Amanresorts

Kunstschätze und Königskapellen
Zum Aman Sveti Stefan gehören vier Kirchen mit bewegter Geschichte

London (ots) - Bei der Restaurierung der montenegrinischen Insel-Ikone Sveti Stefan machten die Architekten und Bauleute von Aman eine verblüffende Entdeckung: Dort wo die Terrasse des Resorts entstehen sollte, stießen sie auf die Überreste der im 15. Jahrhundert errichteten Alexander-Nevski-Kirche. Ende der 1950er Jahre war sie abgerissen worden und in Vergessenheit geraten. Heute ist sie wieder vollständig restauriert.

Vier antike Gotteshäuser finden sich auf dem Gelände des Aman Sveti Stefan in direkter Nachbarschaft zu den Gäste-Cottages. An hohen Feiertagen des orthodoxen Kalenders halten Priester Gottesdienste ab, zu denen Einheimische und Besucher eingeladen sind. Tagsüber sind die Kirchen geöffnet - bei einem Spaziergang über die Insel lassen sich die alten Gebäude wunderbar erkunden.

Die Kirche der Verklärung ist die erste, die der Gast bei einem Rundgang erblickt. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Einige der Fresken im Inneren des Gebäudes stammen aus dem Jahr 1693.

Namensgeber und damit älteste Kirche der ehemaligen Fischerinsel ist die Kirche des Heiligen Stefan. Sie thront auf dem höchsten Punkt Sveti Stefans und wurde im Jahr 1464 gebaut. Die Ikonen, die jetzt in der Kirche zu sehen sind, wurden 1936 von der renommierten Malschule Novi Sads angefertigt.

Die Kirche der Heiligen Reliquien des Heiligen Stefan wurde 1885 ausschließlich mit Spenden der Bürger und finanzieller Hilfe des Österreichischen Kaiserreichs erbaut. Der lokale Künstler Marko Gregovic aus Petrovac fertigte die Ikone an der Ikonenwand, die den Altarraum vom inneren Kirchenschiff trennt. 1979 wurde die Kirche während eines Erdbebens zerstört, konnte jedoch Mithilfe der UNESCO und des Instituts für Denkmalschutz wieder aufgebaut werden.

Am 1. Mai 2015 startet das Aman Sveti Stefan nach der Winterpause in die neue Saison. Übernachtung ab 650 Euro plus Steuern und Gebühren bei Einzel- und Doppelbelegung. http://www.amanresorts.com/amansvetistefan/home.aspx

Kontakt:

Pressebüro Aman: SvO PR, Tel. 004930-3212002, www.svo-pr.com/facebook



Weitere Meldungen: Amanresorts

Das könnte Sie auch interessieren: