Sabin Vaccine Institute

Weltweit führende Gesundheitsexperten drängen Länder zur Verwendung der neuesten Daten, um dem Tod von Millionen Kindern durch das Rotavirus vorzubeugen

Istanbul, Türkei (ots/PRNewswire) - - Experten berichten über Fortschritte und sondieren die Erfolgsaussichten von Impfungen gegen das Rotavirus Über 350 der weltweit führenden Wissenschaftler, Entscheidungsträger sowie führende Experten im Bereich öffentliche Gesundheit aus 67 Ländern trafen sich heute im Rahmen des 8. Internationalen Rotavirus-Symposiums in Istanbul (Türkei), um neue Daten über das Rotavirus vorzustellen - eine Krankheit, die akuten Durchfall hervorruft und bei kleinen Kindern häufig zum Tode führt. "Egal, wo sie leben, praktisch alle Kinder werden bis zum Alter von drei Jahren mit dem Rotavirus infiziert. 90 Prozent der durch das Rotavirus verursachten Todesfälle bei Kindern treten jedoch in den ärmsten Ländern der Welt auf", erklärte Dr. Ciro de Quadros vom Sabin Vaccine Institute. Roger Glass vom Fogarty International Center fügte hinzu: "Jedes Land, das von dieser Krankheit betroffen ist, sollte diese neuen Erkenntnisse als Grundlage für lebhafte Diskussionen über die beste Art und Weise, wie dieser potenziell tödlichen Krankheit vorzubeugen ist, verwenden." Die folgenden Daten wurden im Rahmen des Symposiums am 3. und 4. Juni vorgestellt: -- Das Rotavirus ist für geschätzte 527.000 Todesfälle pro Jahr bei Kindern unter fünf Jahren verantwortlich. -- In sechs Ländern Afrikas und Asiens treten 50 Prozent aller Todesfälle auf. Diese Länder sind Indien, Nigeria, die Demokratische Republik Kongo, Äthiopien, China und Pakistan. -- Das Rotavirus ist für 2 Millionen Krankenhausaufenthalte jährlich weltweit verantwortlich. -- Fünfunddreissig bis sechzig Prozent aller Krankenhausaufenthalte aufgrund von Durchfall bei Kindern unter fünf Jahren werden durch das Rotavirus verursacht. "Fortschritt ist wichtig, da diese Krankheit die Gesundheitssysteme von Ländern belastet, die sowieso schon unter begrenzten Ressourcen leiden", erklärte Umesh Parashar von den U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Kontrolldaten werden in mehr als 50 Ländern gesammelt. Die Ergebnisse aus vielen dieser Länder könnten innerhalb der nächsten zwei Jahre zur Verfügung stehen. "Trotz der andauernden Kämpfe zwischen einigen Ländern, über die wir täglich hören, sind führende Experten aus Wissenschaft, Politik und öffentlicher Gesundheit aus 67 Ländern im Dienste einer gemeinsamen Sache zusammengekommen, um den Tod von Millionen von Kindern zu verhindern", erklärte Cristiana Toscano von der Weltgesundheitsorganisation(WHO). "Wir freuen uns, überwältigende neue Daten und Einsichten mit der Welt teilen zu können, um Durchfallerkrankungen vorzubeugen - einschliesslich Impfungen gegen das Rotavirus, von denen immer mehr Studien zeigen, dass diese eine wichtige Rolle zur Rettung von Kinderleben spielen", führte John Wecker von PATH aus, einer internationalen, weltweit tätigen Gesundheitsorganisation. ots Originaltext: Sabin Vaccine Institute Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ken Goldman (USA), +1-202-338-8700, oder Isil Evgin (Türkei), +90-212-270-5232, beide für das Sabin Vaccine Institute

Das könnte Sie auch interessieren: