Canopus BioPharma, Inc.

CB1400, patentiert durch Canopus BioPharma, beugt dem Tumorwachstum vor und verstärkt die Antitumorwirkungen von Cisplatin und Cetuximab (Erbitux)

Los Angeles, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Canopus BioPharma, Inc. (OTC: CBIA) hat die Wirksamkeit seines Onkologie-Kandidaten CB1400 als tumorreduzierender Wirkstoff bestätigt und ausserdem in zwei Lungenkrebs-Mausmodellen die synergetische Wirkung dieses Arzneimittels sowohl in Verbindung mit Cisplatin als auch mit Cetuximab (Erbitux) nachgewiesen. Dr. Patrick Prendergast, Chairman von Canopus BioPharma, erklärte: "Wir sind bei Canopus über die Entdeckung dieser neuen Anwendungsmöglichkeit für CB1400 zur Erhöhung der Wirksamkeit und für die Reduzierung von Toxizitätsproblemen, die mit herkömmlichen chemotherapeutischen Wirkstoffen verbunden sind, sehr erfreut." CB1400, ein früheres Arzneimittel gegen Schistosomen, befindet sich gegenwärtig in der Phase II seiner klinischen Entwicklung als präventiver Wirkstoff gegen Mukositis bei Patienten, die eine strahlen- und/oder chemotherapeutische Behandlung erhalten. Derzeitige Arzneimittel gegen Mukositis haben tumorabwehrende Eigenschaften gezeigt. Aus diesem Grund wurde CB1400 von Canopus untersucht, um seine Wirkung auf das Wachstum von Tumoren festzustellen. In einer von der Harvard School of Dental Medicine in Boston im Auftrag von Canopus BioPharma durchgeführten Studie wurde bestätigt, dass CB1400 als Einzelwirkstoff das Wachstum von Tumoren erheblich reduziert. In einer ersten Studie wurde das Tumorwachstum bei Mäusen, die mit Cisplatin, dem am häufigsten verwendeten Chemotherapeutikum, behandelt wurden, um 48,8% gehemmt. Bei alleiniger Anwendung wies CB1400 eine Wachstumshemmung des Tumors von 62,3% auf, während bei einer Kombination beider Präparate die Hemmung weiter auf 69,6% anstieg. Damit wird eine synergetische Wirkung zwischen Cisplatin und CB1400 bestätigt. Aufgrund von Beobachtungen zur Überlebensdauer und über die Gewichtsveränderungen der Mäuse gab es ausserdem keine Anzeichen einer Toxizität und zeigten sich keine Hinweise dafür, dass CB1400 den Tumor schützte. Cisplatin ist ein durch intravenöse (IV) Injektionen verabreichtes chemotherapeutisches Arzneimittel, das Platin enthält und seit über 30 Jahren zur Behandlung verschiedener Krebsarten eingesetzt wird. Eine verbesserte Wirksamkeit in Verbindung mit CB1400 kann der Entwicklung einer Medikamentenresistenz vorbeugen, die bei Cisplatin häufig anzutreffen ist. In einer ähnlichen Studie wurde das Tumorwachstum bei Mäusen, die alleine mit Cetuximab (Erbitux) behandelt wurden, um 61% gehemmt. Bei einer Beigabe von CB1400 zu Cetuximab wurde beobachtet, dass sich die Wirksamkeit um nahezu 30% erhöhte und die Tumorhemmung auf 89,4% anstieg. Dadurch bestätigt sich eine synergetische Wirkung bei einer Kombination der beiden Antitumorarzneimittel. Ähnlich wie bei der Cisplatin-Studie gab es keinen wesentlichen Unterschied in Bezug auf das Durchschnittsgewicht oder die Überlebensdauer zwischen den Mäusegruppen. In dieser Studie wurde keine Toxizität beobachtet. Cetuximab ist ein chimärer, monoklonaler Antikörper, ein epidermischer Wachstumsfaktor-Rezeptor-Hemmer, der durch IV-Injektion verabreicht und zur Behandlung verschiedener Krebsarten als chemotherapeutischer Wirkstoff eingesetzt wird. Die Erweiterung der Wirksamkeit von Cetuximab kann bei der Behandlung von Patienten, die nicht mehr auf eine herkömmliche Chemotherapie ansprechen, eine Möglichkeit bieten. Informationen zu Canopus BioPharma, Inc.: Canopus BioPharma, Inc. (OTCBB: CBIA) ist darum bemüht, die sichersten, kostengünstigsten und wirksamsten pharmazeutischen Produkte und Analysemethoden auf den Gebieten der Infektionserkrankungen, des Strahlenschutzes, Krebs und der Suchtkrankheiten bereitzustellen. Mit innovativer Wissenschaft, einer bewährten Forschung- und Entwicklungsleitung sowie überlegenen Produkten und Präparaten hat sich Canopus BioPharma seit dem Jahr 2001 dafür eingesetzt, in einer neuen Ära des Gesundheitswesens ein Markttrendsetter zu werden. Das Unternehmen ist darüber hinaus in der Entwicklung von neuartigen cameliden Antikörperprodukten weltweit führend und stellt Ärzten, Patienten und Forschern einzigartige Wege für die Entwicklung und Verbesserung von Analysemethoden und Überwachungsmöglichkeiten - zunächst für Schutzanwendungen in der Nahrungskette - zur Verfügung. Canopus beschäftigt Mitarbeiter in Australien, Südafrika, Irland, Panama und in den USA. Weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Internet unter http://www.canopusbiopharma.com zur Verfügung. ots Originaltext: Canopus BioPharma, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Canopus BioPharma Ansprechpartner: Len Rothstein, President, Tel.: +1-818-980-5008, Fax: +1-818-980-5088, len@canopusbiopharma.com

Das könnte Sie auch interessieren: