Barwa Real Estate Company

Die Barwa Real Estate Company und die Rosebud Gruppe einigen sich über die Umsetzung der Hotelprojekte auf dem Bürgenstock, in Bern und Lausanne

    Zürich (ots) - Die Barwa Real Estate Company aus Katar, welche die Hotelimmobilien Bürgenstock, Schweizerhof in Bern sowie Royal Savoy in Lausanne kontrolliert, hat sich entschieden, die in der Öffentlichkeit bereits bekannt gewordenen Umbau- und Renovationsvorhaben mit eigenen Kräften weiterzuentwickeln. Deshalb wird die bisherige Zusammenarbeit auf operationeller Ebene mit der Rosebud Gruppe nicht weitergeführt. Die Barwa Real Estate Company wird in der Schweiz ein eigenes Know-How-Team für die Bereiche Hotelentwicklung und -management aufbauen. Die Rosebud Gruppe konzentriert sich künftig auf ihre eigenen Projekte.

    Dies wird zu gewissen Modifikationen der erwähnten Umbau- und Renovationsvorhaben führen. Das Ziel, an allen drei Standorten mit erfolgreichen Hotelbetrieben präsent zu sein, bleibt unverändert. Es sind keine Arbeitsplätze gefährdet.

    Über die weitere Entwicklung wird die Öffentlichkeit im Laufe des Monats Oktober informiert. Bis zu diesem Zeitpunkt werden keine weiteren Auskünfte erteilt.

    Die Barwa Real Estate Company ist eine der weltweit führenden Investorgesellschaften im Immobilienbereich. Sie ist zu 45 Prozent im Besitz des Staates Katar. Die Gruppe baut ihre Aktivitäten in verschiedenen Ländern laufend aus. Sie ist seit 2006 in Europa tätig und kaufte deshalb im Rahmen einer inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Paketlösung von der Rosebud Gruppe im September 2007 das Hotel Bürgenstock und im Juni 2008 die Hotels Schweizerhof in Bern sowie das Royal Savoy in Lausanne.

ots Originaltext: Barwa Real Estate Company
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Burson-Marsteller
Bettina Mutter
Tel.:    +41/44/455'84'00
E-Mail: bettina.mutter@bm.com



Weitere Meldungen: Barwa Real Estate Company

Das könnte Sie auch interessieren: