ARCADIS NV

Finanzierung des Coentunnel-Projekts abgeschlossen

    Arnheim, Niederlande (ots/PRNewswire) - ARCADIS (EURONEXT: ARCAD), das internationale Beratungs-, Entwicklungs- und Engineeringunternehmen, gab heute bekannt, dass Coentunnel Company B.V., ein Konsortium, zu dem ARCADIS gehört, eine der grössten Projektfinanzierungen in den Niederlanden im Zusammenhang mit dem Vertrag für die "Capacity Increase Coentunnel Route" zum Abschluss gebracht hat. Dies betrifft den sogenannten DBFM-Vertrag (Design, Build, Finance and Maintain - Konzept, Bau, Finanzierung und Wartung) mit einer Laufzeit von 30 Jahren und einem Gesamtwert von ungefähr 595 Millionen EURO (einschliesslich Finanzierungskosten).

    Coentunnel Company B.V. besteht aus Arcadis, BESIX Group, CFE, Dredging International, Dura Vermeer, TBI Bouw (repräsentiert von Haverkort Voormolen) und European Infrastructure Investment (einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von Vinci Concessions). Im Verlauf der zweijährigen Angebotsphase hat das holländisch/belgisch/französische Konsortium finanziellen Rat bei der Rabobank und RebelGroup eingeholt. Die internationale Anwaltskanzlei Clifford Chance stand dem Konsortium mit juristischer Beratung zur Seite.

    Die Dokumente, einschliesslich Finanzunterlagen wurden unterzeichnet und stellen einen Wert von über 550 Millionen EURO dar. Dies betrifft ein Abkommen mit der European Investment Bank (200 Millionen EURO Kreditlinie mit Laufzeit von 28 Jahren), Fortis, Bayerische LandesBank, The Royal Bank of Scotland, Bank Nederlandse Gemeenten und KfW IPEX-Bank GmbH als vertragliche Hauptbereitsteller (100 Million EURO Kreditlinie mit 5,5 Jahre Laufzeit und 200 Millionen EURO Kreditlinie mit 29,5 Jahren Laufzeit).

    Eine optimale Kapitalaufnahme wurde mit einem Mezzanine-Kredit in Höhe von 21 Millionen EURO mit Fortis und Bank Nederlandse Gemeenten erzielt sowie mit einem Equity Bridge-Kredit in Höhe von 28 Millionen EURO mit Fortis. Fortis wird desweiteren die Rolle der verwaltenden Bank für die Kredite übernehmen. Die Banken beziehen ihre juristischen Beratungsleistungen von Denton Wilde Sapte und Nauta Dutilh. Bezüglich der technischen Aspekte des Projektes zogen die Banken Atkins Consultants Limited als technische Berater hinzu.

    Charakteristisch für ein DBFM-Abkommen ist, dass der Auftraggeber das Konzept und dessen Realisierung, sowie die oben beschriebene Finanzierung und die Wartung sicherstellen wird. Coentunnel Company wird ihre Einnahmen aus den zukünftigen Nutzungsgebühren, basierend auf der tatsächlichen Nutzung des Strassensystems im Zeitrahmen von 2008 - 2038 erzielen.

    ARCADIS ist ein internationales Unternehmen, das Beratungsdienste, Entwicklungs-, Engineering- und Managementdienste auf den Gebieten Infrastruktur, Umwelt und Gebäudewirtschaft anbietet, um die Mobilität, Nachhaltigkeit und Lebensqualität zu verbessern. ARCADIS entwickelt, konzipiert, implementiert, verwaltet und betreibt Projekte für Unternehmen und Regierungen. Mit über 13.500 Mitarbeitern und über 1,5 Milliarden EUR Bruttoeinnahmen verfügt das Unternehmen über ein umfangreiches internationales Netzwerk, das von starken Positionen lokaler Märkte unterstützt wird.

ots Originaltext: ARCADIS NV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Zu weiteren Informationen kontaktieren Sie bitte Herrn F. Keizer
(Director Coentunnel Company B.V.) Tel: +31(0)20-491-98-18



Das könnte Sie auch interessieren: