Klöckner & Co SE

Klöckner & Co: Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2008 deutlich gesteigert, Rekordergebnis für 2008 erwartet

• Der Umsatz lag mit 3,6 Mrd. Euro um 12 % über dem Vorjahr • Der Absatz erhöhte sich um 5,5 % auf 3,5 Mio. Tonnen • Das operative Ergebnis wurde um 65,0 % auf 321 Mio. Euro gesteigert • Der Jahresüberschuss verbesserte sich um 155,2 % auf 178 Mio. Euro • Umwandlung in Europäische Gesellschaft (SE) abgeschlossen • Weitere Fokussierung auf das Kerngeschäft

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz

Duisburg (euro adhoc) - Duisburg, 13. August 2008 - Nach der sehr guten Geschäftsentwicklung des Klöck-ner & Co-Konzerns im ersten Quartal 2008 hat sich die Entwicklung im zweiten Quartal aufgrund der anhaltend günstigen Marktsituation für Stahl- und Metallprodukte noch-mals verbessert. Der Absatz des Klöckner & Co-Konzerns lag im ersten Halbjahr 2008 - überwiegend akquisitionsbedingt - mit 3,5 Mio. Tonnen um 5,5 % über dem Vorjahreswert. Der Umsatz stieg auf 3,6 Mrd. Euro und bewegte sich damit - zusätzlich preisbedingt - um 12,0 % über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Das operative Ergebnis (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; EBITDA) erreichte nach den ersten sechs Monaten 321 Mio. Euro und lag damit um 65,0 % über dem Vorjahr. Der Jahresüberschuss steigerte sich im ersten Halbjahr 2008 um 155,2 % auf 178 Mio. Euro. "Wir haben die gestiegenen Preise erfolgreich in höhere Bruttomargen umsetzen können. Das ist die Basis der erfreulichen Ergebnisentwicklung", erläutert Dr. Thomas Ludwig, Vorstandsvorsitzender der Klöckner & Co SE.

Vor dem Hintergrund weiterhin positiver Rahmenbedingungen für die Stahldistribution geht Klöckner & Co für das Geschäftsjahr 2008 von einem operativen Ergebnis (EBITDA) ohne Einmalerträge von über 500 Mio. Euro aus. Gemeinsam mit den erwarteten Einmalerträgen aus den Desinvestitionen in Kanada und der Schweiz im dritten Quartal wird gegenüber dem Vorjahr mit einer Verdoppelung des EBITDA auf über 770 Mio. Euro und einer Verdreifachung des Jahresüberschusses auf über 500 Mio. Euro gerechnet. "Das für das Gesamtjahr 2008 erwartete Rekordergebnis und der hohe Mittelzufluss bieten eine hervorragende Plattform für die strategische Weiterentwicklung des Konzerns", so Dr. Ludwig.

Mit der Eintragung ins Handelsregister des Amtsgerichts Duisburg wurde am 8. August 2008 die Umwandlung der Klöckner & Co Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE) abgeschlossen. "Die Rechtsform betont die interna-tionale und offene Unternehmenskultur des Klöckner & Co-Konzerns und ist damit ein konsequenter Schritt in der Unternehmensentwicklung", erläutert Dr. Thomas Ludwig.

Zudem konnte die Fokussierung auf das Kerngeschäft weiter vorangetrieben werden: der Erwerb des auf Grobbleche spezialisierten Distributeurs Temtco Steel in den USA konnte abgeschlossen werden. Der Verkauf der kanadischen Tochtergesellschaft Namasco Ltd. an das kanadische Unternehmen Samuel, Son & Co. Ltd. wurde im Juli 2008 durchgeführt. Darüber hinaus hat im Juli über die Schweizer Landesgesellschaft Debrunner Koenig Holding AG (DKH) eine Vertragunterzeichnung zum Verkauf der 100%igen Tochtergesellschaft Koenig Verbindungstechnik (KVT) an das Beteiligungs-unternehmen Capvis stattgefunden. Der Verkauf steht noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

Über Klöckner & Co: Klöckner & Co ist der größte produzentenunabhängige Stahl- und Metalldistributeur im Gesamtmarkt Europa und Nordamerika. Das Kerngeschäft des Klöckner & Co-Konzerns ist die lagerhaltende Distribution von Stahl- und Nicht-Eisen-Metallen. Ca. 210.000 aktive Kunden werden durch über 260 Lager- und Anarbeitungsstandorte in 15 Ländern in Europa sowie Nordamerika versorgt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 mit mehr als 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 6,3 Mrd. Euro. Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Amtlichen Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelas-sen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im MDAX®-Index der Deutschen Börse gelistet. ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Klöckner & Co SE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Ansprechpartner:

Peter Ringsleben, Claudia Uhlendorf - Unternehmenskommunikation

Peter Ringsleben
Telefon: +49-203-307-2800
Fax: +49-203-307-5060
E-mail: peter.ringsleben@kloeckner.de

Claudia Uhlendorf
Telefon: +49-203-307-2289
Fax: +49-203-307-5103
E-mail: claudia.uhlendorf@kloeckner.de

Claudia Nickolaus - Investor Relations
Telefon: +49-203-307-2050
Fax: +49-203-307-5025
E-Mail: claudia.nickolaus@kloeckner.de

Branche: Metallindustrie
ISIN:      DE000KC01000
WKN:        KC0100
Index:    MDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Das könnte Sie auch interessieren: