RED CAD GmbH

RED CAD stellt neue Elektroplanungssoftware vor

    Oberwil (ots) - Bisherige Alltagsprobleme bei der Elektroplanung

    Dank der Planungssoftware RED CAD können sich Elektroinstallateure von folgendem Alltagsproblem verabschieden: Ein Architekt lässt dem Installateur den Entwurf zum Zweck der Elektroplanung zukommen. Bisher liessen sich die meisten CAD-Programme schwer vereinbaren, so dass nach der Übergabe vom Architekten an den Elektrofachmann die Arbeit oft ins Stocken geriet. Denn der Elektroinstallateur hatte bei der Anpassung der Architektenpläne mit unbrauchbaren Massstäben, verschobenen Schriftgrössen und veränderten Farben zu kämpfen, bevor er seine eigentliche Planung in Angriff nehmen konnte.

    RED CAD - sich das Einfache zu Nutze machen

    Die Köpfe, die das Softwareprodukt RED CAD entwickelten, erkannten im sogenannten pdf-Format die Basis für die zukünftige Elektroplanung: Jedes komplexe CAD-Programm kann Pläne im pdf-Format ausgeben und von jedem Datenblatt lässt sich ein pdf erstellen. Pdf ist ein globales Standartformat, das einfach zu bedienen ist, optisch klar daherkommt und von jedem problemlos gelesen werden kann. Mit RED CAD ist es dem Elektroinstallateur nun möglich, die branchenüblichen Symbole ohne Umstand in ein pdf einzutragen. Die bisherigen Kompatibilitätsprobleme entfallen, das Handling ist leicht und das Ergebnis professionell. Für die Arbeit mit CAD-Plänen braucht es ausser RED CAD künftig kein zusätzliches CAD-Programm.

    RED CAD - die Idee dahinter

    Im August 2006 kamen Bernard Hofmann, Elektroplaner, und Heinz Martin, Softwareentwickler, nach einer mehrjährigen Entwicklungsphase mit RED CAD EI ("EI" für Elektroinstallation) auf den Markt, und zum heutigen Zeitpunkt lässt sich bereits eine Vielzahl von Schweizer Elektroinstallateuren in der täglichen Arbeit von RED CAD EI unterstützen. Die Lizenznehmer, die die Software RED CAD in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich und Österreich vertreiben, zeigen, dass Hofmann und Martin ein Produkt mit Nutzanwendung entwickelt haben, das Elektrofachleuten in ganz Europa zugute kommt. Vor einem Jahr brachten die Start-up-Unternehmer RED CAD ES auf den Markt. "ES" kürzt Elektroschema ab. Dahinter steckt eine Software, mit der Stromlauf, Steuerung und Sicherung problemlos in eine schematische Zeichnung eingetragen werden können.

    RED CAD - die Zukunft

    RED CAD ist, weltweit gesehen, ein Unikum. Eine weitere Idee befindet sich in der Planungsphase: Hofmann und Martin entwickeln gegenwärtig eine RED CAD-Version für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen.

ots Originaltext: RED CAD GmbH
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
RED CAD GmbH
Hohestrasse 134
4104 Oberwil
Tel.:        +41/61/312'08'08
Fax:         +41/61/722'03'75
E-Mail:    info@redcad.ch
Internet: www.redcad.ch



Das könnte Sie auch interessieren: