Acision

Acision ernennt Rafael Steinhauser zum Senior Vice President und General Manager für Lateinamerika

    Sao Paulo, Brasilien (ots/PRNewswire) -

    - Acision investiert verstärkt in lateinamerikanischem Markt, um den  Anforderungen von Carriern gerecht zu werden und diese mit Lösungen zur  Umsatzsteigerung zu unterstützen

    Acision, das weltweit führende Messaging-Unternehmen, ernennt Rafael  Steinhauser zum Senior Vice President und General Manager für Lateinamerika. Er wird seine Tätigkeit am Standort São Paulo ausüben. In dieser neu  geschaffenen Position wird Rafael Steinhauser das Unternehmenswachstum in  der gesamten Region vorantreiben und die Verantwortung für die Bereiche  Sales, Marketing und Business Development sowie das operative Geschäft  tragen. Die Ernennung von Rafael Steinhauser ist Teil von Acisions  Strategie, verstärkt in Lateinamerika zu investieren und somit lokale  Carrier zu unterstützen.

    Rafael Steinhauser besitzt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Technologie- und Telekommunikationsbranche. Zuvor war er als President bei  Cisco und Nortel in Brasilien sowie als CxO bei NextWave, Vesper, Qualcomm,  Eutelsat, Siemens und Alcatel tätig. In seiner neuen Rolle wird Rafael  Steinhauser bestehende Partnerschaften zu lokalen Carriern ausbauen, neue Geschäftsbeziehungen aufbauen und das Produktportfolio von Acision mit  Messaging, mobilem Breitband und Marketing sowie Charging-Lösungen  verantworten.

    Rory Buckley, Chief Executive von Acision, ergänzt: "Wir denken, dass  wir gute Chancen am lateinamerikanischen Markt haben, speziell mit der  Einführung neuer Mobilfunktechnologien. Wir hoffen, schon im Laufe unseres  neuen Geschäftsjahres, das im Juli beginnt, ein erhöhtes Wachstum in dieser  Region verzeichnen zu können. Wir sind sicher, dass wir mit der  umfangreichen Erfahrung von Rafael Steinhauser im Vertrieb und dem Ausbau  von Geschäftsbereichen auf den Erfolg, den wir bereits in dieser Region  erzielt haben, weiter aufbauen können. Somit können wir unsere  Wachstumsziele in ganz Lateinamerika erreichen und neue Chancen am Markt  wahrnehmen."

    "Durch die Einführung von 3G-Netzwerken in Lateinamerika wird es zu  einem erheblichen Anstieg in der Nachfrage nach mobilem Breitband und Value  Added Services kommen", kommentiert Rafael Steinhauser, Senior Vice  President und General Manager für Lateinamerika, Acision. "Daher ist es  wichtig, dass Acision in der Lage ist, Carrier zu unterstützen, diese  Geschäftsmöglichkeiten optimal auszunutzen und somit den derzeitigen und  zukünftigen Herausforderungen im Kommunikationsbereich zu begegnen."

    Steinhauser  weiter: "In der Region werden immer noch verhältnismässig  wenig Textnachrichten versendet, besonders in Brasilien, wo monatlich  lediglich acht SMS pro Benutzer versendet werden. Im Vergleich dazu werden  in anderen lateinamerikanischen Ländern 45, weltweit sogar 83 Nachrichten  versendet. Dies zeigt, dass hier ein grosses Wachstumspotenzial für  Acisions Messaging-Dienste besteht, vor allem durch die Ergänzung des traditionellen P2P-Messaging (Person to Person) mit A2P-Diensten ( Application to Person). Meine zentrale Aufgabe bei Acision wird es sein,  Strategien zu entwickeln, um Mobilfunkbetreiber zu ermutigen, weitere Daten- Services zu implementieren. Ich freue mich, dass Acision mich damit betraut  hat, das Geschäftswachstum in diesem wichtigen und spannenden Markt weiter  voranzutreiben."

    Informationen zu Acision:

    Acision, das weltweit führende Messaging-Unternehmen, stellt Kommunikationslösungen für global mehr als 300 Netzwerkbetreiber und Dienstanbieter bereit. Weitere Informationen unter: http://www.acision.com/moreinfo

ots Originaltext: Acision
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Presse: Jennifer Ballard, Marketing
Communications, Manager, Acision, Tel: +44(0)118-965-9407, E-Mail:  
jennifer.ballard@acision.com; Annette Leach, Hotwire PR, Tel:
+44(0)207-608-2500, E-Mail: acision@hotwirepr.com



Weitere Meldungen: Acision

Das könnte Sie auch interessieren: