Nerviano Medical Sciences (NMS): Accelera

"DNDi-Projekt des Jahres": Entwicklung von Fexinidazol zur Behandlung der "Schlafkrankheit"

    Nerviano, Italien (ots/PRNewswire) -

    - Accelera als entscheidender Partner bei der Entwicklung einer neuen Behandlungsform ausgezeichnet

    Die Entwicklung von Fexinidazol zur Behandlung der allgemein als "Schlafkrankheit" bekannten afrikanischen Trypanosomiase durch die DNDi (Drugs for Neglected Diseases initiative) und Accelera, einen Geschäftsbereich von Nerviano Medical Sciences (NMS), wird als eine der grossen Erfolge des Jahres von DNDi geehrt. Die Auszeichnung wird heute in New York am repräsentativen Hauptsitz der New Yorker Wissenschaftsakademie im Rahmen der ersten Jahresversammlung der Interessensgruppen der DNDi überreicht. Accelera wird als entscheidender Partner von DNDi bei der nicht-klinischen Entwicklung von Fexinidazol ausgezeichnet.

    "Wir sind sehr stolz, diese Auszeichnung zu erhalten", sagte Dr. Marco Brughera, Vice President von Accelera, "und sind auch sehr glücklich, dazu beizutragen, den Gesundheitszustand der Bevölkerung in den ärmsten Ländern zu verbessern. Wir sind hocherfreut, aus zahlreichen internationalen Vertragsforschungsorganisationen (CROs) als DNDis Partner der Wahl für die Charakterisierung des vorklinischen Profils von Fexinidazol ausgewählt worden zu sein."

    "Die vorklinischen Arbeiten für die Profilierung von Fexinidazol bei Accelera begannen vor über einem Jahr", stellte Dr. Brughera fest, "und sie umfassten eine ganze Reihe vorbereitender In-vitro-Arbeiten gefolgt von einem umfassenden Paket von Verträglichkeits- und Sicherheitsstudien, wie sie von den Aufsichtsbehörden verlangt werden. Die erhaltenen Ergebnisse haben es dann DNDi ermöglicht, die nächste Phase der Entwicklung von Fexinidazol einzuleiten, wobei das Ziel dabei eine möglichst schnelle Zulassung ist."

    Accelera führt vorklinische Entwicklungsarbeiten für Moleküle durch, die auf verschiedene therapeutische Klassen ausgerichtet sind, u.a. auch Kooperationen, um therapeutische Lösungen für andere "vernachlässigte Krankheiten" wie Malaria, viszerale Leishmaniose, afrikanische Trypanosomiase und die Chagas-Krankheit zu finden.

    "Wir sind aus zwei Gründen stolz auf diese Auszeichnung. Zum einen ist es sehr befriedigend, aktiv an derartigen, internationalen Projekten beteiligt zu sein und zum anderen zu wissen, dass man zu einer humanitären Initiative wie der von DNDi hat beitragen können", fügte Giampiero Duglio, Geschäftsführer von NMS, hinzu.

    Informationen zu Accelera (http://www.accelera.info)

    Accelera, ein Geschäftsbereich von Nerviano Medical Sciences, ist eine erstklassige Vertragsforschungsorganisation (Contract Research Organization - CRO) und arbeitet mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen aus aller Welt zusammen. Wir engagieren uns, im gesamten Bereich der Wirkstoff-Entdeckung und -Entwicklung Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu bieten und unsere Fachkompetenz macht sich infolgedessen von Anfang an bezahlt.

    Informationen zu Nerviano Medical Sciences - NMS (http://www.nervianoms.com)

    NMS ist ein forschungsorientiertes Unternehmen, das sich ganz der Entdeckung und Entwicklung bahnbrechender neuer Wirkstoffmoleküle (New Chemical Entities NCEs) für die Krebsbehandlung widmet. NMS wurde im Mai 2004 als Ausgliederung von Pfizer ins Leben gerufen und gehört zu 100 % der in Rom ansässigen Congregazione dei Figli dell'Immacolata Concezione (CFIC).

      Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an:
      Accelera (Nerviano Medical Sciences)
      Maria D'Acquino, Mobiltelefon: +39-335-1863052
      E-Mail: maria.d'acquino@nervianoms.com

ots Originaltext: Nerviano Medical Sciences (NMS): Accelera
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Accelera
(Nerviano Medical Sciences), Maria D'Acquino, Mobiltelefon:
+39-335-1863052, E-Mail: maria.d'acquino@nervianoms.com



Das könnte Sie auch interessieren: