holiday autos gmbh

Schuhtrends am Steuer: holiday autos vergleicht Crocs, Flipflops, High Heels, Peeptoes & Co auf Straßenverkehrstauglichkeit

    München (ots) - Auf dem Catwalk haben sich die neuen Sommer-Schuhtrends bewährt. Aber wie sieht es bei einer Verkehrskontrolle aus? Wer mit eigenem Auto oder einem Ferienmietwagen unterwegs ist, muss gerade in der Sommersaison wissen: Ist mein Schuh fahrtauglich? Grundsätzlich verboten sind laut aktuellen Urteilen weder FlipFlops noch High Heels am Steuer, allerdings müssen einige Modelle als ungeeignetes Schuhwerk eingeordnet werden. holiday autos, weltweit größter Vermittler von Ferienmietwagen, hat ermittelt, wie straßenverkehrstauglich Schuhe sind.

    Testurteil: toll zum Autofahren

    Crocs sehen zwar klobig aus, sind aber tatsächlich universell einsetzbar, sehr bequem und Kupplung, Bremse sowie Gaspedal können korrekt betätigt werden. Mit Sneakers lässt es sich ebenfalls sehr gut Autofahren - mittlerweile gibt es auch viele Sommermodelle, die für frische Luft am Fuß sorgen. Auch wenn Ballerinas laut aktuellen Umfragen auf wenig Gegenliebe beim männlichen Geschlecht stoßen: am Steuer schneiden sie sehr gut ab, geben guten Halt und ein ausgezeichnetes Fahrgefühl.

    Testurteil: ok zum Autofahren

    Optisch und verkehrstauglich schneiden Sandalen und Mokassins aller Art meist gut ab - für weibliche und männliche Autofahrer. Aber trotz dem positiven Testurteil ist es wichtig, den ästhetischen Blickwinkel im Auge zu behalten, also bitte ohne Socken!

    Testurteil: lieber nicht mit diesen Schuhen Autofahren Wedges und Peeptoes mögen mit niedrigem Absatz noch ein ganz gutes Ergebnis erzielen, aber hohe Wedges fallen beim Fahrtest genauso wie Schuhe mit Plateausohlen schlichtweg durch. High Heels und Stilettos machen ein wunderschönes Bein, am Steuer sind sie aber eher eine Gefahrenzulage. Das gleiche gilt trotz niedrigem Absatz für Espandrillos und FlipFlops. Da ist es sogar besser, barfuß Auto zu fahren, da man durch die Sohlen der Trend-Schuhe nicht wirklich die Pedale fühlt.

    Der holiday autos Tipp für Autofahrten am Urlaubsziel: Zur Vorbereitung auf mögliche Verkehrskontrollen vor Fahrtantritt gründlich prüfen, ob man alle Pedale zu 100 Prozent richtig betätigen kann - und das dem Ordnungshüter mit einem möglichst charmanten Lächeln demonstrieren. Und zwar völlig unabhängig davon, welche Schuhe man trägt! Und bestenfalls vorher auch noch nachfragen, ob es Sonderregelungen hinsichtlich der Schuhe beim Autofahren im Urlaubsland gibt.

    Über holiday autos:

    holiday autos, ein Tochterunternehmen von lastminute.com, bietet Ferienautos in über 80 Ländern an mehr als 5.000 Mietstationen an und ist mit weit über einer Million Anmietungen jährlich der weltweit größte Vermittler.


ots Originaltext: holiday autos gmbh
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Für weitere Presseinformationen:
Doris Schinagl
holiday autos gmbh
Tel.: +49 (0)89 - 17 92 14 14



Weitere Meldungen: holiday autos gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: