IMC Fachhochschule Krems

Weltkongress für Musiktherapie in Österreich - UNESCO Weltkulturerbe Krems wird zur internationalen Drehscheibe

Krems (ots) - Die Wachauer Bildungsstadt Krems hat sich längst über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen gemacht: Von 7. bis 12. Juli 2014 findet der vierzehnte Weltkongress für Musiktherapie (WFMT) an der IMC Fachhochschule Krems am Campus statt, inmitten eines der schönsten Landstriche Europas. Die international renommierte Hochschule gilt als Vorreiter im Bereich der Musiktherapie. Eröffnet wird der Kongress mit Pre-Workshops am 7. Juli in Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst. Anmeldung und Infos: www.musictherapy2014.org

Das internationale Interesse am Weltkongress ist gross: Rund 1.000 TeilnehmerInnen aus 45 Ländern werden an der IMC Fachhochschule Krems, im Herzen der von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützten Wein- und Obstregion Wachau, erwartet. Der Kongress stellt für Lehrende, für ExpertInnen aus Gesundheit und Medizin sowie für Studierende eine wichtige Plattform dar, um sich zu den neuesten Forschungsergebnissen auszutauschen und - ein wesentlicher Aspekt dabei - um sich international zu vernetzen. Schwerpunktthema des Kongresses ist "kulturelle Diversität". Die renommierten Vortragenden kommen ebenfalls aus allen Teilen der Welt: aus Australien, Brasilien, Belgien, China, Deutschland, Finnland, Indien, Japan, Kolumbien, Kanada, Norwegen und den USA. Der Weltkongress findet in Kooperation mit der World Federation of Music Therapy (WFMT) statt und wird vom Land Niederösterreich sowie von allen österreichischen Universitäten mit musiktherapeutischem Schwerpunkt bzw. musiktherapeutischer Ausbildung unterstützt.

Zwtl.: Perspektiven musikkultureller Vielfalt im Mittelpunkt

Über 400 wissenschaftliche Arbeiten wurden bereits akzeptiert. Neben aktuellen Forschungsergebnissen in der klinischen Musiktherapie wird in den Vorträgen, Workshops, Paper Presentations, Posters und Student Sessions speziell die kulturelle Vielfalt therapeutischer Perspektiven thematisch in den Mittelpunkt gerückt. Diskutiert werden auch die Auswirkungen der Musiktherapie auf das Gesundheitssystem und die Verbesserung der menschlichen Aspekte in der Therapie. "An der IMC FH Krems beschäftigen wir uns schon lange mit der Frage, wie die Musiktherapie den Heilungsprozess unterstützen und unser Gesundheitssystem nachhaltig verbessern kann. Ein weiterer Schwerpunkt gilt der Frage, wie man wissenschaftliche Erkenntnisse den TherapeutInnen und PatientInnen am Krankenbett zugänglich machen kann. Aus diesem Grund arbeiten wir seit vielen Jahren eng mit den Niederösterreichischen Landeskliniken zusammen. Im Rahmen unserer Forschungstätigkeit setzen wir uns intensiv mit den Ergebnissen dieser interdisziplinären Zusammenarbeit auseinander, die wir auch beim Kongress thematisieren werden", so FH-Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Gerhard Tucek, Kongress-Vorsitzender und IMC FH Krems Forschungsbereichsleiter Department Health Sciences und Studiengangsleiter Musiktherapie.

Zwtl.: Kulturelle Highlights

Auch für ein kulturelles Rahmenprogramm ist gesorgt: Neben Stadtführungen durch die einzigartige Altstadt von Krems und einem Weltkongress-Heurigen in Kooperation mit der Kunsthalle Krems sowie dem Karikaturmuseum erwarten die TeilnehmerInnen auch internationale KünstlerInnen mit ihren Performances. Die kulinarischen Genüsse kommen ebenfalls nicht zu kurz, so darf eine Weinverkostung bei der renommierten und grössten Weinkellerei Österreichs, Lenz Moser, nicht fehlen. Ein besonderes Highlight des Kongresses ist die kostenlose Teilnahme an einer Generalprobe der international bekannten Niederösterreichischen Tonkünstler.

Links: www.musictherapy2014.org, http://www.ethnomusik.com, http://www.ots.at/redirect/musiktherapie_uebersicht Download Presseinformation und Pressefoto unter www.commedia.co.at/newsstage

Rückfragehinweis:
   com.media PR, Mag. Dr. Karin Assadian
   Tel.: +43 676/33 63 568
   mailto:karin.assadian@commedia.co.at
www.commedia.co.at
   IMC FH Krems, FH-Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Gerhard Tucek
   Tel.: +43 2732/802
   mailto:wcmt2014@fh-krems.ac.at
www.fh-krems.ac.at 

 


Das könnte Sie auch interessieren: