Klöckner & Co SE

Klöckner & Co: Umsatz und Ergebnis für das Geschäftsjahr 2008 nach vorläufigen Zahlen deutlich über Vorjahr - Ausblick unklar

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz/vorläufige Geschäftszahlen

Duisburg (euro adhoc) - Duisburg, 30. Januar 2009 - Der Klöckner & Co-Konzern hat nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 seinen Umsatz um rund 6 % auf 6,7 Mrd. Euro gesteigert. Maßgeblich getrieben war der Anstieg des Umsatzes durch Akquisitionen sowie Preissteigerungen in den ersten neun Monaten.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) wurde um ca. 60 % von 371 Mio. Euro 2007 auf rund 595 Mio. Euro gesteigert. Darin enthalten sind Einmaleffekte, zum einen resultierend aus Buchgewinnen durch die Veräußerung von Geschäftseinheiten und Anlagevermögen in Höhe von rund 260 Mio. Euro, und zum anderen aus einer Belastung in Höhe von 79 Mio. Euro als Rückstellung für die Kartellstrafe, die gegen die französische Tochter der Klöckner & Co SE, KDI SAS, verhängt wurde.

Ohne die Einmaleffekte betrug das operative EBITDA im Jahr 2008 ca. 415 Mio. Euro und erhöhte sich damit um etwa 25 % im Vergleich zum Jahr 2007.

Die im Gesamtjahr abgesetzte Tonnage verringerte sich einschließlich des Effektes aus der Veräußerung der kanadischen Gesellschaft Namasco Ltd., die durch die Mengenzuwächse der zugekauften Gesellschaften nicht kompensiert werden konnte, um 8 % auf ca. 6 Mio. Tonnen.

Die weiter abgebaute Nettobarverschuldung, die in der Spitze zum Ende des zweiten Quartals 2008 1.072 Mio. Euro betrug, konnte deutlich auf ca. 570 Mio. Euro reduziert und damit nahezu halbiert werden. Dies wurde durch die Veräußerung von Geschäftseinheiten sowie der Kapitalfreisetzung aus der Reduktion des Net-Working-Capitals, insbesondere aus dem Abbau von Lagervorräten, realisiert.

Insgesamt hat die Klöckner & Co SE damit wieder ein gutes Ergebnis im Geschäftsjahr 2008 erreicht. Dies war allerdings nur auf Grund der positiven Entwicklung in den ersten neun Monaten möglich, während das vierte Quartal 2008 deutlich die Auswirkungen der weltweiten negativen wirtschaftlichen Entwicklung widerspiegelte. Stark gesunkene Preise und Absatzmengen führten im vierten Quartal 2008 zu einem Rückgang des Umsatzes gegenüber dem vierten Quartal 2007 von rund 7 %. Der operative Verlust im vierten Quartal 2008 in Höhe von ca. 65 Mio. Euro resultiert im Wesentlichen aus preisbedingten Lagerbestandsabwertungen in Höhe von ca. 60 Mio. Euro.

Aufgrund der sich abzeichnenden Entwicklung auf den Real- und Finanzmärkten hat Klöckner & Co bereits im September 2008 ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Kostensenkung initiiert. Dennoch werden sich konjunkturbedingte Umsatz- und Margenrückgänge im Ergebnis niederschlagen. Gleichwohl ist eine Prognose für den   Verlauf des Geschäftsjahres 2009 aufgrund der nicht einschätzbaren konjunkturellen Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Detaillierte Informationen und die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 veröffentlicht Klöckner & Co am 31. März 2009. Die Daten werden um 8:00 Uhr MESZ im Internet unter www.kloeckner.de bereitgestellt.

Über Klöckner & Co: Klöckner & Co ist der größte produzentenunabhängige Stahl- und Metalldistributeur im Gesamtmarkt Europa und Nordamerika. Das Kerngeschäft des Klöckner & Co-Konzerns ist die lagerhaltende Distribution von Stahl- und Nicht-Eisen-Metallen. Ca. 210.000 aktive Kunden werden durch über 260 Lager- und Anarbeitungsstandorte in 15 Ländern in Europa sowie Nordamerika versorgt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 mit mehr als 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 6,3 Mrd. Euro. Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Amtlichen Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelas-sen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im MDAX®-Index der Deutschen Börse gelistet. ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Klöckner & Co SE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Peter Ringsleben - Unternehmenskommunikation
Telefon: +49-203-307-2800
E-mail: peter.ringsleben@kloeckner.de

Claudia Uhlendorf - Unternehmenskommunikation
Telefon: +49-203-307-2289
E-mail: claudia.uhlendorf@kloeckner.de


Dr. Thilo Theilen - Investor Relations
Telefon: +49-203-307-2050
E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de

Branche: Metallindustrie
ISIN:      DE000KC01000
WKN:        KC0100
Index:    MDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Klöckner & Co SE

Das könnte Sie auch interessieren: