Leopold Museum

Elisabeth Leopold 85: Ständchen, Torten und Anekdoten zum Geburtstag - BILD

Feier für unermüdliche Bewahrerin des Vermächtnisses von Rudolf Leopold

Wien (ots) - Für gewöhnlich spricht man bei Damen nicht über das Alter, aber in diesem Fall dürfen wir eine Ausnahme machen: Dr. Elisabeth Leopold feierte am Abend des 3. März im Kreis der engsten Wegbegleiter beim Heurigen Feuerwehr Wagner in Grinzing Ihren 85. Geburtstag. Die unermüdliche und beneidenswert fitte Jubilarin setzt sich als treibende Kraft im Leopold Museum aktiv für das Vermächtnis Ihres Mannes, des legendären Stifters und Museumsgründers Prof. Rudolf Leopold ein. Der Sammler wäre am 1. März übrigens 86 Jahre alt geworden!

Gekommen waren die in Berlin lebende Tochter und Künstlerin Gerda Leopold, Elisabeth Leopolds Sohn und Leopold Museum Vorstand Dr. Diethard Leopold mit seiner Frau Mag. Waltraud. Der zweite Sohn, Musiker Prof. Rudolf Leopold ist derzeit berufsbedingt im Ausland und gratulierte aus der Ferne.

Mag. Peter Weinhäupl, der Kaufmännische Direktor des Hauses und die Vorstände - Landesmuseum NÖ Direktor Mag. Carl Aigner, RA Dr. Andreas Nödl und SC Dr. Wolfgang Nolz, der dem Geburtstagskind sogar ein vielbejubeltes Ständchen widmete - ließen die "Grande Dame des MuseumsQuartiers" hoch leben. Neben Schokolade und Blumen fiel vor allem ein wunderschöner Kaktus auf, den Carl Aigner mitbrachte. Er hatte Frau Dr. Leopold gefragt, welche Blumen Sie bevorzugte, darauf Elisabeth Leopold: "Ich mag alle Blumen, sogar einen Kaktus!". Ihr Wunsch ging zu Ihrem sichtlichen Vergnügen prompt in Erfüllung. Freundevereins-Generalsekretärin Dr. Felizitas Schreier, der Finanzchef des Vereins Volker Anlauf und Restaurator Mag. Manfred Siems durften nicht fehlen.

Elisabeth Leopolds Freundinnen, Dorotheum Expertin Ursula Rohringer, die aus Sydney nach Wien zurück gekommene Eva Morton - sie spendierte die herrlichen Torten -, Freundevereins-Mitbegründerin Dr. Ingrid Petrik und die Wahlösterreicherin Magda Weber aus Luzern, einst "wegen des Leopold Museums" nach Wien gezogen, alle waren begeistert von der netten und spontanen Feier, bei der typische Wiener Schmankerl für das leibliche Wohl zur Verfügung standen.

Der Berliner Schriftsteller und Sammler Werner Meyke, Alt-Vorstand Prof. Dr. Alfons Huber, Fotograf und Sammler Fritz Simak, die Provenienzforscher Dr. Sonja Niederacher und Dr. Michael Wladika sowie das gesamte Leopold Museum-Team feierten bis weit nach Mitternacht. Vom Team dabei: Marketing Ladies Tina Achatz, Helena Hartlauer, Pressesprecher Klaus Pokorny, Facility Manager Michael Terler, Provenienzforscher Robert Holzbauer, die Registrare Nicola Mayer und Veronika Krispel, Kuratorin Patricia Spiegelfeld, Sandra Tretter, Marion Geier, Gabi Simak, Christian Dworzack, Walter Bohak, Grafiker Gregor Stödtner, Finanz-Lady Barbara Drucker, Daniela Kumhala, Anita Götz-Winkler und ihr Kunstvermittlungsteam, Katarina Pabst, Anna Suette u.v.m.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis: Leopold Museum-Privatstiftung Mag. Klaus Pokorny - Presse / Public Relations Tel.: 0043 1 525 70 - 1507 mailto:presse@leopoldmuseum.org www.leopoldmuseum.org

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/573/aom



Weitere Meldungen: Leopold Museum

Das könnte Sie auch interessieren: