Morria Biopharmaceuticals Plc

Morria Biopharmaceuticals Plc gibt den Beginn einer klinischen Studie der Phase II mit MRX-4 bei allergischer Rhinitis bekannt

London (ots/PRNewswire) - Morria Biopharmaceuticals Plc, ein auf die Entwicklung neuartiger entzündungshemmender Pharmaka spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit einer der Phase II äquivalenten Studie mit MRX-4 in Form von Nasenspray bei 105 unter allergischer Rhinitis (AR) leidenden Patienten begonnen hat. In der zweiarmigen, randomisierten, unterschiedlich dosierten, doppelblinden, Placebo-kontrollierten Studie wird im Vergleicharm das Steroid Rhinocort(R) eingesetzt. Es wird erwartet, dass die Studie bis Ende des 3. Quartals 2008 abgeschlossen sein wird. Die Studie wurde darauf ausgelegt, die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des intranasal verabreichten MRX-4 bei AR-Patienten ausserhalb der lokalen Allergiesaison im Vergleich sowohl mit Placebo als auch mit einem intranasal verabreichten Steroid zu bewerten. Bei dem noch in der Erprobung befindlichen, multifunktionalen, entzündungshemmenden Wirkstoff (MFAID) MRX-4 handelt es sich um eine potenzielle, nichtsteroide Behandlungsmöglichkeit der AR, die bereits viel versprechende, vorklinische Wirksamkeitsergebnisse zeitigte. In einer Anfang des Jahres in Israel durchgeführten, der Phase I äquivalenten Studie erwies sich der Wirkstoff als gut verträglich und zeigte keinerlei klinische Nebenwirkungen von Bedeutung. "Wir sind über die Möglichkeit, die Sicherheit und Wirksamkeit von MRX-4 jetzt in einer Studie mit unterschiedlichen Dosierungen zur Behandlung der allergische Rhinitis bewerten zu können, höchst erfreut", sagte Mark Cohen, Vorstandsvorsitzender von Morria. "MRX-4 könnte sich als ein einzigartiger, nichtsteroider Wirkstoff der Wahl für die Behandlung der allergischen Rhinitis erweisen." Dr. Yuval Cohen, Präsident von Morria, zufolge ist es sehr selten, dass bei einer ersten Wirksamkeitsstudie am Menschen bei AR (Phase II) ein Steroid im Vergleichsarm eingesetzt wird. "Die meisten Unternehmen ziehen es vor zu warten, bis sie genügend klinische Wirksamkeitsdaten ihres Wirkstoffs im Vergleich zu Placebo gesammelt haben, bevor sie sich an einen Vergleich mit der Standardbehandlung auf dem Markt, d.h. an nasal verabreichte Kortikosteroide wagen. Unsere Entscheidung, das Vergleichssteroid so frühzeitig in unsere klinische Entwicklung aufzunehmen, entstand aus einer Mischung aus Vertrauen in MRX-4s Wirksamkeit und der kreativen Art und Weise unseres klinischen Teams, die Effizienz unseres klinischen Entwicklungsprogramms zu rationalisieren und zu optimieren. Wir sind davon überzeugt, dass dies den Wert der Ergebnisse wesentlich erhöhen wird." INFORMATIONEN ZUR ALLERGISCHEN RHINITIS Allergische Rhinitis ist eine häufige Erkrankung und betrifft in den Vereinigten Staaten nahezu 59 Millionen Menschen (beinah 20 Prozent der Bevölkerung) und der Wert des entsprechenden Marktes beträgt knapp 4 Mrd. USD. Die allergische Rhinitis ist durch eine Entzündung der Nasenschleimhaut geprägt und wird von Symptomen wie Niesen, Verstopfung der Nase, nasalem Juckreiz und Rhinorrhoe begleitet. INFORMATIONEN ZU MORRIA BIOPHARMACEUTICALS Plc Morria Biopharmaceuticals Plc ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung neuartiger entzündungshemmender Pharmaka widmet, die unter der Bezeichnung MFAID (Multi-Functional Anti-Inflammatory Drug - multifunktionale, entzündungshemmende Arzneimittel) bekannt sind. In dieser Wirkstoffklasse kommen zwei einzigartige und viel versprechende Ansätze zur Verhinderung und Beseitigung von Entzündungen zusammen: Erstens steuern sie die Enzymfamilie Phospholipase A2 (PLA2), ein bekanntes, aber bisher nur schwer zu erreichendes, entzündungshemmendes Wirkstoffziel. Gleichzeitig schützen sie aber auch die Zellen und das Gewebe vor den schädlichen Folgen einer Entzündung. Morria ist bestrebt, sich durch die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Wirkstoffe gegen akute Entzündungen der Lunge und des Gastrointestinaltraktes zu einem entscheidenden Akteur auf dem 20 Mrd. USD schweren Markt der entzündungshemmenden Wirkstoffe zu entwickeln. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter http://www.morria.com. Die vorliegende Meldung stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot für den Kauf bzw. die Zeichnung von Unternehmensanteilen dar. Die vorliegende Meldung ist ausschliesslich für Personen gedacht, die unter die Vorschrift 47 der Financial Promotion Order fallen, d.h. für Personen, deren Geschäft die Informationsverbreitung ist. Ansprechpartner Presse: Meghan Feeks Richard Lewis Communications, Inc. E-Mail: mfeeks@rlcinc.com Tel.: +1-212-827-0020 Website: http://www.morria.com ots Originaltext: Morria Biopharmaceuticals Plc Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Meghan Feeks, Richard Lewis Communications, Inc., Tel.: +1-212-827-0020, E-Mail: mfeeks@rlcinc.com, im Auftrag von Morria Biopharmaceuticals Plc

Das könnte Sie auch interessieren: