Leopold Museum

2015: KUNST-REBELL/INNEN IM LEOPOLD MUSEUM - BILD

Egon Schieles Muse „Wally“, Starkünstlerin Tracey Emin, radikale deutsche Expressionisten, Highlights und Neues von Peter Sengl

Wien (ots) - Kern der Sammlung des Leopold Museum ist die bedeutendste Egon Schiele-Sammlung der Welt. Dass das renommierte Haus im Wiener MuseumsQuartier, das heuer rund 350.000 KunstliebhaberInnen besuchten, Egon-Schiele-Kompetenzzentrum ist, wird auch in dem von den Leopold Museum-Direktoren Franz Smola und Peter Weinhäupl präsentierten Jahresprogramm für 2015 augenscheinlich.

Zwtl.: Egon Schieles Muse: Auf Wallys Spuren

Bereits die erste Ausstellung des Jahres widmet sich "Wally", der Frau an der Seite Egon Schieles, die einem breiten Publikum vor allem durch Schieles Meisterwerk "Bildnis Wally Neuzil" ein Begriff ist. Mit der von Diethard Leopold, Stephan Pumberger und Birgit Summerauer kuratierten Schau "WALLY NEUZIL. Ihr Leben mit Egon Schiele" (27.02. bis 01.06.2015) begibt sich das Museum auf die Spuren des dramatischen Lebens von Walburga "Wally" Neuzil (1894-1917), die rund fünf Jahre lang Schieles Modell, Muse und intime Freundin war.

Zwtl.: Tracey Emin: Große Wien-Schau der Künstler-Rebellin

Die rebellische britische Künstlerin Tracey Emin (geb. 1963) beschäftigt sich in ihrer von Karol Winiarczyk und Diethard Leopold kuratierten Ausstellung im Leopold Museum ebenfalls mit Egon Schiele. Unter dem Titel "TRACEY EMIN - EGON SCHIELE. Where I Want to Go" (24.4. bis 14.09.2015) ist erstmals in Wien eine umfassende Schau mit mehr als 80 Werken der bedeutenden internationalen Künstlerin zu sehen, der zuletzt eine große Ausstellung in der renommierten Londoner White Cube Gallery gewidmet war. Die für die Ausstellung zusammen gestellten Gemälde, Zeichnungen und Installationen Tracey Emins werden durch persönlich von der Künstlerin ausgesuchte und selten gezeigte Arbeiten Egon Schieles aus der Privatsammlung Leopold ergänzt.

Zwtl.: Deutsche Expressionisten im Leopold Museum: Die Avantgarde der Moderne im "Farbenrausch".

Im Herbst widmet sich die vom Kuratorenteam Tayfun Belgin, Otto Letze, Franz Smola und Ivan Risti? präsentierte Ausstellung "FARBENRAUSCH. Meisterwerke des deutschen Expressionismus" (09.10.2015 bis 11.01.2016 ) herausragenden Gemälden und Zeichnungen aus der bedeutenden Sammlung des Osthaus Museums in Hagen, gegründet durch den wichtigen Sammler und Schiele-Kenner Karl Ernst Osthaus (1874-1921). Werke der Brücke-Künstler Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Karl Schmidt-Rottluff, Bilder der Blaue Reiter-Protagonisten Alexej von Jawlensky, August Macke oder Franz Marc sowie Arbeiten von Christian Rohlfs zeigen den Aufbruch der deutschen Avantgarde in die Moderne. Ergänzt wird die Ausstellung durch Arbeiten des Leopold Museum und Werken aus der Privatsammlung Leopold.

Zwtl.: Abgründig und analytisch: Peter Sengls vielschichtige Wirklichkeiten

Mit "SENGL MALT. Eine Retrospektive" ist im Leopold Museum erstmals ein Querschnitt durch das vielschichtige erotisch-ironische Werk des österreichischen Malers Peter Sengl (geb. 1945) zu sehen, darunter auch neueste Arbeiten (30.10.2015 bis 08.02.2016). Sengl ist ein fulminanter abgründiger und analytischer Bild-Erzähler, dem das Wirkliche wirklicher ist als das Traumhafte etwa der Wiener Moderne. Zahlreiche Anklänge an kunsthistorische Werke sind ebenso signifikant wie die Selbstdarstellungen und die Betitelung seiner Arbeiten, die gleichsam als literarische Miniaturen zum Signum seines Oeuvres geworden sind. Für die von Carl Aigner kuratierte Schau im Leopold Museum hat Peter Sengl eine eigene Gemäldeserie geschaffen, in denen er sich mit Werken des Museums auseinandersetzt.

Zwtl.: Die achte ART AUSTRIA: Messe präsentiert herausragende österreichische Kunst

Im März 2015 ist auch wieder die österreichische Kunstmesse ART AUSTRIA im Leopold Museum zu Gast. Bereits das achte Mal zeigen renommierte Galerien und KunsthändlerInnen auf drei Geschossen das Beste aus Ihren Beständen des 20. und 21. Jahrhunderts. Ca. 50 AusstellerInnen präsentieren von 19.03. bis 22.03.2015 auf 2600 m2 ihre Werke, die jedes Jahr von rund 25.000 kunstinteressierten Besuchern besichtigt werden.

WALLY NEUZIL. Ihr Leben mit Egon Schiele Ein Frauenleben im Wien der Jahrhundertwende Freitag, 27. Februar 2015 bis Montag, 1. Juni 2015 Eröffnung: Donnerstag, 26. Februar 2015, 19 Uhr

8. ART AUSTRIA. Die Kunstmesse im Museum Donnerstag, 19. März bis Sonntag, 22. März 2015 http://www.art-austria.info/

TRACEY EMIN - EGON SCHIELE. Where I Want to Go 24. April 2015 bis 14. September 2015 Eröffnung: Donnerstag, 23. April 2015, 19 Uhr

FARBENRAUSCH. Meisterwerke des deutschen Expressionismus 9. Oktober 2015 bis 11. Jänner 2016 Eröffnung: Donnerstag, 8. Oktober 2015, 19 Uhr

SENGL MALT. Eine Retrospektive 30. Oktober 2015 bis 8. Februar 2016 Eröffnung: Do, 29. Oktober 2015, 19 Uhr

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Leopold Museum-Privatstiftung
   Mag. Klaus Pokorny - Presse / Public Relations
   0043 1 525 70 - 1507
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/573/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***



Weitere Meldungen: Leopold Museum

Das könnte Sie auch interessieren: