Wiener Schick Hotels

Die Wiener Schick Hotels präsentieren "Die inoffizielle Fanverpflegung"

Kulinarischer Steilpass ins Wohnzimmer - einfache Rezepte mit Biss

    Wien (ots) - Wer kennt das nicht: Das große Fußballfest steht vor der Tür - und was ein echter Fußballfan ist, der will auch einmal mit Freunden daheim ein Match sehen. Zur richtigen "Stadion" Atmosphäre daheim gehört aber nicht nur das passende "Getränk" sondern auch die richtige Grundlage. Es ist erlaubt, was schmeckt - aber auch was leicht und schnell zuzubereiten ist.

    "Wir haben uns nicht nur der österreichischen Küche verschrieben, sondern haben auch ein großes Herz für Fußballfans. Kaum einer kann sich ja diesem Sportfest des Jahres entziehen", erklärt Martin Schick, Eigentümer der Schick Hotels. "Mit einigen praktischen Tipps und Tricks wird auch der Fußballabend daheim kulinarisch zu einem Endspiel."

    Damit die lukullischen Steilvorlagen ins Wohnzimmer auch verwertet werden, müssen sie einige Vorgaben erfüllen. "Bei der Zusammenstellung war uns besonders wichtig, dass die Rezepte schnell und einfach zubereitet werden können", so Walter Jahn, Direktor Schick Hotels Wien. "Die Zutaten müssen leicht zu bekommen sein oder - für den Fall eines 'Überfalls mit Couchbesetzung' - muss man auch einmal etwas aus den Resten im Kühlschrank zaubern können."

    Mit etwas Fantasie und einer Portion Offensivtaktik steht dem Stanglpass auf den Couchtisch  nichts mehr im Wege. Ein "Wiener Bierfuhrmannsalat" ist schnell gemacht, passt perfekt zu Bier und begeistert alle Fußballfans. Einfach vorbereitet ist auch ein "Corneraufstrich", ein pikanter Aufstrich aus Erdäpfeln, Schinken und Bierkäse - ein etwas anderer Aufstrich als üblich. Hühnerflügerl - am besten gleich ohne Knochen - oder Fleischlaberl mit unterschiedlichen Dips, natürlich alles selbst gemacht, werden die Fans schon vor dem Anpfiff jubeln lassen.

    Und wer nicht sein eigenes Wohnzimmer "belagern" will, der kann die Übertragung auch in der "Bibliothek" des Hotel Stefanie verfolgen und sich vom Restaurant Kronprinz Rudolph mit Getränken und Snacks verwöhnen lassen. Die Schick Hotels sind mit insgesamt 750 Betten Wiens größte private Hotelgruppe.

    Fotos: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?schickhotels

    Rezepte unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?schickhotels1

    Rückfragehinweis:     Andreas Zenker     Zenker & Co Public Relations     Tel.: +43 (0)664 244 32 42     mailto:info@zenkerundco.at


ots Originaltext: Wiener Schick Hotels
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Das könnte Sie auch interessieren: