AGRARIUS AG

EANS-News: AGRARIUS AG hebt Umsatzprognose für 2011 an

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis/Prognose


Bad Homburg v.d.H. (euro adhoc) - AGRARIUS AG hebt Umsatzprognose für 2011 an

- Jahresergebnis 2010 im Rahmen der Erwartungen
- Gesamtflächenziel für 2011 bereits deutlich übertroffen
- Prognose 2011: Umsatz über 3 Mio. EUR
- Kontinuierliches Flächenwachstum geplant

Bad Homburg, 30. Juni 2011 - Die auf die professionelle Flächenbewirtschaftung
in  Rumänien spezialisierte AGRARIUS AG (ISIN DE000A0SLN95) hat ihren
Konzernabschluss 2010 veröffentlicht und ihre Prognose für 2011 angehoben. Das
Landwirtschaftsunternehmen aus Bad Homburg erwartet für das laufende Jahr einen
Umsatz von über 3 Mio. EUR bei einem ausgeglichenen bis positiven operativen
Ergebnis (EBIT). Die bisherige Umsatzprognose lag bei rund 2,4 Mio. EUR.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte AGRARIUS erstmalig nach der in 2009
beschlossenen Fokussierung auf die eigene Bewirtschaftung von Ackerflächen
Umsatzerlöse in Höhe von 192 TEUR. Das Jahresergebnis blieb erwartungsgemäß
negativ und betrug -771 TEUR. Der Jahresfehlbetrag resultiert hauptsächlich aus
den getätigten Investitionen in den Geschäftsaufbau, den einmaligen Kosten für
die in 2010 durchgeführte Kapitalerhöhung sowie dem Start der Bewirtschaftung
auf zunächst kleiner Fläche. Im Sommer 2010 hatte AGRARIUS die erste Ernte
eingefahren und auf rund 370 Hektar 1.212 Tonnen hochwertigen E-Weizen geerntet.
Mit der Erweiterung des bestehenden Standorts auf über 1.000 Hektar und der
Übernahme eines neuen Betriebs mit rund 2.700 Hektar steht für die Saison 2011
nun eine zehnmal größere Fläche in Westrumänien zur Verfügung. Aktuell
bewirtschaftet AGRARIUS damit mehr als 3.700 Hektar mit den Kulturen Winterraps,
Winterweizen, Sonnenblume und Körnermais. Rund 200 Hektar davon befinden sich im
Eigentum der Gesellschaft. Damit hat das Unternehmen das geplante
Gesamtflächenziel von 3.200 Hektar für das Jahr 2011 bereits deutlich
übertroffen.

"Mit den neuen Flächen haben wir unseren Standort ideal erweitert, um die
Effizienzvorteile der großflächigen Landwirtschaft optimal zu nutzen", sagt
AGRARIUS-Vorstand Ottmar Lotz. "Durch Optimierung der vorhandenen Strukturen in
beiden Betriebsstellen, ihrer räumlichen Nähe zueinander und den bestehenden
Erweiterungsmöglichkeiten an diesem Standort sehen wir in den kommenden Jahren
noch erhebliche Synergie- und Skaleneffekte." Die Banat-Region in Westrumänien
bietet aufgrund niedriger Bodenpreise sowie kontinuierlich verbesserter
Infrastruktur bei gegebener Rechtssicherheit ein hohes Wertsteigerungspotenzial.

Der Kauf des neuen Betriebs wurde mit Mitteln aus der im Dezember 2010
durchgeführten Kapitalerhöhung finanziert. Eine weitere Aufstockung des
Grundkapitals um 10 Prozent auf nunmehr 6,49 Mio. EUR erfolgte im Rahmen einer
Privatplatzierung im ersten Quartal 2011. Die neuen Aktien wurden von den
größten Einzelaktionären der Gesellschaft gezeichnet und verdeutlichen ihr
Vertrauen in das Geschäftsmodell des Landwirtschaftsunternehmens.

AGRARIUS wird auch im weiteren Jahresverlauf das Flächenwachstum vorantreiben,
um von den positiven Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft zu profitieren.
So rechnet die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO der Vereinten
Nationen in ihrem Halbjahresbericht mit höheren Agrarrohstoffpreisen. Selbst
eine gute weltweite Getreideernte reiche kaum aus, um die Nachfrage zu decken.
Diese Entwicklungen spiegeln sich nicht nur in den Preisen für Agrarrohstoffe,
sondern auch in den prognostizierten Wertsteigerungen von Ackerland wider. Ziel
von AGRARIUS ist es, bis Ende 2011 eine Fläche von über 4.000 Hektar zu
bewirtschaften. Neben der Pacht zusätzlicher Agrarflächen wird auch weiter
kontinuierlich Ackerland erworben. Ottmar Lotz: "Derzeit können wir in Rumänien
hochwertiges Ackerland im europäischen Vergleich sehr günstig kaufen. In Ost-
und Westdeutschland liegen die Preise je Hektar, bei vergleichbarer Qualität,
bei dem Vierfachen respektive Zehnfachen."

Der Konzernabschluss 2010 steht zum Download unter www.agrarius.de bereit. Die
Hauptversammlung zum Geschäftsjahr 2010 der AGRARIUS AG findet am 11. August
2011 in Bad Homburg statt.

-----------------------

Über die AGRARIUS AG

Kerngeschäft der AGRARIUS AG ist die professionelle Bewirtschaftung eigener und
gepachteter Agrarflächen. Der regionale Fokus liegt dabei auf Rumänien.
Das Land zählt mit 9,4 Mio. Hektar Ackerland zu den größten Agrarstaaten der
Europäischen Union. In Rumänien bewirtschaftet die Gesellschaft derzeit mehr
als 3.700 Hektar Ackerland. Rumänien bietet aufgrund niedriger Bodenpreise
sowie kontinuierlich verbesserter Infrastruktur ein hohes
Wertsteigerungspotenzial. Das AGRARIUS-Management besteht aus Agrarfachleuten
und Unternehmern mit langjähriger Expertise. Seit November 2008 ist die
AGRARIUS-Aktie im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere
Informationen unter: www.agrarius.de


Rückfragehinweis:
Ottmar Lotz
Vorstand
AGRARIUS AG
Louisenstrasse 125
61348 Bad Homburg
Tel.: +49 (0)6172 27927-0
Fax: +49 (0)6172 27927-22
E-Mail: o.lotz@agrarius.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: AGRARIUS AG
             Louisenstraße  125
             D-61348 Bad Homburg v.d.H.
Telefon:     +49 (0) 6172 27927-0
FAX:         +49 (0) 6172 27927 22
Email:    info@agrarius.de
WWW:      http://www.agrarius.de
Branche:     Agrar
ISIN:        DE000A0SLN95
Indizes:     
Börsen:      Open Market (Freiverkehr): Frankfurt, Freiverkehr: Stuttgart 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: AGRARIUS AG

Das könnte Sie auch interessieren: