Empire State Building

Video: Umbau des Empire State Building verwandelt das weltweit berühmteste Bürogebäude

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Bauliches Verbesserungsprogramm in Höhe von 550 Millionen US-Dollar gibt international bekanntem Gebäude den heutigen Touch.

    Am Empire State Building, dem weltweit berühmtesten Bürogebäude, wird zurzeit ein Sanierungsprogramm in Höhe von 550 Millionen US-Dollar durchgeführt. Es soll das legendäre Wahrzeichen New Yorks durch Restaurierung und Neugestaltung seines Art-Deco-Glanzes und dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Verbesserungen neu beleben.

    Um die Multimedia-Pressemitteilung anzusehen, besuchen Sie bitte http://www.prnewswire.com/mnr/empirestatebuilding/40200/

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090923/NY79410)

    "Als W&H Properties die Verwaltung des Gebäudes im August 2006 übernahm, trafen wir die Entscheidung, das Empire State Building zu einem denkwürdigen Vorkriegszeitobjekt für Mieter mit guter Bonität umzubauen und die Empire State Building-Marke zu einem weltweiten Massstab für Spitzenleistung zu machen", so Anthony Malkin, der die dritte Generation von Mitgliedern seiner Familie darstellt, die mit dem Gebäude zu tun haben. "Wir nehmen eine Umgestaltung des Gebäudes vor, die alle Erwartungen der Büromieter von New York City, der Broker und der Millionen von Menschen, die unsere weltberühmte Aussichtsplattform Jahr für Jahr besuchen, übertreffen. Das sichtbare Ergebnis unserer Transformierung dieses international bekannten Gebäudes verhilft allen Menschen, die das Gebäude aufsuchen, zu einem unvergleichlichen Erlebnis."

    Zum Umbau des Empire State Building, dem "Empire State ReBuilding" gehören:

@@start.t1@@      -- Eine vollständige Restaurierung und Neugestaltung der berühmten
          Art-Deco-Lobby, die von der "Modernisierung" in den 1960igern
          verdeckt wurde, sowie besondere Eingänge und ein neue Lenkung des
          Menschenstroms, der Büromieter und deren Besucher von den Touristen
          separiert, die wegen der Aussichtsplattformen des Gebäudes kommen.
      -- Renovierung und Klimatisierung aller öffentlichen Bereiche,
          einschliesslich der Flure und Toiletten.
      -- Renovierung der gesamten Aussichtsplattformbereiche, einschliesslich
          des 86. und 102. Stocks, mit im Art-Deco-Stil vorgenommenen
          Verbesserungen sowie Umgestaltungen in den Zonen, in denen sich die
          Besucher anstellen, und in den Einzelhandelsbereichen im 80. Stock.
      -- Ausweitung der Umweltinitiativen des Gebäudes, die der Bereitstellung
          einer gesünderen Umgebung für Mieter, Besucher und Kommune dienen.
      -- Installierung von hochmoderner Technologie im gesamten Gebäude.
      -- Modernisierung der HLK (Heizung, Lüftung, Klima)-Anlagen überall im
          Gebäude.
      -- Bahnbrechende Sanierungsarbeiten unter Einbeziehung des Aspekts der
          Energieeffizienz, die zu Energieeinsparungen von 38% führen und sich
          nach drei Jahren amortisiert haben.
      -- Abdichtung der Steinfassade des Gebäudes.
      -- Rekonfigurierung der marktbeherrschenden Sendeeinrichtung des Turms,
          um Platz für digitale Sendetechnologie zu schaffen.
          Lobby@@end@@

    Nach fast zweijährigen Nachforschungen unter der Leitung von Beyer Blinder Belle Architects & Planners (BBB) und des Projektmanagers Jones Lang LaSalle entwickelte das Restaurierungsteam aus Architekten, Historikern, Künstlern und speziell geschulten Handwerkern die Renovierungspläne, die die baugeschichtlichen Aspekte des Gebäudes genau widerspiegeln. Dabei wird die Lobby den Vorstellungen der ursprünglichen Architekten (Shreve, Lamb und Harmon) entsprechend untern Hinzunahme zeitgemässen Verbesserungen, darunter auch hochmoderne Beleuchtungstechnik, renoviert, um es auf den Stand eines Gebäudes des 21. Jahrhunderts zu bringen. Das Team orientierte sich dabei an historischen Dokumenten, Fotos, ursprünglichen Entwurfszeichnungen, Bauplänen und bestehenden architektonischen Elementen.

    Im von der Landmarks Preservation Commission genehmigten Erneuerungsplan ist auch die Restaurierung oder Neugestaltung von historischen Merkmalen und Oberflächen sowie von charakteristischen architektonischen Details vorgesehen, die durch im Laufe der Zeit vorgenommene Umbauarbeiten verdeckt wurden.

    Das 1986 zum nationalen historischen Wahrzeichen ernannte Gebäude wurde im Zeitraum von nur einem Jahres und 45 Tagen während der Grossen Depression erbaut und ist ein Zeugnis des industriellen amerikanischen Geistes. Im gesamten Bereich der Lobby eingelegte grosse Gedenkmünzen ehren verschiedene Gewerkschaften und Handwerker, die während der ursprünglichen Errichtung des Gebäudes im Jahr 1930 und im Rahmen der heutigen Restaurierung zur Gestaltung beigetragen haben.

    Beim ursprünglichen Bau des Empire State Building wurde die Decke der Lobby mit kunstvollen Malereien verziert, die den Inspirationen und Möglichkeiten des Maschinenzeitalters Anerkennung zollten. Die Deckenmalerei stellte einen nachempfundenen Himmel dar, der in erlesenen Blattaluminium mit Goldglasuren Sonnen und Sterne, die wie Zahnräder und Räder in Industrieanlagen imponierten, wiedergab. In den 1960igern wurde eine in jener Zeit moderne, mittels Acrylplatten heruntergesetzte Decke mit Leuchtstofflampen eingezogen, die die Deckenmalerei verdeckte und irreparable Schäden daran hinterliess. Die in New York City ansässige EverGreene Architectural Arts, Inc., weltbekannte Künstler im Gebiet der Denkmalpflege, hat die ursprüngliche Deckenmalerei peinlich genau nachgebildet, die den zentralen Blickfang in der gesamten Haupt-Lobby bildet. Diese Deckenrestaurierung zählt zu den bedeutendsten Arbeiten dieser Art in der Geschichte von New York City und ist als wegweisenden anzusehen.

    Beleuchtung

    Neben der Deckenmalerei dienen eine neue Beleuchtung und aktualisierte Designrichtlinien für Einzelhandelsmieter im Erdgeschoss dazu, das Gesamterlebnis für den Besucher zu verbessern. Ursprüngliche Beleuchtungskonzepte und -ebenen sowie historische Lampen, die im Laufe der Zeit verloren gegangen waren, wurden wiederhergestellt und mit energiesparenden Beleuchtungskörpern und Birnen ausgestattet. Diese passen sich dem Beleuchtungsbedarf und den Erfordernissen des New Yorker Stromnetzes anpassen.

    Zwei neue Art-Deco-Kronleuchter, die zwar zum ursprünglichen Bauplan der Lobby gehörten, aber nie gebaut wurden, wurden von Rambusch nachempfunden. Rambusch ist die in der vierten Generation befindliche Firma, die das ursprüngliche Deckengemälde für das Empire State Building erstellt hatte. Die Kronleuchter wurden über den Fussgängerbrücken in den 33rd und 34th Street-Fluren aufgehangen.

    Marmor

    Beim ursprünglichen Bau verwendeten die Steinmetze in der ganzen Lobby erlesenen Marmor aus internationalen Quellen, um eine einzigartiges Beispiel für die Technik des "Bookmatching" zu geben. Dabei werden die Vorder- und Hinterscheiben desselben Steinblocks spiegelbildlich angebracht, um die natürliche Zeichnung aus künstlerischen Erwägungen heraus hervorzuheben. Im Laufe der Jahre wurden Teile des ursprünglichen Marmors entfernt oder beschädigt. Deshalb suchten BBB-Historiker weltweit nach Ersatz und legten Anthony Malkin zahllose Proben vor. Dieser wählte dann den Ersatz für das verloren gegangene Material persönlich aus, wobei der neue Marmor dem alten bestmöglich entsprechen sollte.

    Fassaden

    Über die Verbesserung der Ladenfassaden im Inneren und an der Aussenseite des Gebäude wurde gründlich nachgedacht. Dabei bestand das Ziel darin, die in der Vergangenheit gewählte Gestaltung gerecht zu werden und gleichzeitig neue Vorgaben für den zeitgemässen Gebrauch zu definieren. Die neuen Vorgaben werden von alle Einzelhandelsbereichen im Gebäude übernommen. Zu diesen Normen gehören Aluminium- und Bronzerahmen für Schaufensterscheiben, die breite Verwendung von Glas in allen Läden auf Strassenebene zur Förderung von Transparenz und Licht, eine eigens dafür geschaffene, geschützte Empire State Building-Schriftart, die wie die ursprünglich im Gebäude verwendeten Schriftarten aussieht und für Schilder verwendet wird, und Art Deco-Verzierungen bei den Metallarbeiten im gesamten Gebäude, sei es in Form von Festonbögen und Schnecken oder von in Bronze gearbeiteten Details.

    Aussichtsplattformen

    Die weltberühmten Aussichtsplattformen im 86. und 102. Stock des Empire State Building wurden nach ästhetischen Gesichtspunkten umgestaltet, um das Gesamterlebnis der Besucher zu verbessern. Ausserdem wurde durch den Umzug des Geschenkartikelladens vom 86. in den 80. Stock dafür gesorgt, dass Besucher bei Sonne und Regen ungehinderte Sicht vom Aussen- und Innenbereich der Aussichtsplattform des 86. Stocks aus haben.

    "Das Empire State Building ist eine historische Wahrzeichen und ein Wunder der modernen Architektur. Mit seiner Wiedereinführung in die Welt wurde ein grosser Meilenstein erreicht", so Peter L. Malkin, General Partner der Empire State Building Company, LLC. "Das Empire State Building, das international als Symbol für New York gilt, hat seine Stellung als führender Innovator auf dem Markt vor seinen Mietern, Besuchern und der Welt zurückgewonnen."

    Informationen zum Empire State Building

    Das Empire State Building erhebt sich 1.454 Fuss über dem Zentrum von Manhattan in den Himmel und ist das "weltweit berühmteste Bürogebäude". Durch neue Investitionen in die Infrastruktur, öffentliche Bereiche und Freizeiteinrichtungen konnte das Empire State Building erstklassige Mieter aus einer vielfältigen Anzahl an Branchen aus der ganzen Welt anziehen. Die stabile Rundfunktechnologie des Wolkenkratzers unterstützt alle wichtigen Fernseh- und FM-Radiosender auf dem New Yorker Markt. Das Empire State Building wurde in einer vom American Institute of Architects durchgeführten Umfrage zum beliebtesten Gebäude der USA gewählt. Die Besucherplattform des Empire State Building ist eine der weltweit populärsten Attraktionen und das wichtigste Touristenziel der Region. Für weitere Informationen über das Empire State Building besuchen Sie bitte www.esbnyc.com.

      Ansprechpartner: Edelman Public Relations
                                 Adam Pietrala -- +1-212-704-8176
                                 adam.pietrala@edelman.com

ots Originaltext: Empire State Building
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Adam Pietrala von Edelman Public Relations, +1-212-704-8176,
adam.pietrala@edelman.com.  Video:
http://www.prnewswire.com/mnr/empirestatebuilding/40200.  Foto:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090923/NY79410



Weitere Meldungen: Empire State Building

Das könnte Sie auch interessieren: