C-QUADRAT Investment AG

EANS-News: C-QUADRAT Investment AG
Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen: C-QUADRAT und ARTS feiern 10 Jahre Real Time Track Record

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Marketing

Wien / Frankfurt (euro adhoc) - - Zehn Jahre vollautomatisches trendfolgendes
Handelssystem

- 137 internationale Awards in zehn Jahren

- ARTS Handelssystem verwaltet inzwischen mehr als 1,9 Mrd. Euro

- Total Return auch am Anleihenmarkt erfolgversprechend

Vor zehn Jahren, im März 2003, sind C-QUADRAT und ARTS mit einem
vollautomatischen trendfolgenden Handelssystem angetreten. Die
überdurchschnittlich hohe Performance des Systems bei geringem Risiko hat
private und institutionelle Anleger überzeugt. Inzwischen werden mit diesem
innovativen Ansatz mehr als 1,9 Milliarden Euro verwaltet. Frei von menschlichen
Emotionen managt das Team rund um Leo Willert trendfolgende Dachfonds nach einem
Total Return Ansatz und folgt der Maxime, Verluste zu begrenzen und Gewinne
laufen zu lassen. Mehr als 130 internationale Auszeichnungen innerhalb der
vergangenen zehn Jahre belegen den Erfolg der Strategie von C-QUADRAT und ARTS. 

Als die weltweiten Aktienmärkte vor zehn Jahren mehr als die Hälfte ihres Wertes
verloren, war das Ende einer zwanzigjährigen Boomphase besiegelt. Die
jahrzehntelang mit Erfolg praktizierten Buy-and-hold-Konzepte funktionierten
nicht mehr und verunsicherte Anleger waren auf der Suche nach Alternativen. Das
war die Sternstunde für das vollautomatische trendfolgende Handelssystem von
ARTS Asset Management, einem Unternehmen der C-QUADRAT Gruppe. Das
computergesteuerte ARTS Handelssystem kann die Investitionsquote frei bestimmen
und ermöglicht Investitionen, je nach Marktlage, in überdurchschnittlich
performende Sektoren im Aktien- und Anleihenbereich. Das technische
Handelssystem wählt dafür aus über 10.000 Investmentfonds aus 56 Ländern und 14
Branchen wöchentlich die trendstärksten Produkte aus. Die Auswahl der jeweiligen
Assetallocation erfolgt rein regelgebunden, frei von menschlichen Emotionen.

"Zu Beginn des Jahrtausends war der ARTS Managementansatz, quantitativ mit einer
extrem flexiblen Aktienquote zu managen, neu und kontroversiell. Zehn Jahre Real
Time Track Record, der die positive Performance unserer Fonds bestätigt, lassen
keine Zweifel mehr daran, dass der Total Return Ansatz von C-QUADRAT und ARTS
funktioniert", sagt Leo Willert, Geschäftsführer und Head of Trading von ARTS
Asset Management.

Vor zehn Jahren wurde erstmals ein Dachfonds nach dem C-QUADRAT ARTS Total
Return Ansatz gemanagt. Mit der Mandatsübernahme des C-QUADRAT ARTS Total Return
Global AMI, am 27. März 2003, bewährte sich das trendfolgende Handelssystem und
für ARTS begann eine Erfolgsgeschichte. In den vergangenen zehn Jahren
erwirtschaftete der Fonds eine Performance von 112,91 Prozent bzw. 7,84 Prozent
p.a. (Stand: 27.3.2013).

Total Return auch am Anleihenmarkt

"Die ungewisse Situation, die wir vor zehn Jahren auf den weltweiten
Aktienmärkten beobachten konnten, erleben wir heute in ähnlicher Form auf den
Anleihenmärkten. Auch hier scheint die Ära der Buy-and-hold-Konzepte zu Ende zu
sein", sagt C-QUADRAT Gründer und Vorstand Thomas Rieß.

Wie an den Aktienmärkten zeichnet sich nun auch hier ein Wechsel der
Anlagestrategien ab. Denn der viele Jahre als sicher gelobte Anleihenmarkt ist
unvorhersehbar und turbulent geworden. Die Wirtschaftswunder-Strategien, in
denen mit - zumindest scheinbar - sicheren Staatsanleihen Renditen deutlich über
der Inflationsrate erzielt worden sind, funktionieren im aktuellen Umfeld nicht
mehr. Ein für konservative Anleger neues Bild zeichnet sich ab: Sicherheit wird
in Zukunft Geld kosten. "Wer Renditen über der Inflationsrate erzielen will,
muss - auch im Anleihenbereich - Risiken eingehen", sagt Willert.

Ob High-Yield-Anleihen, Corporate Bonds, Convertibles oder 
Fremdwährungsanleihen: welche dieser Kategorien die höchsten Renditen erzielen
wird, weiß heute niemand so genau. Wenn es aber in einem dieser Bereiche einen
klaren, langfristigen Trend gibt, werden die Trendfolger von C-QUADRAT und ARTS
versuchen, genau dort investiert zu sein.

C-QUADRAT ist ein Asset Manager, spezialisiert auf quantitative und
diskretionäre Absolut- und Total Return-Strategien. Das Unternehmen wurde 1991
gegründet und notiert seit 2006 im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse und seit Mai 2008 an der Wiener Wertpapierbörse. C-QUADRAT hat
sich mit der Analyse von Investmentfonds und als innovativer Asset Manager einen
Namen gemacht. Sowohl institutionelle Kunden als auch Privatanleger vertrauen
auf das Know-how von C-QUADRAT. Mit Büros in Wien, London, Frankfurt und Genf
sowie Vertriebsaktivitäten in 17 Ländern ist C-QUADRAT europaweit aktiv.

ARTS Asset Management GmbH ist ein österreichisches
Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Wien, das sich auf die Entwicklung
technischer, quantitativer Handelssysteme spezialisiert hat. Komplexe
mathematische Regelwerke bilden die Grundlage für ein aktives Fondsmanagement,
bei dem alle Anlageentscheidungen unabhängig von menschlichen Emotionen
getroffen werden. Basis für den erfolgreichen Einsatz vollautomatisierter
Handelssysteme bildet eine eigens entwickelte, sorgfältig gepflegte und mehrmals
täglich aktualisierte Datenbank, die diverse Daten zu ca. 10.000 Investmentfonds
weltweit umfasst. Mit dieser Datenbank werden pro Monat mehr als 3,5 Millionen
Datensätze verarbeitet. ARTS ist für das Management zahlreicher Investmentfonds
im In- und Ausland verantwortlich und hat für hervorragende Managementleistungen
und Anlageergebnisse bereits vielfache Auszeichnungen erhalten. Gegenwärtig
werden mit dem ARTS-Handelssystem über 1,9 Mrd. Euro Assets verwaltet.


Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen sind die jeweils gültigen
Verkaufsprospekte, der Jahresbericht und falls älter als acht Monate, der
Halbjahresbericht. Das Kundeninformationsdokument ("KID", "KIID") und der
veröffentlichte Verkaufsprospekt (inklusive Fondsbestimmungen) für den
"C-QUADRAT ARTS Total Return Global AMI" in ihrer aktuellen Fassung stehen dem
Interessenten auf Deutsch im Internet unter www.c-quadrat.com kostenlos zur
Verfügung. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf
die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu und garantieren keine
gleiche oder ähnliche Performance für die Zukunft. Jede Kapitalveranlagung ist
mit einem Risiko verbunden. Kurse können sowohl steigen als auch fallen.
Ausgabe- und Rücknahmespesen sind in der Berechnung der Performanceergebnisse
nicht berücksichtigt. Die Performance wurde unter Anwendung der
Berechnungsmethode der OeKB (Österreichische Kontrollbank) berechnet.
Berechnungsquelle: Cyberfinancials Datenkommunikation GmbH.


Rückfragehinweis:
Mag. Andreas Wimmer
Vorstand
Stubenring 2
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 515 66 316
Mail: a.wimmer@investmentfonds.at 
www.c-quadrat.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: C-QUADRAT Investment AG
             Stubenring 2
             A-1010 Wien
Telefon:     +43 1 515 66-0
FAX:         +43 1 515 66-159
Email:    c-quadrat@investmentfonds.at
WWW:      www.c-quadrat.at
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        AT0000613005
Indizes:     Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Frankfurt, Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: C-QUADRAT Investment AG

Das könnte Sie auch interessieren: