Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft

euro adhoc: Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft
Strategische Unternehmensentscheidungen
Republik übernimmt Kommunalkredit Volksbank AG und Dexia geben alle Anteile ab - Dexia Kommunalkredit Bank (CEE-Tochter) geht an Dexia

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen 03.11.2008 Die Verhandlungen zwischen Finanzministerium, der Kommunalkredit und deren Eigentümern Dexia Crédit Local, Volksbank AG und Gemeindebund haben im Detail folgende Ergebnisse gebracht: - Die Anteile von Dexia und VBAG an der Kommunalkredit werden für je 1 Euro an den Bund übertragen. Damit hält der Bund künftig 99,78 Prozent an der Kommunalkredit. Der Gemeindebund bleibt bis auf weiteres Aktionär mit 0,22 Prozent der Anteile. - Dexia und VBAG verpflichten sich, als Eigentümerleistung das Kapital der Kommunalkredit zu stärken und Partizipationskapital zu zeichnen. Für die VBAG bedeutet das einen Anteil von 173 Mio. Euro. Auf die Dexia entfällt beim Partizipationskapital ein Anteil von 200 Mio. Euro. Das Partizipationskapital soll mit einer Dividende von 8 Prozent ausgestattet und für die Dauer von mindestens 5 Jahren gewährt werden. Durch diese Maßnahmen sowie durch zusätzliche Eigenmittel des Bundes steigt die Kernkapitalquote der Kommunalkredit auf 8 bis 9 Prozent. VBAG und die Dexia geben Haftungserklärungen für eventuell noch nicht bekannte Risiken in der Kommunalkredit ab. Über die Haftungssumme wurde Stillschweigen vereinbart. - Die Kommunalkredit-Anteile von 49,16 Prozent an der Dexia Kommunalkredit Bank (DKB) werden um 1 Euro an die Dexia übertragen. Für die KA ergeben sich aus der Abgabe der DKB keine weiteren Haftungsverpflichtungen. - Die Republik stellt mit Haftungen sicher, dass die Kommunalkredit über die nötige Liquidität verfügt. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Walter Gröblinger Tel.: +43/(0)50 4004-3864 E-Mail: walter.groeblinger@volksbank.com Branche: Banken ISIN: AT0000755665 WKN: Index: Standard Market Auction Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: