Jet Airways

Jet Airways erhält neuen Airbus 330-200 auf der ILA in Berlin

    Berlin (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Jet Airways, Indiens führende internationale Airline, nahm heute auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin einen neuen Airbus A330-200 entgegen. In einer feierlichen Zeremonie überreichte Dr. Thomas Enders, CEO und Präsident von Airbus, in Gegenwart von Bundeskanzlerin Angela Merkel das Flugzeug an Naresh Goyal, Gründer und Chairman von Jet Airways.

    Die Maschine stammt aus einer Bestellung von insgesamt 15 Airbus A330-200 in den Jahren 2005-2007. Nach der ersten Auslieferung im April 2007 besitzt Jet Airways ab heute insgesamt sieben direkt bei Airbus georderte Flugzeuge. Der neue, speziell für Jet Airways konfigurierte A330-200 soll auf den neuen Fernost-Strecken nach Hongkong sowie zur Ausweitung der Services nach Europa und Nahost eingesetzt werden.

    "Die Eingliederung des A330 in unsere bestehende Flotte im Jahr 2006 verlief reibungslos", sagt Chairman Naresh Goyal. "Die Maschine deckt sich perfekt mit unserer Strategie, treibstoffsparend und kostengünstig zu operieren. Zudem können unsere Passagiere die modernste und bequemste Kabine in diesem Sektor genießen."

    Tom Enders, CEO von Airbus, stellt fest: "Indien wird in naher Zukunft das größte Passagierwachstum weltweit erfahren, und wir freuen uns, durch unsere Partnerschaft mit Jet Airways daran teilzuhaben. Der A330 ist ein extrem effizientes Flugzeug und liegt in punkto Passagierkomfort ganz weit vorne."

    Der Airbus bietet Platz für insgesamt 220 Passagiere in zwei Klassen. Die 30 Sitze in der Première Class lassen sich auf Knopfdruck in ein 180-Grad flaches Bett mit Lendensupport und Massagesystem verwandeln.

    Durch seinen breiten Rumpf bietet der A330-200 außergewöhnlich hohen Komfort. In Vollbesetzung hat er eine Reichweite von bis zu 12.500 km. Auf seiner großen Ladefläche finden Standardpaletten und Container nebeneinander Platz. Seine Flexibilität ermöglicht den Einsatz auf unterschiedlichsten Routen und sehr niedrige Betriebskosten pro Passagier. Im umkämpften Luftfahrtmarkt bieten seine Kosteneffizienz und der hohe Passagierkomfort einen beachtlichen Wettbewerbsvorteil.

    Jet Airways verkehrt mit seinen A330 zwischen Indien und dem europäischen Hub in Brüssel sowie nach Kanada und Nordamerika. Alle neuen Maschinen sollen künftig auf regionalen und internationalen Langstrecken eingesetzt werden.

    Jet Airways - "The Spirit of New India"

    Jet Airways verfügt augenblicklich über eine Flotte von 83 Flugzeugen, darunter zehn Boeing 777-300 ER, neun Airbus A330-200, 54 Boeing 737-400/700/800/900 sowie zehn moderne ATR 72-500 mit Propellerturbine. Mit einem durchschnittlichen Alter von 4,39 Jahren fliegt die Airline weltweit mit einer der jüngsten Flotten.

    Jet Airways wickelt täglich über 385 Flüge in 60 Zielgebiete ab. Zahlreiche Destinationen in ganz Indien, aber auch internationale Flughäfen wie New York (JFK und Newark), Toronto, Brüssel, London (Heathrow), Hong Kong, Singapur, Kuala Lumpur, Colombo, Bangkok, Kathmandu, Dhaka, Kuwait, Bahrain, Muscat, Doha und Abu Dhabi stehen auf dem Flugplan. Für die Zukunft sind weitere Flotten-Neuzugänge und der Ausbau des Streckennetzes nach Nordamerika, Europa, Afrika und Asien in Planung.


ots Originaltext: Jet Airways
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:

Jet Airways (Indien) Ltd
Ragini Chopra
Vice President - Corporate Communications & PR
New Delhi, India
Tel: +91-11-4164 5080
Fax: +91-11-4609 5084
raginic@jetairways.com

Jet Airways (Deutschland)
Anja Kocherscheidt / Asger Schubert
c/o Communic@tion Pool GmbH
Paul-Ehrlich-Straße 27
60596 Frankfurt
Tel: +49-69-96 36 68 46
Fax: +49-69-96 36 68 23
jetairways-presse@cpool.com



Das könnte Sie auch interessieren: