eigentümer, The Absolut Company, allerdings noch nicht bekanntgab. "Bereits unsere erste Werbekampagne, die in Kollaboration mit einem Künstler entstand, ABSOLUT WARHOL, wurde sofort zu einem Werbeklassiker. Seit dieser Zeit pflegen wir langjährige, fruchtbare Beziehungen mit Künstlern der verschiedensten Ausrichtungen. Zuletzt fand dies Ausdruck in unserer jüngsten kreativen Kollaboration mit Spike Jonze. Die Verleihung des Absolut Art Award soll auch dazu dienen, dieses Konzept der Zusammenarbeit noch weiter zu stärken.", so Anna Malmhake, Vice President Global Marketing bei The Absolut Company. "Mit dem Absolut Art Award sollen innovative neue Denkströmungen der zeitgenössischen Kunst gewürdigt werden. Tiravanija kann mit seinen Bildwerken, die eine Reflexion des gesellschaftlichen Umfelds wiedergeben, sicher als einer der Vorreiter des kontemporären kulturellen Lebens bezeichnet werden." Als Nachfolgerin Daniel Birnbaums, der im Zuge seiner Ernennung zum Direktor des Moderna Museet in Stockholm sein Amt als Vorsitzender der Jury niederlegte, übernimmt in diesem Jahre Christine Macel, leitende Kuratorin des Centre Pompidou, den Vorsitz der Absolut-Art-Award-Jury. Weitere Mitglieder der Jury sind Keren Cytter, Gewinnerin des Absolut Art Award 2009, der Filmemacher und Kurator Thomas Nordanstad, Anna Malmhake, Vice President Global Marketing bei The Absolut Company sowie Göran Lundqvist, Aufsichtsratsvorsitzender des Historischen Wein- & Spirituosenmuseums in Schweden. Im kommenden Jahr dann wird Tiravanija Mitglied der Jury sein. Die Absolut Art Collection: Seit mehr als 30 Jahren arbeitet ABSOLUT VODKA mit Künstlern verschiedenster Ausrichtungen zusammen. Die Absolut Art Collection umfasst heute mehr als 800 Kunstwerke von Künstlern wie Andy Warhol, Keith Haring, Damien Hirst, Jean-Michael Basquiat, Louise Bourgeois, Sylvie Fleury, David Shrigley und Linn Fernström. Ganz im Geiste der Absolut Art Collection betont auch der Absolut Art Award das Engagement des Unternehmens im künstlerischen Bereich. Die Kollektion befindet sich im Besitz des Historischen Wein- & Spirituosenmuseums. In dessen neuen Räumlichkeiten, deren Eröffnung für das Jahr 2012 vorgesehen ist, wird sie ein ständiges Zuhause finden. Um Pressefotos oder weiterführende Informationen zu erhalten, besuchen Sie bitte: http://press.absolut.com ots Originaltext: The ABSOLUT Company Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Um weiterführende Informationen zu erhalten, wenden Sie sichbitte an: Robert Furelid, Global PR Manager, The Absolut Company, E-Mail:robert.furelid@absolut.com, Tel.: +46732754116

Das könnte Sie auch interessieren: