Me-First.ch

Neue Tastatur: Mit oder ohne Zahlen

    Zürich (ots) - Gewöhnliche Tastaturen sind meist sehr gross und nehmen auf dem Schreibtisch viel Fläche ein. Der integrierte Zahlenblock nimmt ausserdem der Computermaus wichtigen Platz weg, so dass viele Leute mit einem zu stark nach aussen abgewinkelten oder gestreckten Maus-Arm arbeiten. Das führt oft zu Verspannungen. Doch wie sieht eine gesunde Tastatur aus?

    Die Antwort liefert der holländische Ergonomie-Spezialist Bakker Elkhuizen mit dem S-Board 840. Die einfache wie logische Idee: Tastatur und Zahlenblock sind zwei getrennte Elemente - wer den Zahlenblock nie nutzt, kauft nur die Kompakt-Tastatur. Das schafft Platz auf dem Schreibtisch. Zentral ist aber, dass die Maus an die Position des Zahlenblocks rückt. Das ist wesentlich gesünder und komfortabler, weil dadurch die Armstellung entspannter wird und man näher vor dem Körper arbeitet. Das reduziert deutlich die Belastung für Schulter und Arm.

    Fachleute befürworten Kompakt-Tastaturen

    Auch Fachleute raten immer mehr zum Einsatz von Kompakt-Tastaturen. Die Suva bestätigt, dass die Belastung umso höher sei, je weiter die Maus von der Körpermitte entfernt platziert werde. Durch den Einsatz von Kompakt-Tastaturen könne die Maus näher bei der Körpermitte bedient werden und es stehe mehr Bewegungsfläche zur Verfügung.

    Je nach Aufgabe, etwa beim Verfassen von Texten oder bei der Bildbearbeitung, kann ganz auf den Zahlenblock verzichtet werden. Denn dieser ist fast immer überflüssig: "Gemäss unseren Studien nutzen 90% der Anwender den Zahlenblock nicht oder ganz selten", bestätigt Ahmet Cakir vom Berliner Ergonomic Institute.

    Zwei funktionale Elemente

    Wer trotzdem nicht auf die Zahlen verzichten möchte, kauft zur Tastatur den externen Zahlenblock dazu - dieser ist auch gleichzeitig ein Taschenrechner mit Display. Die sehr kleine Kompakt-Tastatur ist ebenfalls vielseitig: Sie verfügt über Spezialtasten für etwa Drucken, Öffnen und Speichern und hat einen angenehmen Anschlag. Zwei USB-Anschlüsse an den Seiten sorgen für zusätzliche Konnektivität. Geeignet für Windows, es werden keine Treiber benötigt.

    Erhältlich im Fachhandel und bei Me-First.ch . Preis für das S-Board ohne Zahlenblock 102, mit 172 Franken.

    Bildmaterial:     http://www.presseportal.ch/go2/me-first-Bildmaterial

    Kurz- und Langversion der Mitteilung:     http://www.presseportal.ch/go2/me-first-kurzlangversion

ots Originaltext: Me-First.ch
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kontakt & Musterexemplare:
Patrick Baur
Me-First.ch GmbH
E-Mail: patrick.baur@me-first.ch
Tel.:    +41/43/540'84'48