Ecole Lémania

Das Institut Lemania wird 2008 hundert Jahre alt

Lausanne (ots) - Das Institut Lémania, eine Hochburg der Ausbildung im Herzen von Lausanne, eine Einrichtung, die sowohl von Schweizern als auch von Ausländern mit unterschiedlicher Vorbildung besucht wird, ist stolz auf seine Anerkennung als seriöse und qualitätvolle Ausbildungsstätte. Schüler und Studenten mit höchst unterschiedlichen Zielen haben hier Kenntnisse erworben, Zukunftsperspektiven entworfen, Prüfungen bestanden und die Türen zu ihrer Karriere geöffnet. Das von der Familie Du Pasquier gegründete und geleitete Institut Lémania hat es verstanden, Entwicklung und Modernität mit Diskretion und Effizienz zu verbinden. Aus Anlass dieses hundertjährigen Jubiläums werden im Laufe des Jahres 2008 verschiedene Ereignisse stattfinden, deren Glanzpunkte ein Wiedersehensabend am Freitag, dem 24. Oktober, in Lausanne und ein Tag der Offenen Tür am Samstag, dem 25. Oktober, sein werden. Der Club der Ehemaligen Um an diesem Wochenende teilzunehmen und ihre Studienkameraden wiederzutreffen, werden die ehemaligen Schüler herzlich eingeladen, sich dem "Club der Ehemaligen" anzuschliessen. Hierzu brauchen sie sich nur auf der Webseite www.centenaire.lemania.ch, Rubrik "Ehemalige Schüler", anzumelden. Daraufhin werden sie im Lauf des Frühjahrs eine persönliche Einladung mit allen Einzelheiten über diese Veranstaltungen erhalten. Eine solide und weltoffene Schule Die 1908 von Dr. Paul Du Pasquier, dem hochbegabten und visionären Absolventen der Technischen Hochschule, gegründete Schule Lémania ist eine der bedeutendsten Privatschulen in der Schweiz. Sie hat bisher in ihren verschiedenen Abteilungen über 60'000 Schüler ausgebildet und es gehört auch ein Internat dazu. Ursprünglich konzentrierte sie sich auf die Erlangung der Hochschulreife, aber bereits 1928 wurde das Bildungsangebot durch eine Handelsschule erweitert. Dann kamen nach und nach die Sekundarstufen, die Vorbereitung auf die Maturitätsprüfung, das Baccalauréat, der Uni-EPF-Pass, Wirtschafts- und Management-Studien, Sprachkurse, Sommerkurse und Abendkurse (d.h. Weiterbildung) hinzu. Im Jahr 1958 übergab Dr. Paul Du Pasquier seinen beiden Söhnen das Zepter. Nach 50 Jahren unermüdlichen Engagements für seine Schüler und stets tatkräftig von seiner Ehefrau unterstützt, die über den reibungslosen Ablauf im Internat wachte, sind es nun Jean und Eric, die das Werk ihres Vaters fortsetzen und, um der Nachfrage gerecht zu werden, das Niveau der Anforderungen und des Leistungsangebots des Instituts immer weiter steigern. Im Jahr 1974 errichteten sie ein zweites Gebäude. Seit 1986 hat Jean-Pierre Du Pasquier gemeinsam mit einem effizienten Managementteam die Zügel fest in der Hand. Er schlägt den Weg einer nach aussen gerichteten Entwicklung ein. Er erweitert das bestehende Angebot durch neue Schulen und neue Vorbereitungen und deckt somit ein breites Bildungsangebot ab, das vom Primarunterricht bis zur Universität reicht. Die Lémania Gruppe umfasst heute 12 Schulen, die über die gesamte Westschweiz verteilt sind. Pro Jahr besuchen mehr als 5'000 Studenten und Lernende die Einrichtungen der Gruppe. ots Originaltext: Ecole Lémania Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Monique Delarze E-Mail: delarze@bluewin.ch Mobile: +41/79/418'80'00 Tel.: +41/21/601'83'93 Ecole Lémania Chemin de Préville 3, cp 550 1001 Lausanne Internet: www.lemania.ch / www.centenaire.lemania.ch

Das könnte Sie auch interessieren: