CompanyCenter

Podiumsgespräch anlässlich der Lancierung des CompanyCenters - "Irrtümer und Nutzen von Business Communities"

Zürich (ots) - Am Dienstag, 27. Mai 2008, wurde das Onlineportal der Business Community www.CompanyCenter.ch sowie der Leistungskatalog der neu lancierten CompanyCard der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Marketingleiter des Tamedia AG Stellenmarkts und die Präsidentin von Swiss Marketing (SMC) Zürich, beide seit zwei Jahren Partner der Fachveranstaltungsreihen des CompanyCenters, sprachen auf dem Podium über Ihre Erfahrungen. Unter der Überschrift "Business Communities - Irrtümer und Nutzen" wurden die spezifischen Erfolgsfaktoren und Herausforderungen von Communities für Fach- und Führungskräfte diskutiert. Mehr als 2'400 Fach- und Führungskräfte besuchen jährlich eine der über 100 Fachveranstaltungen der Reihe "120minuten.info", die unter dem Dach des CompanyCenters in der Schweiz durchgeführt werden. Der neue Onlineauftritt, der am vergangenen Dienstag offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, ergänzt dieses Angebot an Weiterbildungen. Vor allem der Leistungskatalog der erstmals vorgestellten CompanyCard trägt dazu bei, Business Professionals im Berufsalltag wirksam zu unterstützen: In der CompanyCard werden Ressourcen und Services ausgewählter Unternehmen vorgestellt, welche den Mitgliedern des CompanyCenters kostenlos oder zu Vorzugskonditionen zur Verfügung stehen. Alle Angebote zielen darauf ab, den Mitgliedern des CompanyCenters die Entscheidungsfindung und die Umsetzung von Fach- und Führungsaufgaben zu erleichtern. In einem Podiumsgespräch mit dem Geschäftsführer des CompanyCenters, Wolfgang Rathert, berichteten zwei Experten aus der Praxis über Ihre Erfahrungen mit Business Communities: Ruth Bütikofer Schwalbe, Präsidentin des Swiss Marketing Clubs (SMC) Zürich, betonte den Ausbildungsauftrag des grössten Fachverbands und die Bedeutung persönlicher Kontakte für einen gelungenen Erfahrungsaustausch. Michael Jan Kohlas, Marketing- und Verkaufsleiter des Stellenmarktes der Tamedia AG, hob die Bedeutung der Vertrauensdimension hervor. Wolfgang Rathert stellt den Unterschied zwischen "Social Communities" wie MySpace und Facebook einerseits und Business Communities andererseits in den Vordergrund. Wer glaubt es reiche sich einfach mit einem Internetauftritt in die Liste der Onlineportale einzureihen, der merkt schnell, dass die Entscheider in Unternehmen keine Zeit für reines "Socializing" haben. Vielmehr erwarten Fach- und Führungskräfte konkrete Unterstützung für Ihre tägliche Arbeit. Hinter dem CompanyCenter steht die Überzeugung, dass eine Business Community dazu beitragen muss, dass 'Macher' in Organisationen besser entscheiden und schneller umsetzen können. Es geht primär um Orientierungsstiftung durch die Möglichkeit Neues kennenzulernen und auszuprobieren, sich zu vernetzen und mit Experten austauschen zu können. Diese Philosophie steht hinter den verschiedenen Angeboten des CompanyCenters: Wenn eine Community die "Umsetzer" im Business unterstützen soll, dann muss sie Relevantes bieten, Orientierung und Vertrauen schaffen. ots Originaltext: CompanyCenter Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Fabienne Böni CompanyCenter Tel.: +41/44/422'55'55 E-Mail: presse@companycenter.ch

Das könnte Sie auch interessieren: