Praxis Prof. Dr. med. Jürgen Toft

Knie-Spezialist Prof. Dr. Toft mit überdurchschnittlicher Erfolgsbilanz bei der Patientenzufriedenheit

München (ots) - Prof. Dr. med. Jürgen Toft, Geschäftsführer der Praxis für Knie-, Schulter- und Hüft-Chirurgie in der Alpha-Klink in München, zieht bei der Bewertung der internen Patientenbefragung eine positive Jahresbilanz für 2007. An der Erhebung nahmen über 600 Patienten teil, die stationär behandelt wurden. Durch einen Fragebogen wurden vor ihrer Entlassung, die Zufriedenheitswerte für Aufenthalt, Sprechstunde, ärztliche Versorgung, Betreuung Station, Verpflegung, Unterbringung sowie Informationsmaterial abgefragt. So werteten die Befragten unter anderem die ärztliche Versorgung der Praxis von Prof. Dr. Toft mit 93% "sehr gut" und lediglich 7% "gut" während die Betreuung auf einer Station ähnlich hohe Werte mit 91% "sehr gut" und 9% "gut" erzielt. Mit "schlecht" wurde kein Bereich bewertet, die Einstufung mit "mittelmässig" bleibt unter der geringen zwei Prozent Hürde. "Die Gesamtbetrachtung der Erhebung erlaubt einen objektiven Rückschluss auf eine überdurchschnittlich hohe Patientenzufriedenheit" so Prof. Dr. Toft. Eine weitere positive Bilanz gibt es bei der Betrachtung der Infektionsstatistik im Bereich der nosokomialen Infektionen (Krankenhausinfektionen). Hier verzeichnet die Knie-Abteilung von Prof. Dr. Toft mit der innovativen minimalinvasiven Operationstechnik einen Rekordwert: In 20 Jahren wurde kein einziger Vorfall registriert. Schätzungen nach erkranken in Deutschland jährlich bis zu 600.000 Patienten an Krankenhausinfektionen. Hierbei sterben bis zu 15.000 Menschen pro Jahr an den Folgen einer schweren Infektion. Eine Langzeitstudie von Prof. Dr. Toft aus dem Jahr 2003 untersuchte zuletzt im Rahmen des Oxford Knee Questionnaire, die Leistungsfähigkeit der Kombination Abrasion und Umstellungsosteotomie im Vergleich zu den Zufriedenheitswerten von Patienten aus internationalen Prothesen-Studien. Hierfür wurden die Ergebnisse von rund 300 Patienten ausgewertet mit einer minimalen Nachbeobachtungszeit von zwölf Monaten und einem maximalen Zeitfenster von 14 Jahren. Die Erhebung bestätigt folgende zwei Kernaussagen: 1. Der Zufriedenheitsgrad der Patienten mit einer Bioprothese liegt höher als der in der Literatur bisher festgestellte Wert für normale Prothesen. 2. Im Gegensatz zu den Prothesen verbessern sich die Ergebnisse der Bioprothese mit zunehmendem Zeitabstand zum Operationszeitpunkt. Weiterführende Informationen zu den Erhebungen können unverbindlich als PDF-Version angefordert werden unter Prof. Dr. med. Jürgen Toft Praxis für Knie- & Schulterchirurgie Effnerstraße 38 81925 München Tel.: +49 89 20 4000 100 Fax.: +49 89 20 4000 199 E-Mail: presse[at]knie.de ots Originaltext: Praxis Prof. Dr. med. Jürgen Toft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: STADTGESPRÄCH - PUBLIC RELATIONS [DPRG] Schönstrasse 10 81543 München Ansprechpartner Presse: Hakan Günay Tel.: +49 (0)89 961.644.60 Fax: +49 (0)89 961.644.59 E-Mail: hg@agenturstadtgespraech.de Internet: www.agenturstadtgespraech.de

Das könnte Sie auch interessieren: