Jacobs Foundation

Klaus J. Jacobs Forschungspreis 2011: Die Nominierung hat begonnen

    Zürich (ots) - Die Jacobs Foundation hat das Nominationsverfahren für den diesjährigen Klaus J. Jacobs Forschungspreis eröffnet. Der mit einer Million Schweizer Franken dotierte Forschungspreis zeichnet wissenschaftliche Leistungen von Forschern aus, die massgeblich zur erfolgreichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und deren Perspektiven auf der ganzen Welt beitragen. Nominierungen werden bis zum 15. März 2011 von der Jacobs Foundation entgegengenommen. Detaillierte Informationen und die Nominationsmaterialien zum Klaus J. Jacobs Forschungspreis 2011 finden Sie auf

    http://award.jacobsfoundation.org/de/call-for-nominations/

    Nominierungsberechtigt sind Fachgesellschaften und Experten weltweit im Bereich der Kinder- und Jugendforschung. Eine internationale Jury, bestehend aus hochkarätigen Wissenschaftlern, wählt im Juni aus dem Pool eingehender Nominierungen einen Preisträger/eine Preisträgerin, dessen/deren Arbeit herausragende wissenschaftliche Leistungen zur erfolgreichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beinhalten und die hohen Anforderungen bezüglich wissenschaftlicher Exzellenz, Innovationskraft und gesellschaftlicher Relevanz erfüllt. Das Preisgeld in Höhe von einer Million Schweizer Franken fliesst in ein wissenschaftliches Projekt nach Wahl des Preisträgers.

    Träger der bisherigen Klaus J. Jacobs Forschungspreise sind Professor Laurence Steinberg (2009) und die Professoren Terrie Moffitt und Avshalom Caspi (2010).

    Die in Zürich ansässige private Stiftung Jacobs Foundation wurde 1988 von dem Unternehmer Klaus J. Jacobs gegründet. Sie engagiert sich seither im Bereich der Kinder- und Jugendentwicklung und verfügt heute über jahrzehntelange Erfahrung in der Förderung von Wissenschaft und von konkreten Interventionsprogrammen und deren Umsetzung.

    Die Stiftung vertritt einen Ansatz in der Kinder- und Jugendentwicklung, der die positiven Entwicklungsmöglichkeiten junger Menschen betont. Die Stiftung ist in ihren Methoden und Ansätzen in besonderem Masse der wissenschaftlichen Exzellenz und Evidenzbasiertheit verpflichtet. Mit ihrer Investition von 200 Millionen Euro in die Jacobs University Bremen (2006) setzte sie neue Massstäbe im Bereich der privaten Förderung.

ots Originaltext: Jacobs Foundation
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bettina Buomberger
Jacobs Foundation
Seefeldquai 17
Postfach
CH-8034 Zürich
Tel.:    +41/44/388'61'05
Mobile: +41/79/552'30'88
E-Mail: bettina.buomberger@jacobsfoundation.org



Weitere Meldungen: Jacobs Foundation

Das könnte Sie auch interessieren: